Home » Kartenspiele » Schlafmütze und Schrum-Schrum Spielkarten und Spielverlauf – Kartenspiele für Kinder

Schlafmütze und Schrum-Schrum Spielkarten und Spielverlauf – Kartenspiele für Kinder

Schlafmütze Spielverlauf  Spielvarianten
Lustig wird das Spiel, wenn der Verlierer einer Runde eine Zipfelmütze aufsetzen muss. Diese gibt der Spieler dann an die nächste „Schlafmütze“ weiter.

Schlafmütze wird wie Quartett gespielt. Es ist ein lustiges Reaktionsspiel.
Schlafmütze und Schrum-Schrum Spielkarten und Spielverlauf121

Spielkarten: Je nach Anzahl der Mitspieler 32 Karten (Skatblatt) oder 52 Karten (Rommeblatt); Spielmarken (Chips, Streichhölzer oder Münzen) Rangfolge der Karten:
Keine Rangfolge der Farben: Keine Ziel des Spiels: Es müssen vier Karten des gleichen Wertes gesammelt und anschließend eine Spielmarke aus der Tischmitte gegriffen werden. Bei diesem Kinderspiel kommt es auf eine schnelle Reaktion an. Vorbereiten und Geben: In der Tischmitte liegt eine Spielmarke weniger als Mitspieler am Tisch sitzen. Alle Karten werden gleichmäßig an die Spieler verteilt.

Spielverlauf und Taktik: Jeder schiebt immer eine Karte der Reihenfolge nach an den linken Nachbarn weiter. Dies wird so lange fortgesetzt, bis ein Spieler einen Satz von vier gleichen Handkarten besitzt. Nun greift er blitzschnell eine Spielmarke aus der Tischmitte. Die anderen Mitspieler versuchen ebenfalls schlag-artig eine Spielmarke zu schnappen. Doch ein Spieler, „die Schlafmütze“, geht leer aus. Die nächste Runde beginnt und verläuft nach dem gleichen Schema.
Abrechnung: Wer nach Abschluss der vorher bestimmten Rundenzahl die wenigsten Spielmarken besitzt, ist die „Oberschlafmütze“.

Schrum-Schrum
Schrum-Schrum ist ein einfaches Ablegespiel, bei dem man keine Karten in der Hand halten muss.

Schlafmütze und Schrum-Schrum Spielkarten und Spielverlauf122

Spielkarten: 32 Karten (Skatblatt)
Rangfolge der Karten: Ass – Sieben – Acht – Neun – Zehn – Bube – Dame – König Rangfolge der Farben: Keine Ziel des Spiels: Wer seine Karten als Erster vollständig anlegen kann, ist der Champion.

Vorbereiten und Geben: Alle Karten werden gemischt und ausgeteilt. Jeder legt seine Karten als verdeckten Talon vor sich auf den Tisch.

Spielverlauf und Taktik: Vorhand beginnt und dreht die erste Karte seines Talons um. Falls ein Ass gespielt wird, wandert dieses sofort in die Tischmitte. Jede andere Karte wird offen auf einem Hilfsstoß abgelegt. Der nächste Mitspieler legt eine passende Karte an bzw. eine nicht passende Karte auf den Hilfstalon. Auf das Ass folgt die Sieben, dann die Acht usw. in aufsteigender Folge bis zum König. Die Farbe spielt dabei keine Rolle! Doch aufgepasst: Jeder Spieler hat außerdem die Möglichkeit, auf die oberste Karte eines Gegners eine in der Folge passende Karte anzulegen. Kann er die Karte anlegen, darf er danach die nächste Karte seines Talons umdrehen und gegebenenfalls anlegen. Wenn der verdeckte Talon aufgebraucht ist, wird mit dem offenen Kartenstoß weitergespielt.

Abrechnung: Sobald ein Spieler alle Karten angelegt hat, endet diese Runde.
Ist Spieler B an der Reihe, kann er seine Herz- Neun beim Gegner anlegen. In diesem Fall darf er die nächste Karte seines Talons umdrehen.

Schlafmütze und Schrum-Schrum Spielkarten und Spielverlauf123