Home » Sportwetten » Sportwetten bei BWIN – Abgebote

Sportwetten bei BWIN – Abgebote

„Mehr als 1.000.000 registrierte Nutzer können nicht irren“ ist auf der Mutterseite bwin*com zu lesen. Und auch wenn auf der deutschen Seite bwin*de nur ein vergleichsweise kleiner Teil davon regelmäßig vorbeischaut, ist der Tenor dieser Aussage auch für den Deutschland-Ableger sicherlich nicht falsch: bwin ist hierzulande die derzeit populärste Adresse in Sachen Sportwetten. Als wesentliche Voraussetzung dafür musste der heutige Betreiber, das Wettbüro bwin e.K., zunächst einmal nicht viel mehr tun als zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein. Das Unternehmen sicherte sich seine Lizenz nämlich noch in der DDR, die im Umgang mit dem Glücksspiel erheblich kulanter war und fand damit praktisch durch die Hintertür den Weg auf den nun so begehrten gesamtdeutschen Markt.

Aber bwin*de wäre kaum jener Gigant, der die Konkurrenz heute so bemerkenswert beherrscht, stünde nicht ein starker Partner im Hintergrund, auch wenn dieser bei bwin e.K. formell nur als stiller Teilhaber auftritt. Bwin*com Interactive Entertainment AG heißt der Riese, der bei Deutschlands Marktführer den Ton angibt.
Das in Österreich ansässige Unternehmen ist ein Spezialist in Sachen Online-Unterhaltung, der natürlich weit mehr im Repertoire hat als nur die beliebt gewordenen Sportwetten. Wer wissen will, was es ist, der muss nur auf der Mutterseite bwin*com vorbeischauen – dort werden den Nutzern auch Kartenspiele und sogar ein Online-Casino angeboten. Die lukrative Sportwetten-Sparte holte sich der Konzern durch Übernahme eines in Gibraltar lizenzierten Wettunternehmens, das heute unter BAW International Ltd. firmiert.

Ihre gewaltige Wirtschaftsmacht spielt die Bwin*com Interactive Entertainment AG in Deutschland seit geraumer Zeit voll aus. Es gibt kaum ein Feld, in dem bwin*de nicht die potenziellen Kunden mit Macht umwirbt. Das Unternehmen ist auch in den Medien präsent – allen voran als Kooperationspartner des Pay-TV-Senders Premiere – es ist in manch einem Stadion vertreten, tritt im Internet in Erscheinung und zieht die Kunden neuerdings auch ganz real an: Mittlerweile bietet bwin*de Deutschen Sportvereinen nämlich Trikotsätze zum Schleuderpreis mit seinem Werbeaufdruck feil.

Das Angebot
Keine Frage, wenn es um die bloße Masse ginge, dann hätte bwin*de das Rennen gegen die – noch bescheidene – nationale Konkurrenz klar für sich entschieden denn schon alleine mehr Sportarten als der österreichische Anbieter kann man der wettlustigen Kundschaft nicht bieten. Dabei werden nicht nur die Pflichtveranstaltungen zur Genüge abgedeckt. Die bei den Wettern populärsten Kernsportarten wie Fußball, Formel 1, Radsport, Handball, Basketball oder Eishockey sind zentral im Angebot vertreten. Auch nach der Kür wie Skifahren, Biathlon oder Golf muss man in der entsprechenden Jahreszeit nicht vergeblich fahnden. Doch als Zugabe können besonders mutige Wetter bei bwin ihr Glück auch noch in eher abstrus erscheinenden Disziplinen versuchen. Oder gehören Cricket, Futsal, Bandy oder Netball für Sie zum Alltagsgeschehen?
Natürlich begleitet bwin*de längst nicht alle Sportarten derart intensiv wie den Fußball, wo selbst in den nationalen Oberligen manch schneller Euro zu holen ist. Doch unter den meisten Disziplinen lässt sich zumindest Überraschendes finden. Das Duell der Sydney Kings gegen die West Sydney Razorbacks in Australiens nationaler Basketballliga? bwin hat es mit der Quote 1,03 für die Kings und stattlichen 12,5 für die offenbar nicht eben favorisierten Razorbacks im Angebot. Doch auch die gebotenen Wetten selbst sprengen jeden erdenklichen Rahmen. Im Wesentlichen könnte man sie vielleicht in vier Kategorien unterteilen, die wir Ihnen hier nur kurz nennen wollen, wobei wir die Begriffe später noch eingehender erläutern.

In so genannten Live-Wetten können Wetter ihr Geld auf aktuell laufendes Geschehen setzen. Ganz im Gegensatz dazu wird in den immer wieder ins Programm eingestreuten Spezialwetten bisweilen auch ziemlich weit in die Zukunft geblickt. Noch bevor eine Bundesliga-Saison so recht ihren Anfang genommen hat, können sich Spieler schon auf den kommenden Meister festlegen. In den Kombinationswetten können die erbotenen Einzelwetten nach Herzenslust kombiniert werden. Und davon hat bwin*de eine wahre Flut im Programm. So können sich die Wetter etwa ein einfaches Bundesliga-Spiel bis in die kleinsten Bestandteile zerlegen. Schütze des ersten Tores, Zeitpunkt des ersten Tores, Anzahl der Tore, Halbzeitstand oder Endstand – da bleibt wenig übrig, auf das nicht der eine oder andere Cent zu setzen wäre.

