Home » Kasinospiele » Was man von Turnieren in Onlinekasinos erwarten soll

Was man von Turnieren in Onlinekasinos erwarten soll

Möchten Sie an einem Turnier teilnehmen? Wenn ja. müssen Sie eines finden, dass Ihrem Erfahrungshintergrund entspricht. Über anstehende Turniere kann man sich in mehrfacher
Weise informieren:
✓ Sie lassen sich in die Verteilerlisten der Kasinos aufnehmen und werden so immer rechtzeitig über geplante Turnieraktivitäten informiert. Am einfachsten geht das über die Internetseiten der Kasinos (u. a. spiel bank-wiesbaden*de, westspiel *de).
✓ Sie besuchen themenbezogene Websites wie z. B. lasvegasadvisor*com oder blackjacktournaments*com. Zumindest für den amerikanischen Markt werden dort alle wichtigen Turniere gelistet

NBA-Besitzer räumt groß ab
Joe Maloof, einer der Besitzer der Sacramento Kings, bewies, dass auch Amateure in Turnieren viel gewinnen können. Er nahm an einem Black Jack-Turnier mit eingeladenen Gästen im Barona Casino in San Diego, Kalifornien, teil und kassierte eine Million Dollar für den ersten Preis. Sein Sieg war dramatisch, weil er lange hinten gelegen hatte und zum Schluss mit einem Black Jack gewann.

Die 41 eingeladenen Spieler hatten jeder 10.000 $ gezahlt und hatten die Chance, eine Million zu gewinnen. Der hohe Mehrwert von 590.000 S machte dieses Black Jack-Turnier zu einem der interessantesten überhaupt. Aber bevor Sie jetzt ins Reisebüro laufen und einen Flug nach Kalifornien buchen, hier noch ein paar Zusatzinformationen. Das Turnier war nicht öffentlich, sondern war beschränkt auf eingeladene Premium-Spieler. Um auf diese besondere Liste zu kommen, muss man eine Kreditlinie von 100.000 $ haben und als High Roller eingestuft sein.
Wenn Sie ein interessantes Turnier gefunden haben, ist es sehr einfach, sich einzutragen. Die einfachste und direkteste Methode ist, einfach die Startgebühr zu zahlen. Das kann persönlich geschehen, per Banküberweisung oder – wenn Sie Stammgast sind – auch auf Zuruf per Telefon. Dann wird Ihnen zumindest für eine Weile ein Platz garantiert, auch wenn Sie noch nicht gezahlt haben.

Obwohl die meisten Spieler sich vorab registrieren lassen (und dafür manchmal Rabatt bekommen), geht es meist auch noch kurz vor Turnierbeginn. Viele Turniere haben allerdings aus logistischen Gründen nur begrenzte Teilnehmerplätze.
Wegen der ungeheuren Popularität von Pokerturnieren sollte man immer rechtzeitig reservieren und zahlen. Bei der Deutschen Pokermeisterschaft 2006 in Berlin waren sämtliche Plätze innerhalb von einer halben Stunde (!) verkauft.
Dieser Artikel erklärt einige wichtige Dinge, auf die es ankommt, wenn man ein Turnier spielen will oder bereits dabei ist.

Den Wettbewerb Während der Cocktailzeremonie beobachten
Wenn Sie bei einem größeren Turnier mitspielen, sollten Sie unbedingt an der Willkommensrunde teilnehmen. Während dieser Zeit erhalten Sie Ihr Infopaket über das Turnier: Turnierregeln, Startzeit, Standort Ihres Spieltisches oder Ihres Automaten. Der Turnierdirektor hält in seiner Funktion eine kleine Ansprache und beantwortet Fragen (Bitte beachten: Die meisten Mini- und Miditurniere haben nicht diese formellen Phasen. Da alles mehr routinemäßig abläuft, wissen die meisten Teilnehmer, was zu tun ist).

Währen der Begrüßungsphase sollten Sie sich unter die Gäste mischen und versuchen, mit einigen ins Gespräch zu kommen. Wenn Sie neu sind, kann es durchaus hilfreich sein, einen freundlichen Veteranen der Szene kennen zu lernen, der Ihnen zeigt, wo es lang geht. Die meisten Turnierspieler sind sehr soziale Wesen und meist gern bereit, mit einem Neuling Tipps zu teilen.

Jeder startet mit der gleichen Menge Chips
Bevor das Turnier beginnt, erhält jeder Spieler die gleichen Anzahl an Turnierchips (z. B. 2000 Einheiten) für Tischspiele oder an Kreditpunkten für Automaten. Die Turnierchips haben natürlich keinen realen Wert (und können daher auch nicht an der Kasse gewechselt werden). Niemand kann mehr verlieren, als er ursprünglich eingezahlt hat.

Das Spiel mit einem festen Startbetrag schafft eine völlig neue Dynamik, die anders ist als die normale Spielumgebung im Kasino. Wenn Sie mit 500 Euro ins Kasino gehen, werden Sie froh sein, das Haus mit nur 400 Euro zu verlassen, anstatt alles verloren zu haben. In einem Turnier ist der Startbetrag an Chips eine Art Werkzeug, wie Munition, die verschossen werden kann, aber nicht ersetzt wird. Wenn Sie die Patronen aggressiv einsetzen, steigt die Chance, dass Sie im Turnier in die Führungsränge kommen, deswegen sollte man nicht zögern, in der richtigen Situation loszuballern. (Mehr zum Thema Aggression im Artikel Mit Strategie die Gegner eliminieren später in diesem Kasino-Artikel).

Platz nehmen im Turnierbereich
Meist werden die Turniere in besonders dafür gekennzeichneten Bereichen durchgeführt. Oft sind dafür Automaten neu programmiert worden oder die Black Jack-Regeln wurden im Interesse der Spieler modifiziert. Jeder Tisch oder Automat bekommt eine Nummer, damit jeder Teilnehmer weiß, wo er zu Beginn sitzen muss.
Anders als bei normalem Kasinospiel werden die Plätze an den Turniertischen oder -automaten aus Fairnessgründen verlost, ln vielen Turnieren ist die Position am Spieltisch wichtig. Bei den meisten Turnieren sind Zuschauer erwünscht (allerdings mit etwas Abstand zum Geschehen).