Home » Kartenspiele » Herzeln spielen » Herzen und Flitterwochen – gute Kartenspiele

Herzen und Flitterwochen – gute Kartenspiele


Beim Honeymoon Hearts spielen Sie zu zweit, und jeder Spieler erhält 13 Karten. Die restlichen Karten behalten Sie als Stapel und decken die oberste Karte auf. Der Spieler, der nicht gegeben hat, spielt aus, der Geber legt eine Karte dazu und muss, wenn er kann, ganz normal Farbe bedienen. Der Gewinner des Stichs erhält die offene Karte, der andere nimmt die Karte darunter. Wieder wird die oberste Karte des Stapels aufgedeckt, und so geht die Vorrunde 13 Stiche lang weiter, bis der Stapel aufgebraucht ist. Danach spielen beide Spieler mit ihren restlichen Karten weiter und zählen am Ende die Punkte wie üblich. (Sehen Sie dazu weiter oben den Abschnitt Anschreiben – Zeit der Abrechnung.) Nur die Karten aus den letzten 13 Stichen werden für die Minuspunkte gezählt. Die ersten 13 Stiche dienen nur dazu, Ihr Blatt aufzubauen.

Da der Ausspieler die Strategie bestimmt, ist es wichtig, für die letzten Stiche der Vorrunde das Ausspiel zu behalten. Sehen Sie darum zu, vor allem mittlere Karten loszuwerden und niedrige Karten für die Hauptrunde aufzubewahren. Mit Ihren hohen Karten bestreiten Sie die letzten Stiche der Vorrunde. Wenn sich diese Strategie gut entwickelt, bewahren Sie Ihre Minuskarten auf, um sie später Ihrem Gegner in den Stich zu werfen. Falls dies nicht möglich scheint, machen Sie Schadensbegrenzung und werden Sie in der Vorrunde so schnell wie möglich Ihre Karten für Minuspunkte los.