Home » Kasinospiele » Automaten im Kasino » Strecken des Spielkapitals an den Automaten im Kasino

Strecken des Spielkapitals an den Automaten im Kasino


Weil die Auswahl immer bei mehreren Hundert Automaten liegt, ist die schwierigste Entscheidung meist, welchen man wählen soll. Natürlich sollte man den Automaten wählen, der die höchstmögliche Rückzahlung zulässt. Leider ist es oft eine schwierige Aufgabe, den besten Automaten in einem Meer von Maschinen zu finden – und ein bisschen wie Äpfel und Birnen miteinander vergleichen. Eine Maschine zahlt vielleicht 1000 Münzen beim Jackpot, die andere vielleicht 5000. Doch die Jackpots sind nur ein Teil der Gleichung. Der Gesamtgewinn hängt auch von der Anzahl der Gewinnmöglichkeiten ab und wie oft die eintreten.

Obwohl man wenig an den Chancen für den Jackpot ändern kann, gibt es doch ein paar Möglichkeiten, das Spielkapital zu strecken. Betrachten Sie es so: Wenn Sie mit Ihrem Spielgeld länger auskommen, maximieren Sie den Vergnügungswert Ihres Geldes an den Automaten. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Möglichkeiten es dazu gibt.

Die Gewinntabelle lesen
Diese Tabelle – oft in schreienden Farben – ist auf das Frontglas jedes Automaten gedruckt und liefert wichtige Informationen über das Gerät. Sie sollten die Tabelle unbedingt studieren, bevor Sie spielen, damit Sie wissen, welche Kombinationen gewinnen, wie viel Münzen erforderlich sind und so weiter. Die Abbildung zeigt ein Beispiel für eine solche Tabelle.

Maschinen mit höheren Gewinnbeträgen haben meist mehr Symbole auf den Walzen. Die alten Maschinen mit echten Walzen hatten auf jeder der drei Walzen 20 Symbole wodurch 8.000 Kombinationen möglich waren. Damit ist die Chance auf den Jackpot 8.000:1. Eine Vierwalzenmaschine hätte schon 160.000 verschieden Kombinationen mit entsprechend kleinerer Jackpotchance. Wenn eine fünfte Walze hinzugefügt würde, wird es noch unwahrscheinlicher, nämlich 3,2 Millionen!
Eine Maschine mit mehr Walzen und Symbolen muss nicht unbedingt schlechter oder besser sein. Sie ermöglicht nur mehr Kombinationen. Man erwischt den Jackpot an Dreiwalzengeräten natürlich öfter, aber dafür ist der Gewinnbetrag auch viel kleiner als an einer Maschine mit fünf Walzen. Welchen Automaten wählt man also aus? Es ist auf lange Sicht fast egal. Das Kasino hat an jedem Gerät einen hohen I lausvorteil.

Den Maschinentyp auswählen
Wenn Sie ein Bedürfnis nach Geschwindigkeit haben, sollten Sie die traditionellen Dreiwalzengeräte wählen. Sie drehen sich meist schneller als Videowalzen, deswegen können Sie pro Stunde mehr Spiele absolvieren – und haben mehr Gelegenheit, Geld zu verlieren. Auf der anderen Seite haben Videomaschinen diese tollen Bonusrunden, die mehrmals pro Stunde auftauchen. Sie bremsen die Spielgeschwindigkeit, dehnen Ihr Kapital und verlängern das Vergnügen.
Sie entscheiden. Probieren Sie beide Wege aus und wählen Sie dann, was Ihrem Naturell eher entspricht.

Die Einsatzhöhe wählen
Nur bei den Automaten hängen Ihre Chancen von der Einsatzhöhe ab. Je höher der Einsatz an einer Maschine, desto höher die potenzielle Rückzahlung – normalerweise.

Aber es gibt von Kasino zu Kasino Unterschiede, deswegen kann auch der exakte Rückzahlungsbetrag (wie 91 % für 5-Cent Automaten oder 95 % für 5 $-Geräte) durchaus unterschiedlich sein, je nachdem wo man spielt. Wenn das Kasino auf seiner riesigen bunten Werbetafel am Eingang ankündigt, seine Automaten würden 97 % zurückzahlen, dann sind damit niemals alle Geräte im Haus gemeint, sondern nur einige. Der Durchschnittswert für alle Geräte gleicher Einsatzhöhe liegt meist bei 93 % und es gibt keine Möglichkeit, die Maschinen mit höherer (97 %) Zahlquote zu identifizieren.

Die Farbe des Geldes
Um zu vermeiden, dass man sich in der Unmenge von Automaten wie ein Kind im Bonbonladen fühlt, muss man wissen, welche Art von Bonbon man möchte, nicht wahr? Ganz einfach den folgenden Tipp im Kopf behalten: Auf jedem Automaten befindet sich ein zylinderförmiges Licht, Kerze (Candle) genannt. Die Farbe der Kerze zeigt an, welcher Einsatz an der Kiste gilt:
✓ 1-$-Maschinen: blau
✓ 50-Ct-Maschinen: golden
✓ Vierteldollarmaschinen: gelb
✓ 5-Ct-Maschinen: rot
✓ 1Ct-Maschinen: keine Standardfarbe

Mithilfe dieses Farbcodes können Sie sofort sehen, in welche Richtung Sie gehen müssen, um Ihr Geld zu riskieren.

Trotzdem eine 1-$-Maschine bis zu 95 % zurückzahlt, eine 5-Ct-maschine aber nur 90 %, verlieren Sie absolut betrachtet an der 5-Ct-maschine weniger, weil Sie pro Spiel weniger riskieren.

Ein weiterer potenzieller Budgetzerstörer ist der Videoautomat mit mehreren Zahllinien und Vielfachwetten (multibet-multipayline video-machine), der heutzutage so überaus beliebt ist. Er frisst sehr viel mehr Münzen als normale Maschinen. Eine 5-Ct-Maschine kostet mit Einzelmünzspiel genau 5 Cent, wenn Sie aber alle Möglichkeiten ausreizen, sind 45 Münzen fällig und ein Spiel kostet plötzlich 2,25 $. An manchen Maschinen sind bis zu 90 Münzen pro Spiel möglich, das entspricht 4,50 $.
Selbst an den Automaten mit Mikroeinsätzen kann das Maximalspiel schnell das Kapital wegsaugen und schon bald zückt man den nächsten Zwanzigdollarschein, um ihn in den Bargeldschlitz des Automaten zu schieben – obwohl man es gar nicht vorhatte. Wenn die Münzmöglichkeiten so himmelhoch sind, ist es besser, man spielt an einer Dollarmaschine mit einer oder zwei Münzen, weil dort die Chancen besser sind.