Home » Pokerstrategien » Poker im Kasino » Den Jackpot zu gewinnen versuchen – Texas Holdem Tipps

Den Jackpot zu gewinnen versuchen – Texas Holdem Tipps

Eine der Arten, womit Casinos mit vier Wänden Onlinebetriebe schlagen – zumindest aus rein monetärem Blickwinkel -, ist der Jackpot. Dabei haben die Spieler die Chance, zusätzlich Geld zu dem aus dem Pot zu gewinnen. Dieses Geld wird als Jackpot bezeichnet. Es gibt verschiedene Arten von Jackpots, die wir uns in den folgenden Abschnitten ansehen werden.

Jackpot für das beste Blatt
Ein High Hand Jackpot ist ein Bonusbetrag, den das Haus für die beste Hand innerhalb eines bestimmten Zeitraums – etwa vier Stunden oder auch ein ganzer Tag – vergibt. Sie würden überrascht sein, was erforderlich ist, um den Jackpot zu knacken. Selbst über die kurze Zeitspanne von vier Stunden ist es meist ein Vierling, der den Preis bekommt.

Jackpots für spezielle Blätter
Ähnlich wie Jackpots für die beste Hand wird in manchen Häusern der Bonus für besonders seltene Blätter gezahlt: Royal Flushes oder – etwas liberaler – für jedes Blatt Vierling oder besser. Dort, wo spezielle Jackpots für spezielle Blätter gezahlt werden, wird die aktuelle Höhe des Jackpots, den man gewinnen kann, immer in einem (werbewirksamen) großen Display angezeigt.

Bad Beat Jackpots
Diese Form von Jackpot ist der Großvater von allen. Ein Bad Beat Jackpot wird immer dann gezahlt, wenn ein seltenes Blatt von einem noch absolut selteneren Blatt geschlagen wird. Gewöhnlich muss ein Vierling oder besser geschlagen werden, was bedeutet, dass Sie mindestens einen Vierling haben müssen und der von einem besseren Blatt geschlagen werden muss.

Füttern des Bad Beat Jackpots
Casinos, die Bad Beat Jackpots anbieten, nehmen meist neben der gewöhnlichen Taxe noch etwas mehr aus jedem Pot. Weil die erforderlichen Blätter für sich schon selten, in Kombination aber super-selten sind, kann es sehr lange dauern, bis es zu dem Ereignis kommt. Die daraus resultierenden Jackpotsummen können gewaltig sein. (Hier ein Beispiel: Ein Kartenclub in Kalifornien, den ich hin und wieder besuche, hatte bei meinem letzten Besuch einen Jackpot von 85.000 $.) Wie alles andere im Zusammenhang mit der Taxe fällt auch dieser Extra-Obolus nicht besonders auf. Über die Zeit macht er sich aber bemerkbar. Besonders stark ist die Wirkung bei den kleineren Limits, weil der Jackpot-Anteil vom Pot proportional viel höher ausfällt.

Auszahlen des Bad Beat Jackpots
Die Auszahlungsstruktur für den Bad Beat Jackpot variiert von Club zu Club, aber meist sieht es wie folgt aus:
✓ 80 Prozent der Bonussumme gehen an die Hand, die geschlagen wurde.
✓ 10 Prozent gehen an die Gewinnerhand.
✓ 10 Prozent gehen an die Spieler, die im betreffenden Spiel Karten bekommen haben.

In manchen Fällen ist die Gewinnsumme noch größer und wird auf alle Spieler im Club verteilt. Glauben Sie mir, wenn Sie einen Bad Beat Jackpot knacken, gewinnen Sie Freunde fürs Leben.

Die Chancen Verbessern
Wenn Sie höhere Chancen auf einen Bad Beat Jackpot wollen, sollten Sie die Anforderungen an die Startkarten aus nächstem Poker-Artikel senken. Spielen Sie sämtliche Pocket- Paare und alle gleichfarbigen verbundenen Karten (suitedconnectors), allerdings ohne Lücken. Damit erhöhen Sie geringfügig Ihre Möglichkeiten auf Vierlinge (die andere Vierlinge schlagen können oder noch besser geschlagen werden) oder Sie haben die Chance, einen Straight Flush auf einer Seite zu machen, während jemand anderes die andere Seite ergänzt. Wenn Sie in Bad-Beat-Bedingungen (Vierling oder Straight Flush) geraten, spielen Sie Ihr Blatt nicht an. Natürlich wollen Sie den Pot gewinnen, aber noch mehr wollen Sie, dass niemand aussteigt, der vielleicht das unverschämte Glück gehabt hätte, die andere Hälfte der Bedingung zu liefern, wenn er seine Wunderkarte getroffen hätte.

Qualifizierung für den Jackpot
Okay, dieser Teil ist wirklich super-wichtig (wenn es ein Super-Wichtig-Symbol gäbe, würde ich es vor jedem Aufzählungspunkt platzieren). Um Anspruch auf einen Jackpot erheben zu können, müssen Sie die erforderlichen Bedingungen erfüllen. Die Casinos sind ziemlich streng, was die Bedingungen angeht (Sie werden nachvollziehen können, dass es ihnen keinen Spaß macht, einige Zehntausend Dollar extra auszuschütten).

Deswegen müssen Sie genau aufpassen, dass Sie entsprechend der Hausregeln spielen, wenn der Geldsegen naht:
✓ Sie dürfen im Verlauf des kritischen Spiels nicht über einen möglichen Jackpot sprechen. Eine Aussage wie Leute, ich habe vier Sechser, versucht das mal zu schlagen! würde zu Problemen mit dem Floorman oder dem Casinomanager führen.

✓ Wenn Sie in einem Club spielen und an Ihrem Tisch spielt nicht die erforderliche Mindestzahl von Personen (meist sechs), bitten Sie den Floorman, die Regel aufzuheben oder einen Shill an den Tisch zu schicken. (Ich habe nie erlebt, dass der Wunsch abgelehnt wurde. Oft lässt sich der Floorman selbst Karten zuteilen, nur um sie sofort abzuwerfen.)

✓ In den meisten Clubs müssen Sie beide Holecards nutzen. Das bedeutet, wenn Sie A(Herz) 2(Herz) halten, das Board zeigt zum Schluss 2-2-2-4-4 und jemand schlägt Sie mit dem Pocket Pair 4-4, dann müssen Sie einen ganz derben bad Beat ertragen – und zwar ohne Jackpot.

✓ Wenn nicht genug Geld im Pot liegt (meist mindestens zehn Dollar), Sie aber ein erforderliches Bad-Beat-Blatt haben, setzen Sie nicht und warten Sie bis zum River, in der Hoffnung, ein fremder Einsatz und ein fremdes Mitgehen wird die Minimalsumme im Pot erreichen. Auf keinen Fall andere Spieler entmutigen.

✓ Sorgen Sie dafür, dass Sie auch Karten bekommen. Sie bekommen nur einen Anteil am Jackpot, wenn Sie tatsächlich in der betreffenden Hand Karten bekommen haben. Ansonsten könnte es eventuell der teuerste Gang zum Waschraum in Ihrer Pokerkarriere geworden sein.

Alle Casinos und Clubs haben ihre Jackpot-Regeln deutlich sichtbar aushängen. Fragen Sie immer danach, bevor Sie zu spielen beginnen. Nichts in der Welt des Bad-Beat-Pokers wäre schlimmer, als die Bedingungen zu erfüllen, aber wegen irgendeines verrückten Regeldetails den Anspruch zu verlieren.