Home » Pokerstrategien » Poker lernen (page 21)

Poker lernen

Poker lernen Bei einem Sit-and-go wird normalerweise nur an einem Tisch gespielt, vielleicht zu sechst oder zu neunt. Jeder muss einen bestimmten Betrag zahlen, der unterschiedlich ausfallen kann. Das Preisgeld wird an den ersten und zweiten Platz ausgezahlt, bei neun Spielern bis zum dritten. Das Tolle an den Sit-and-gos ist, dass sie normalerweise nicht länger als eine Stunde dauern. Die Strategie ist ähnlich wie bei den MTTs, aber natürlich komprimierter, weil es auch weniger Teilnehmer sind.Sobald Sie ein paarmal ein Sit-and-go gespielt haben, werden Sie merken, dass Sie nur zwei- oder dreimal einen ordentlichen Pot einkassieren müssen, um auf den Plätzen zu landen, die später einen Gewinn ausgezahlt bekommen. Jedenfalls wenn Sie sich ansonsten ein wenig in Acht nehmen. Mein Rat lautet also: Warten Sie auf die richtig guten Hände, und spielen Sie sie dann aggressiv. Lassen Sie sich nicht in Versuchung fuhren, zu Anfang zu viele Hände zu spielen, weil die Blinds so niedrig sind – die Kosten dafür summieren sich nämlich schnell, wenn Sie dann auf dem Flop nicht mehr die richtigen Karten dazubekommen. Und wenn Sie mit 1500 Chips ins Rennen gehen (das ist so ziemlich der Standard) und plötzlich nur noch 500 haben, geraten Sie bitte nicht in Panik. Die Blinds sind immer noch niedrig genug, und Sie können es sich leisten, eine gute Hand abzuwarten, um Ihre Chips wieder aufzustocken.

Sex, Lügen und Poker spielen haben schon viel Gemeinsames

Community Meinungen über Sport und Wetten!Viele meiner Freunde sagen, ihr Sexualleben hänge ganz davon ab, wie sie beim Poker abschnitten. Ihre armen Ehefrauen oder Freundinnen bleiben bis zwei Uhr nachts auf, sehen fern, geistern durchs Haus und warten ab, ob sie gewonnen haben. Wenn ja, ist alles in Butter, und das eigentliche Spiel kann beginnen. Dann dauert die Nacht noch ...

weiterlesen »

Texas Holdem Poker Wetten, Spielsucht und die Symptome – hilfreiche Information

Mann, die Anonymen Spieler brauchen wohl dringend Nachwuchs. Ich habe gerade die zwanzig Fragen zur Spielsucht beantwortet. Die machen es dir echt zu leicht, den Test zu bestehen. CHRIS, Pokerspieler Um den Frühlingsanfang 1999 sollte Sal the Bookie, liebevoll Sally Books genannt, aus dem Gefängnis Rikers Island entlassen werden, wo er achtzehn Monate wegen Förderung des Glücksspiels eingesessen hatte. Es ...

weiterlesen »

Die Geschichte über Benny Binion und die World Series of Poker

Henny Binion war eines jener zarten Kinder, die oft von ihren Mitschülern verprügelt werden. Er konnte nichts dafür; er hatte eine schwache Lunge, die sich ständig mit Flüssigkeit füllte, weshalb er regelmäßig an Lungenentzündung erkrankte. Wären seine Ärzte Buchmacher gewesen, hätten sie seine Lebenserwartung auf zehn Jahre testgesetzt. Seine Chancen, das Teenageralter zu erreichen, hatten wahrscheinlich bei 1:4 gestanden. Die ...

weiterlesen »

Interessante Pokersituationen und Momente – Poker lernen

Die wenigen Sekunden, die zwischen dem Ende der letzten Bierrunde und dem Moment liegen, in dem mein Gegner endlich seine Karten aufdeckt, sind jedes Mal die reinste Hölle. Ein grässlicher Abgrund tut sich auf, und ich versinke in Selbstkritik und Zweifeln an meinem Können. Jede einzelne Spielaktion kommt in Gedanken zu mir zurück. Jeder Einsatz, jede Erhöhung, jedes Stottern und ...

weiterlesen »

Wie soll man die Verluste begrenzen und annehmen – Poker lernen

Seine Verluste zu begrenzen ist vor allem deshalb schwieriger als seine Gewinne zu steigern, weil Verluste weitere Verluste erzeugen. Wenn Sie 500 Dollar haben und fünfzig Prozent verlieren, bleiben Ihnen 250 Dollar. Jetzt müssen Sie hundert Prozent Gewinn machen, um auf plus/minus null zu kommen. Ganz schön ungerecht, was? Es ist ziemlich einfach, sich an den Kartentisch zu setzen, ein ...

weiterlesen »

Wie die echten Profis Poker spielen – detailliertere Information

Poker hat wie jedes Gewerbe seine Stars. Mittelmäßige Spieler schauen oft zu ihren berühmten Gegnern auf und vergöttern sie wie Leinwandhelden. Spieler, die wie ich mit niedrigen Einsätzen pokern, stehen mit ihren 5-Dollar- Chips am Rand, schauen den Großen zu und verfallen bei jeder Erhöhung und jedem Reraise in beeindrucktes Raunen, als wäre es das Feuerwerk zum Unabhängigkeitstag. Unsereins träumt ...

weiterlesen »

Texas Holdem vorsichtig spielen und nicht zu viel Risiko eingehen – Poker Strategie

An einem schönen Januartag 1992 fuhr ich von Washington, D. C., zurück nach New York. Ich war sehr in Eile, denn zu Hause wartete meine Pokerrunde. Ich war damals ein rücksichtsloser Dreiundzwanzigjähriger, der sich benahm, als wäre er allein auf der Welt. Mein Fahrstil war vielleicht das beste Beispiel. Ich fuhr zu schnell und zu leichtsinnig, und heute schäme ich ...

weiterlesen »

Wo wurde in den Jahren Poker gespielt – Poker Geschichte

Seit Glücksspiele gesetzlich verboten sind, wird überall in New York City gepokert. Mein Vater besuchte in den späten 1950ern einen schmuddeligen Club in Greenwich Village. Wenn man sich die Rocker und Beatniks aus seinen Beschreibungen wegdenkt, unterschied sich der Laden kaum von denen, in die ich heute gehe. Im Grunde benötigt man nur ein Dach über dem Kopf, ein Päckchen ...

weiterlesen »

Wahrscheinlichkeit und Statistik bei Texas Holdem Pokerspielen – empfehlenswerte Information

Ich kenne niemanden, der zugeben würde, schlecht im Bett zu sein. Kein Mensch bezeichnet sich selbst als furchtbaren Liebhaber. Dennoch ist ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung in Sachen Sex völlig unbedarft. Wie lässt sich dieser Widerspruch erklären? Nun, nennen wir es falsche Selbsteinschätzung. Dieses Phänomen gibt es auch unter Pokerspielern. Es gibt nur sehr wenige Pokerbegeisterte, dir sich für schlechte ...

weiterlesen »