Home » Sportwetten » Roulette oder Wetten auswählen, was ist doch besser – Sportwetten Tipps

Roulette oder Wetten auswählen, was ist doch besser – Sportwetten Tipps

Ein Wetter kann nie die 97,3-Prozent-Gew’innausschüttung beim Roulette schlagen, obwohl die Zahl ärgerlicherweise in der Nähe der 100-Prozent-Marke schwebt. Der Wetter wird auf Dauer immer verlieren. Aber wie ist es dann möglich, bei Sportwetten mit ihren niedrigeren Gewinnausschüttungen zu gewinnen? Die meisten Buchmacher im Internet bieten eine Gewinnausschüttung von über 90, dennoch haben einige noch niedrigere Prozente. Die Wettbedingungen mögen auf den ersten Blick hoffnungslos erscheinen, wenn wir sie mit Roulette vergleichen. Aber Sportwetten und Roulette unterscheiden sich in der Weise, dass es möglich ist, bei Sportwetten auf Dauer zu gewinnen, was am Roulette-Tisch unmöglich ist. Die Wahrscheinlichkeiten auf dem Roulette-Tisch sind konstant und nicht theoretisch einschätzbar wie bei Sportwetten.

Die Roulette-Kugel landet nach den Wahrscheinlichkeitsgesetzen und nach physikalischen Gesetzen auf den verschiedenen Zahlen. Keine Zahl hat eine höhere Wahrscheinlichkeit als eine andere Zahl auf dem Roulette-Tisch. Deshalb können Sie sich beim Roulette nicht verbessern oder geschickter werden. Sportwetten ist anders. Die Wahrscheinlichkeit eines bestimmten Ergebnisses wird von Ihnen geschätzt. Die Wahrscheinlichkeitsverhältnisse für verschiedene Ergebnisse sind immer theoretisch oder, anders ausgedrückt, sie werden geraten. Niemand, nicht einmal der geschickteste Wetter, konnte die genaue Wahrscheinlichkeit von Frankreichs Gewinn gegen Portugal im Europameisterschaftsfinale 2000 in Frankreich oder Pete Sampras‘ Gewinn in Wimbledon Vorhersagen. Ein Roulette-Rad ist gründlich getestet. Dies gibt es nicht bei Sportereignissen. Es ist einfach nicht möglich, ein Spiel oder Match unter den exakt gleichen Umständen zu wiederholen. Das ist der Grund, weshalb die Wahrscheinlichkeit eines bestimmten Ergebnisses immer etwas Geheimnisvolles an sich hat.

Übertrifft der Wetter den Buchmacher und seine Quotenschreiber, kann er auch bei niedrigen Gewinnausschüttungen erfolgreich sein. Dem Buchmacher und seinen Quotenschreibern unterlaufen manchmal Fehler bei ihren Einschätzungen von Sportereignissen. Diese Fehler sind so genannte Pricing-Fehler. Geschickte Wetter bemerken diese Fehler und verwerten sie hemmungslos. Wenn der Buchmacher eine bestimmte Wahrscheinlichkeit unterschätzt hat, ist dies eine überbewertete Quote. Überschätzt der Buchmacher eine bestimmte Wahrscheinlichkeit, dann schließen wir umgekehrt mit unterbewerteten Quoten ab. Der kluge Wetter sucht überbewertete Quoten aus und vermeidet unterbewertete.

Das Beispiel der Fußballpartie Real Madrid gegen Manchester United zeigt, warum die Gewinnausschüttung unwichtig wird, wenn ein Pricing-Fehler vorkommt. Bietet jemand 3,25 für einen Auswärtssieg von Manchester an, hätten wir herrlich überbewertete Quoten angeboten bekommen. Es ist unerheblich, ob der Buchmacher danach strebt, zehn Prozent unseres Einsatzes als Kommission in die eigene Tasche zu stecken Sie Gewinnausschüttung ist 90 gewesen). Denn wir wissen, wir bekommen in jedem Falle eine höhere Gewinnausschüttung als 100 Prozent. Auf eine ähnliche Situation werden Sie beim Roulette vergeblich warten. Der knickrige Kasino-Besitzer macht keine Pricing-Fehler. Seine angebotenen Quoten werden immer unterbewertet sein.