Home » Kartenspiele » Besik Spielkarten und Spielverlauf – Kartenspiele für Erwachsene

Besik Spielkarten und Spielverlauf – Kartenspiele für Erwachsene

Besik Spielkarten
Dieses nette Gesellschaftsspiel ist in Schweden erfunden worden. Seinen Namen hat es aber in Frankreich erhalten, wo es mit Vorliebe gespielt wird. Es hat Ähnlichkeit mit dem deutschen Kartenspiel „Sechsundsechzig“.

Spielkarten: 2 x 32 Karten (zwei Skatblätter) Rangfolge der Karten: Ass =11; Zehn = 10;
König = 4; Dame = 3; Bube = 2; Neun = 0;
Acht = 0; Sieben – 0

Rangfolge der Farben: Keine Ziel des Spiels: Gewinner ist, wer als Erster aus Meldungen und Stichen 1 000 Punkte erreicht hat.

Vorbereiten und Geben: Jeder Spieler erhält erst drei, dann zwei und nochmals drei Karten. Die nächste Karte wird offen auf den Tisch gelegt. Sie zeigt die Trumpffarbe an. Die restlichen Karten werden als Talon verdeckt quer über die Trumpfkarte gelegt.

Spielverlauf und Taktik: Vorhand spielt aus, Solange im Talon Karten liegen, muss nicht mit Farbe bedient werden. Nach jedem Stich nehmen die Spieler eine Karte vom Stapel. Der Spieler, der den Stich macht, zieht zuerst. Sobald der Talon aufgebraucht ist, besteht Farb- und Stichzwang. Es muss entweder Farbe bedient oder mit Trumpf gestochen werden. Flat man keine passende Karte, darf man eine beliebige Karte abwerfen. Hat ein Spieler bereits einen Stich gemacht, darf er melden, also eine Kartenkombination ansagen, die er auslegen will.

Zählwerte der Meldungen:
Doppel-Besik (zwei Pik-Damen und zwei Karo-Buben) = 500 Punkte
Familie (Ass, Zehn, König, Dame, Bube in der Trumpffarbe) = 250 Punkte

Besik Spielkarten 8

vier beliebige Asse= 100 Punkte
vier beliebige Könige= 80 Punkte
vier beliebige Damen= 60 Punkte
vier beliebige Buben= 40 Punkte
Besik (Pik-Dame und Karo-Bube)= 40 Punkte
Mariage royal
(Dame, König in Trumpffarbe)= 40 Punkte
Mariage (Dame und König
derselben Farbe)= 20 Punkte
Trumpf-Sieben= 10 Punkte
Letzter Stich= 10 Punkte

Besik Spielkarten9
Die Meldung „Besik“ zählt 40 Punkte

Die gemeldeten Karten werden offen auf den Tisch gelegt. Sie dürfen weiterhin als Handkarten und zu verschiedenen Meldungen verwendet werden. Ausnahme: Hat ein Spieler vorher schon Familie gemeldet, kann er König und Dame nicht mehr als Mariage auslegen. Es darf jeweils nur eine Meldung gemacht werden. Abrechnung: Sobald ein Spieler 1 000 Punkte erreicht hat, ist die Partie beendet. Die Summe der Punkte errechnet sich aus den Punktwerten der Stiche und der Meldungen. Die 10 Punkte für den letzten Stich nicht vergessen!