Home » Pokerstrategien » Poker Grundlagen (page 3)

Poker Grundlagen

Die Starthand – Poker Grundlagen Wenn Sie Ihre Hole Cards erhalten haben, müssen Sie auch schon Ihre erste größere Entscheidung treffen. Es gibt 169 verschiedene Kombinationen, die Sie als Starthand bekommen können – von der Zwei bis zum Ass und sämtliche Kombinationen von Karten gleicher oder verschiedener Farbe. Nur einen kleinen Prozentsatz davon sollten Sie aber wirklich in Betracht ziehen. Mit jeder anderen Starthand sollten Sie besser aussteigen und die nächste Runde abwarten. Eines müssen Sie unbedingt lernen: Es gibt nur wenige Starthände, die Sie spielen sollten.Um Ihnen ein besseres Bild zu geben, habe ich im Folgen-den die vierzig wichtigsten Starthände für Texas Hold’em aufgelistet, angeordnet nach ihrem Erfolgspotenzial. Daneben finden Sie eine Prozentzahl, die Ihnen zeigt, wie hoch die Chancen stehen, diese Starthand oder eine bessere zu bekommen. So können Sie leichter einschätzen, wie hoch Ihre Chancen sind, den anderen Spielern überlegen zu sein. Karten gleicher Farbe (su = suited) sind höher zu werten, da sie noch die Möglichkeit zu einem Flush in sich bergen. Wenn Sie also Q, 10su als Starthand haben, mag das zwar ganz hübsch aussehen, aber sobald Sie einen Blick auf die Liste werfen, werden Sie feststellen, dass die anderen eine 11,92%ige Chance haben, eine bessere Hand als Sie zu bekommen – und das, wohlgemerkt, schon bevor der Flop auf dem Tisch liegt!

Wer braucht überhaupt Poker-Psychologie – detailliertere Information

150€ Neukundenbonus nur bis Ende dieser Woche!Hätte Freud Poker gespielt und die Prinzipien Odds und Strategie ignoriert, wäre er Bankrott gegangen. Er war der größte Psychologe, aber die Kenntnisse über Wahrscheinlichkeiten und Strategien sind viel wichtiger als Psychologie. Um erfolgreich Poker spielen zu können, müssen Sie das Konzept der Wahrscheinlichkeiten und die grundlegenden Strategien meistern und verinnerlichen. Die Beherrschung dieser ...

weiterlesen »

Sich selbst besser kennenlernen – Grundprinzipien im Poker lernen

Prinzip Nr. 2: Sie müssen sich selbst besser kennenlernen. In der Pokerszene geht es normalerweise oberflächlich und simplifizierend zu, mit seltenen intensiven und komplexen Momenten. Zum Beispiel geben viele Experten vor, der einzige beziehungsweise wichtigste Grund, Poker zu spielen, bestünde darin, Geld zu gewinnen. Sie überbewerten diese Motivation, weil Poker deren Beruf und vielleicht die einzige Geldquelle ist. Aber das ...

weiterlesen »

Nachvollziehbar denken sollen – Grundprinzipien im Poker lernen

Prinzip Nr. 6: Sie sollten „nachvollziehbar denken“. Machen Sie Ihre Denkprozesse für sich selbst nachvollziehbar, indem Sie die hinter Ihren Entscheidungen stehende Intention genau beschreiben. Ein ausgezeichneter Bridgespieler hat mir einmal erzählt: „Solange Du mir erklären kannst, warum Du ein Gebot gemacht oder eine Karte gespielt hast, werde ich niemals sauer auf Dich sein, weil ich dann Dein Spielverhalten korrigieren ...

weiterlesen »

