Home » Pokerstrategien » Pokerregeln (page 2)

Pokerregeln

Pokerregeln und Begriffe Im Folgenden habe ich eine Liste mit gängigen Poker- Ausdrücken zusammengestellt, die Ihnen am Pokertisch häufig begegnen werden. Lernen Sie sie am besten gleich, damit Sie nicht dumm dastehen und für die anderen Spieler sofort als Anfänger zu identifizieren sind.Action Die Wetten, das Spiel an sich.Add-On Die Möglichkeit, bei einem Turnier Chips nachzukaufen. All-InAll-In Man legt alle Chips, die man besitzt, in die Mitte und schafft damit einen Nebenpot für die anderen Spieler.Ante Ein kleiner Betrag, den jeder Spieler zu Beginn der Runde als Grundeinsatz in den Pot legt. Bei den meisten Hold’em- Spielen gibt es stattdessen die Blinds.Backdoor Wenn man am Ende eine andere Hand bekommt als die erwartete. Beispiel: Sie haben Je, 10c, auf dem Flop kommt Ac, 5c, 6c. Auf Turn und River kommen jedoch Kh und Qh, und damit bekommen Sie eine Straße an Stelle des erwarteten (und wahrscheinlicheren) Flush.

Erklärung englischer Begriffe im Internetpoker – hilfreiche Information

150€ Neukundenbonus nur bis Ende dieser Woche!Ace: (A) Ass. Action: Aktive Beteiligung am Spiel. Einsätze. Active: (aktiv) Spielweise, die häufiges Erhöhen mit sich bringt. Gegensatz: passive – passiv. Alexander: Treff König. All-in: Einsatz aller am Tisch verfügbaren Chips eines Spielers. Eine weitere Erhöhung ist diesem Spieler gegenüber nicht mehr möglich. Sollte es zu Erhöhungen unter anderen Teilnehmer kommen, so teilt ...

weiterlesen »

Poker ist doch kein Glücksspiel – detailliertere Information und Beweise

Kein Glücksspiel? 52 Spielkarten werden gemischt, dem Zufallsprinzip entsprechend verteilt – und wer die beste Kombination erhält, ist der Sieger! Hängt der Gewinn somit nicht vom Zufall ab? Was sollte entscheidend sein, wenn nicht das Glück? Obwohl so genanntes Glück auf jedes einzelne Spiel einen gewissen Einfluss ausübt, so hängt es, langfristig gesehen, ausschließlich vom Geschick des Spielers ab, ob ...

weiterlesen »

Das Spiel Texas Holdem richtig verstehen – Internet Poker Grundlagen

Vermutlich ist Ihnen die klassische Variante des 5-Card-Drawpoker bekannt. Jeder Spieler erhält fünf Karten. Danach folgen die Einsätze. Wer nicht passt, darf einmal Karten tauschen, und es wird wieder gesetzt. Sind nur mehr Spieler im Pot, deren Einsätze ausgeglichen sind, kommt der Showdown, die Karten werden offen auf den Tisch gelegt. Die übliche Anzahl von Spielern ist meist 4-6. Im ...

weiterlesen »

Der Turn kann ziemlich entscheidend sein – Internet Poker Grundlagen

Nachdem der Informationswert mit vier Gemeinschaftskarten entsprechend höher ist, sich sozusagen nun die Spreu vom Weizen trennen sollte, ist nun der Einsatz auch der höhere. Die Berechung der Outs und das Kalkulieren der Quoten funktionieren in gleicher Weise wie nach dem Flop. Strategisch gesehen, gibt es – sowohl durch die bessere Information als auch durch den höheren Einsatz – eine ...

weiterlesen »

Die Anfangskarten im Spiel, Karten zum Erhöhen – Internet Poker Grundlagen

Im weiteren Verlauf dieses Buches werden Sie Schritt um Schritt erkennen, wo der Vorteil des guten Spielers liegt. Woran wir an uns selbst arbeiten, um uns zu verbessern; wonach wir unsere Gegner analysieren, um ihre Schwächen zu erkennen. Wenn wir uns mit, für uns, neuen Themen befassen, so müssen wir von allem Anfang an akzeptieren, dass jeder Lernprozess nicht nur ...

weiterlesen »

Der Wert der verschiedenen Kombinationen – Internet Poker Grundlagen

Falls Sie mit den Regeln des Pokerspiels im Allgemeinen vertraut sind, so können Sie diese Seite, die ich nur der Vollständigkeit wegen verfasse, ohne weiteres überspringen. Ungeachtet, wie viele Karten zu Verfügung stehen – bei den üblichen Varianten sind es entweder fünf oder sieben -, ein Pokerblatt setzt sich immer aus fünf Karten zusammen. Die höchste Spielkarte ist das Ass ...

weiterlesen »

Der River könnte Ihnen Geld bringen – Internet Poker Grundlagen

Liegt die fünfte Gemeinschaftskarte auf dem Tisch, dann hat sich endgültig entschieden, was aus Ihrem anfänglichen Blatt geworden ist. Von diesem eigenen Blatt abgesehen, müssen Sie sich nun natürlich auch ein Bild davon verschaffen, was Ihre Gegner, im für Sie ungünstigsten Fall, für Kombinationen halten könnten. Anfängern passiert es hier allzu oft, dass sie von der Stärke der eigenen Karten ...

weiterlesen »

Texas Holdem Rangabstufungen – detailliertere Information

Das Wichtigste, worauf man bei Texas Hold’em achten muss, ist, dass es sich immer noch um Poker handelt. Wenn Sie sich bereits mit den Rangabstufungen im Poker auskennen, dann wissen Sie schon einiges: was schlägt was! Wenn Sie bereits Poker gespielt haben, aber noch nie Hold’em, springen Sie zum Abschnitt Das Lesen einer Hand in diesem Artikel. Dort bekommen Sie ...

weiterlesen »

Der Dealerbutton und Spielablauf im Texas Holdem

Wenn Sie das erste Mal eine Hold’em-Partie beobachten, haben Sie vielleicht das Gefühlt, Sie seien der Einzige, der nichts versteht. Aber keine Panik. Hold’em ist leicht zu verstehen. Nicht so offensichtlich ist, wie viel Geld Sie mit an den Tisch nehmen sollten und welche Benimmregeln es dort gibt. Ich behandle das alles in diesem Artikel. Der Spielablauf Wie in jeder ...

weiterlesen »

Das Austeilen der Karten im Texas Holdem – alles darüber

Die Karten werden bei Hold’em auf eine spezielle Art ausgeteilt, die sich – vorausgesetzt Sie spielen an einem Tisch mit ehrlichen Leuten – nie ändert. Die Handkarten (Holecards) Beginnend mit dem Spieler links vom Dealerbutton erhalten alle Teilnehmer im Uhrzeigersinn je zwei Karten. Jeder bekommt zunächst eine, dann, nachdem alle ihre erste bekommen haben, erhält jeder nacheinander seine zweite Karte. ...

weiterlesen »