Home » Kartenspiele » Canasta spielen » Die Kartenwerte bestimmen – Canasta spielen

Die Kartenwerte bestimmen – Canasta spielen

Canasta spielen
Nachdem Sie die Runde beendet haben, rechnen Sie die Punkte für die Meldungen und Canastas Ihres Teams zusammen, weiterhin die Bonuspunkte für Schlussmachen und rote Dreien. Ziehen Sie davon die Punkte für alle Karten ab, die sich noch in Ihrer Hand oder Ihrem Fuß befinden.

Hier die Punktetabelle:
✓ Schluss zu machen bringt 100 Bonuspunkte.
✓ Jede rote Drei ist 100 Punkte wert.
✓ Vieren bis Siebenen sind 5 Punkte wert.
✓ Achten bis Könige sind 10 Punkte wert.
✓ Asse und Zweien sind 20 Punkte wert
✓ Joker sind 50 Punkte wert.
✓ Jede rote Drei, die sich noch in Ihrer Hand oder Ihrem Fuß befindet, kostet Sie 500 Minuspunkte – eine schwarze Drei dagegen nur 5 Minuspunkte.
✓ Ein echter Canasta (ohne wilde Karten) ist 500 Punkte wert. Er besteht genau aus sieben Karten.
✓ Ein gemischter Canasta ist 300 Punkte wert und darf nicht mehr als drei wilde Karten enthalten.
✓ Ein wilder Canasta, also einer der ausschließlich aus wilden Karten besteht, ist 1500 Punkte wert – und bei diesem hohen Punktwert sollte man versuchen, ihn so schnell wie möglich fertigzustellen.

Sie können auch so spielen, dass sowohl der echte als auch der gemischte Canasta mehr als sieben Karten enthalten darf. Aber denken Sie daran: Ein gemischter Canasta muss immer mehr natürliche als wilde Karten beinhalten. Sammeln Sie zu Anfang des Spiels vor allem Karten mit einem hohen Wert und werfen Sie Karten mit niedrigen Werten ab. Wenn sich im weiteren Verlauf die Runde dem Ende nähert, sollten Sie diese Strategie abwandeln. Wenn Sie auf die Frage Ihres Partners, ob er Schluss machen darf, Nein antworten, achten Sie darauf, so viele Karten wie möglich abzulegen, wenn Sie wieder am Zug sind. Sie sollten nur dann Nein sagen, wenn Sie ein oder zwei Meldungen auf der Hand halten, die Sie noch ablegen wollen.