Schwarze Maria – gute Kartenspiele

Schwarze Maria, erfunden um 1920, ist die beliebteste englische Variation von Herzeln. Man kann es mit drei oder noch mehr Spielern spielen, und eigentlich alle üblichen Herzeln-Regeln sind darin enthalten (lesen Sie dazu den Abschnitt Fassen sie sich ein Herz weiter oben in diesem Sportwetten-Artikel). Es gibt aber zusätzliche Strafkarten in Pik. In dieser Version des Spiels zählen A♠ , K♠ und D♠ jeweils 7,10 und 13 Minuspunkte, wodurch die Pik wesentlich gefährlicher als die Herz werden. In dieser Variation ist es wichtig, so früh wie möglich Pik zu spielen, wenn man weder A♠ noch K♠ oder D♠ hat. Zugegeben kann man dabei ein oder zwei Herz fangen, aber indem Sie mehrfach Pik spielen, locken Sie die teuren Pik heraus und verringern die Gefahr, sie später in der Runde selbst serviert zu bekommen.