Home » Pokerstrategien » Poker Grundlagen » Die Patience im Poker ist Ihre Waffe – detailliertere Information

Die Patience im Poker ist Ihre Waffe – detailliertere Information

Die Poker Patience ist der Theorie nach nicht besonders anspruchsvoll. Man braucht dafür nur ein oder zwei Minuten, und Sie können das Spiel locker oder ernst ansehen. In diesem Abschnitt werde ich beides tun. Um zu beginnen, müssen Sie den Wert der verschiedenen Pokerblätter kennen (mit anderen Worten: Welche Blätter schlagen welche anderen?). Beginnend mit dem kleinsten Blatt ist die Reihenfolge wie folgt:
✓ Ein Paar: Zwei Karten gleichen Ranges
✓ Zwei Paare: Zum Beispiel zwei Fünfen und zwei Zehnen
✓ Drilling: Drei Karten gleichen Ranges
✓ Straße: Fünf Karten in einer Reihe, zum Beispiel Ass bis 5 oder 7 bis Bube
✓ Flush: Fünf Karten gleicher Farbe
✓ Full House: Ein Paar und ein Drilling
✓ Vierling: Vier Karten gleichen Ranges
✓ Straight Flush: Eine Straße aus Karten gleicher Farbe

Sie können sich aussuchen, ob das Ass über dem König oder unter der Zwei sitzt.
Ziel des Spiels ist es, 25 Karten im Quadrat auszulegen: fünf Karten mal fünf Karten. Um dies zu tun, müssen Sie zehn Pokerblätter bilden (fünf Reihen und fünf Spalten) und so viele Punkte wie möglich erreichen. Wenn Sie 200 Punkte erreichen (nach meinem eigenen Punktesystem), haben Sie gewonnen. Die Tabelle zeigt Ihnen verschiedene Bewertungssysteme.

PokerblattPunkte in USAPunkte in EnglandMeine Punkte
Ein Paar212
Zwei Paare535
Drilling10610
Straße151225
Flush20515
Full house501050
Vierling701670
Straight flush10030100

Bewertungssysteme für Poker Patience

Das amerikanische Bewertungssystem hat einen Grundfehler (der in der englischen Version bereinigt wurde): Zwar ist ein Flush seltener als eine Straße, dennoch sind Flushes in der Poker Patience leichter zu spielen als Straßen. Um dieses Problem zu beheben, können Sie die Punkte wie in der von mir vorgeschlagenen Version austauschen. Um zu beginnen, legen Sie einfach irgendeine Karte aufgedeckt hin und danach eine andere, mit der Sie dann in irgendeine von Ihnen gewünschte Richtung ein Gitter bilden – hoch und runter oder rechts und links.

Obwohl Sie jede Karte hinlegen dürfen, wo Sie wollen, und das Gitter in jede beliebige Richtung aufbauen dürfen, muss jede Karte eine andere Karte berühren. Dabei können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Karte direkt daneben, darüber oder darunter legen oder sie diagonal anstoßen lassen, so dass sich nur die Ecken berühren. Wie Sie im untenstehenden Beispiel sehen werden, können Sie eine Karte auch auf den Platz einer anderen Karte legen und diese dadurch verschieben.

Bei der Poker Patience ziehen Sie früher oder später eine unbrauchbare Karte. Machen Sie sich nichts daraus; legen Sie eine Müllreihe oder spalte an. Es ist unvermeidlich, dass wenigstens eine Reihe oder Spalte nicht so viel zählt, wie Sie es gern hätten. Sehen Sie sich den Aufbau in Abbildung 2.10 an, um zu verstehen, wie die Theorie in der Praxis funktioniert. Der Aufbau ist in Zweierschritten abgebildet, obwohl natürlich eine Karte nach der anderen gelegt wurde. Nach zehn Karten kann man eine Grundstruktur erkennen. Es gibt einen Kern von waagerechten Straßen, und alle Paare liegen in gleichen Spalten.

Die Patience im Poker ist Ihre Waffe - detailliertere Information10
Abbildung 2.10: Ein Blatt der Poker Patience nach zehn Karten

In der Abbildung könnten Sie die 9♠ in die Grundreihe legen, aber die Straße zu vervollständigen und die Punkte dafür einzustreichen, verschafft das bessere Gefühl.

Die Patience im Poker ist Ihre Waffe - detailliertere Information11
Abbildung 2.11: Lassen Sie sich nicht von der Grundreihe verführen. Holen Sie die Punkte!

In Abbildung 2.12 geht das Spiel weiter. Die 8♥ hätte unter die 3♣ gelegt werden können, doch es scheint verfrüht, die rechte Spalte aufzugeben. Die 4D bringt ein Full House, darum geben Sie die Straße in der vierten Reihe auf.

Die Patience im Poker ist Ihre Waffe - detailliertere Information12
Abbildung 2.12: Die Straße fallenlassen und das teurere Full House erreichen

In Abbildung 2.13 ist die untere Reihe zur Müllreihe geworden. Das geschieht gewöhnlich immer mit irgendeiner Reihe oder Spalte.

Abbildung 2.13: Eine Müllreihe ist eine normale Sache.

In Abbildung 2.14 verhilft Ihnen eine glückliche letzte Karte zum Erfolg: Zwei Straßen, zweimal Full House und ein Drilling ergeben 160 Punkte – dazu drei Paare, das macht 166.

Abbildung 2.14: Manchmal hilft Glück aus dem Schlamassel.
Nachdem Sie das Spiel beendet haben, können Sie als kleines Geistestraining versuchen, die Karten neu aufzubauen, um damit so viele Punkte wie möglich zu machen. Ein Neuaufbau lohnt sich aber nur dann, wenn Sie einen Straight Flush dabei haben und damit viele Punkte kriegen. Alle Karten in teure Kombinationen einbauen zu können, ist ein echter Glücksfall. Mir ist dies bisher fünfmal gelungen, und bei einer Gelegenheit entdeckte ich, dass mein ursprünglicher Aufbau mit den erhaltenen Karten der höchstmögliche war. Unglücklicherweise wird ein derartiger Zufall wohl nie wieder eintreten. Manche Leute rechnen außerdem die langen Diagonalen zu den Punkten hinzu (von oben rechts nach unten links und gegenüber). Auch noch die Diagonalen einzuplanen ist ziemlich schwierig, aber nicht unmöglich – oder Sie können sich einfach nur jede Kombination, die Sie hinterher darin entdecken, als Bonus anschreiben. Sie können die Poker Patience übrigens auch als Wettkampf für zwei oder mehr Personen spielen. Ein Spieler benennt die Karten, die er per Zufall gezogen hat, und die anderen Spieler legen mit jeweils ihren eigenen Kartenspielen ein Gitter, das so viele Punkte wie möglich erhält. Die höchste Punktzahl gewinnt.