Die Grundprinzipien im Poker lernen – Selbstbetrug

Dieses Poker-Portal basiert auf acht Grundprinzipien. 1. Ihr größter Feind ist der Selbstbetrug. Die gesamte Spielindustrie basiert darauf und Sie können beim Poker nicht gewinnen, wenn Sie ihm nicht widerstehen. 2. Sie müssen sich selbst besser kennenlernen. Warum spielen Sie auf diese oder jene Weise? Wie beeinflusst Ihr Stil die Gegner und Ihre Resultate? 3. Sie sollten sich hauptsächlich auf ...

weiterlesen »

Die Poker-Psychologie und der Mason Malmuth – Einführung

Die Pokerbücher von Two Plus Two Publishing gelten gemeinhin als die besten. Aber im Verlauf der Jahre gab es immer wieder Kritik, wir würden den psychologischen Aspekt beim Poker nicht ausreichend berücksichtigen. Das stimmt natürlich nicht. Viele der in unseren Poker-Portale beschriebenen Taktiken basieren auf der psychologischen Wahrnehmung der Gegner. Zum Beispiel raten wir Ihnen gegen einen Kontrahenten, dessen psychologisches ...

weiterlesen »

Einleitung in der Poker-Psychologie – hilfreiche Information

An einem guten Tag und mit den richtigen Karten können Sie David Sklansky, Doyle Brunson, Mason Malmuth oder jeden anderen Profi schlagen – aber niemals sich selbst. Sie können Ihr bester Freund oder Ihr ärgster Feind sein und möglicherweise sind Sie beides zugleich. Dieses Poker-Portal wird Ihnen zeigen, wie Sie sich selbst besiegen und wie Sie damit aufhören. In vielen ...

weiterlesen »

Das gewisse Etwas – Grundprinzipien im Poker lernen

ln Poker-Artikel 1 wird der Grundstein für den Rest des Poker-Portals gelegt, indem zwei ungewöhnliche Fragen behandelt werden: Haben Sie das „gewisse Etwas“ und warum spielen Sie Poker? In den meisten Pokerbüchern werden diese beiden Themen ausgelassen, weil die gesamte Poker-Szene an Selbstreflexion nicht interessiert ist oder diese ablehnt. Wenn Sie mir nicht glauben, verfolgen Sie einfach eine Unterhaltung in ...

weiterlesen »

Ihren Stil im Spiel zu verändern – Grundprinzipien im Poker lernen

Prinzip Nr. 7: Eine der am besten geeigneten Möglichkeiten, Ihre Resultate zu verbessern, ist, Ihren Stil zu verändern. Wenden Sie den falschen Stil an, werden Sie verlieren. So einfach ist das. Sie können Poker-Portale lesen, die Odds richtig kalkulieren, vielleicht sogar den einen oder anderen brillanten Spielzug machen: Am Ende werden Sie verlieren. Das Wort „Stil“ bezieht sich auf ein ...

weiterlesen »

Was haben Sie davon – Poker-Psychologie lernen

Sie werden besser spielen und mehr Geld gewinnen beziehungsweise weniger verlieren als zurzeit. Sie sollten allerdings bereits mit grundlegenden Strategien vertraut sein. Trifft dies nicht zu, kaufen Sie sich die entsprechenden Poker-Portale und eignen sich diese Kenntnisse an. Wenn Sie die geeigneten Strategien kennen, ist es Ihre Aufgabe sicherzustellen, diese auch anzuwenden. Das Lesen der Gegner, die Auswahl der richtigen ...

weiterlesen »

Sehnsüchten und Ängsten der Spieler – Grundprinzipien im Poker lernen

Prinzip Nr. 4: Spielstile werden von den Sehnsüchten und Ängsten der Spieler bedingt und offenbaren diese. Das Verständnis, warum ein Gegner auf diese oder jene Weise spielt, wird Ihnen helfen, ihn zu schlagen. Zahllose Experten haben Methoden diskutiert, wie gegen unterschiedliche Spielertypen vorzugehen ist. Sie haben dabei jedoch die Frage außer Acht gelassen, warum die Leute auf unterschiedliche Weise spielen. ...

weiterlesen »