5000 Wettmöglichkeiten im aktuellen Angebot sind völlig normal. Wobei sich die Betreiber von bwin*de schon die Mühe machen, die Offerten für den Nutzer vorzusortieren. Ähnlich wie bei den meisten anderen Anbietern auch, wird schon auf der Startseite eine Auswahl der anstehenden Top-Ereignisse präsentiert. Vor die Tippabgabe hat natürlich auch der reine Online-Anbieter bwin*de die Anmeldung gestellt. Doch wie bei eigentlich allen Anbietern ist diese ziemlich unkompliziert. Das vorbereitete Online- Formular wird ausgefüllt, das eigene Wettkonto angelegt – auf die finanziellen Transaktionen gehen wir in einem späteren Abschnitt noch genauer ein – und nach wenigen Minuten kann das Wettvergnügen bei bwin*de beginnen der Risikofreudigkeit seiner Kunden schiebt das Unternehmen in keine Richtung einen nennenswerten Riegel vor. Schon ab 50 Cent sind Wetten möglich, nach oben ist bei Gewinnen in Höhe von 10.000 Euro pro Wette und 100.000 Euro pro Woche Endstation – vorausgesetzt, das eigene Wettkonto weist die nötige Deckung für den Tipp auf.

Vor- und Nachteile
Es gibt natürlich gewichtige Gründe, warum sich auch das Gros der deutschen Wetter für bwin entscheidet der Wesentlichste dürfte im enormen Angebot des Branchenriesen liegen. Bis zu 50 Sportarten mit 5000 gleichzeitig feilgebotene Wetten – Langeweile wird bei Besuchern trotz der im Vergleich zur Mutterseite bwin*com fehlenden Casino- und sonstigen Spiele kaum aufkommen. Ungeachtet dieser enormen Masse zu bewältigender Angebote schafft es indes auch bwin*de, bei allen Vorgängen absolute Solidität zu vermitteln. Alle kniffligen Transaktionen von der Übermittlung persönlicher Daten bis zu finanziellen Strömen sind – wie bei allen größeren Anbietern – mit großem technischen Aufwand geschützt. Selbst vor die erste Auszahlung etwaiger Wettgewinne haben die Betreiber noch einmal eine Identifikation durch ein amtliches Dokument gesetzt. Maßnahmen, durch die der reibungslose und schnelle Ablauf einer Wette übrigens in keiner Weise gestört wird.

Überhaupt bemerkenswert, wie benutzerfreundlich sich das Wetten über bwin*de präsentiert. Wer halbwegs mit den Funktionsweisen einer Internetseite vertraut ist, der wird den Weg zur ersten Wette auch ohne die angebotene Hilfsfunktion problemlos schaffen. Nach abgeschlossener Registrierung wird einfach die Sportart ausgewählt, der persönliche Tipp angeklickt und der automatisch ausgefüllte Wettschein bestätigt: fertig. Dass Kunden auch hier kompakt zumindest die wichtigsten Statistiken und Tabellen präsentiert bekommen, versteht sich praktisch von selbst. Nun kann man die Dinge freilich immer von zwei Seiten sehen, und so gibt es wohl nicht zu Unrecht auch Menschen, die das umfangreiche Angebot durchaus auch als Minuspunkt für bwin*de ansehen. Weniger vielleicht, weil die Übersicht verloren ginge – diese Gefahr haben die Betreiber durch die gute Konstruktion der Internetseite weitgehend ausgeschlossen. Und auch wirtschaftlich ist die Masse der Angebote allemal nachzuvollziehen. Aber gerade die enorme Bandbreite unter den auf Spontaneität ausgelegten Live-Wetten bietet auch bedrohliche Verlockungen. Im Extremfall vielleicht sogar krimineller Natur. Oder wem käme trotz des deutlich herabgesetzten Einsatzlimits bei Fragen wie „Gegen welches Team verhängt der Schiedsrichter die erste gelbe Karte?“ nicht der zurückliegende Wettskandal im deutschen Fußball in den Sinn?

Manch einer mag auch gewisse Gepflogenheiten von bwin*de bei Auszahlungen von einem bestehenden Wettkonto kritisieren. So werden nur Ein- wie Auszahlungsaufträge in Höhe von zumindest 30 Euro angenommen. Überweisungen von Beträgen unter 1.000 Euro sind nur einmal im Monat kostenfrei.
Mit seinen Quoten liegt bwin*de, der Blick auf die einschlägigen Vergleiche belegt es, weitgehend im Rahmen der Konkurrenz. Lediglich klare Favoriten hat der Branchenführer auffallend oft mit schlechteren Quoten belegt.

Das Wichtigste noch einmal im Überblick:

Unternehmen:bwin
Adresse:bwin e.K.Breitscheidstr. 20

D-02727 Neugersdorf

Tel: 03586-771717

Fax: 03586-771711

E-Mail: [email protected]*de

Angebotene Sportarten: *alle Kernsportarten wie Fußball, Handball, Basketball, Eishockey oder Formel 1. Dazu Tennis, Ski alpin, Ski nordisch, Volleyball, Baseball, US-Sport oder Billard und auch „exotische“ Sportarten wie Bandy, Cricket oder Gaelic Football stehen auf dem Programm
Angebotene Systeme:im Wesentlichen Einzelwetten, Kombiwetten, Live-Wetten oder Spezialwetten – mehr als 5.000 Wetten täglich
Einsätze:ab 50 Cent
Annahme über:bwin*de
Für bwin spricht:breites Angebot mit bis zu 50 Sportarten und über 5.000 Wetten täglich, Solidität und schneller Ablauf, einfache Handhabung auf der trotz des großen Angebots übersichtlichen Internetseite
Gegen bwin spricht:hohe Verlockung, Zahlungsströme nur ab 30 Euro, Gebühren ab der zweiten Überweisung im Monat