Home » Kasinospiele » Richtig verstehen, wie Onlinekasinos heutzutage funktionieren

Richtig verstehen, wie Onlinekasinos heutzutage funktionieren


Trotz aller Risiken und Widerstände explodiert die Zockerei im Cyberspace. Die jährlichen Gewinne der Onlinekasinos gehen in die Milliarden. Weswegen also ist Onlinespiel so extrem populär? Ganz einfach – es ist der Bequemlichkeitsfaktor. Man kann wunderbar relaxt vom Wohnzimmersofa aus spielen oder während man im Coffeeshop eine Latte Macchiato genießt. Spiele sind ständig verfügbar und man muss sich nicht stundenlang ins Auto setzen oder gar fliegen für das Privileg, die Taschen geleert zu bekommen (und wenn man sein Hemd beim Zocken verliert, geht man zum Kleiderschrank und holt sich ein neues).

Die Onlinesites versuchen, ihre Cyberkasinos so realistisch wie möglich zu machen, indem sie Klänge und Optik einbauen, aber wer die lärmende Kameradschaft eines realen Crapstisches liebt, wird den Online-Ersatz ein wenig armselig finden. Andererseits, wenn Sie Ihrem Hund beibringen können, Ihnen auf die Schulter zu klopfen, wenn der Dealer sich überkauft und Ihre bessere Hälfte bereit ist. durch das Arbeitszimmer zu laufen und Cocktails? Cocktails? zu rufen, dann ist es fast genau so wie im wirklichen Kasinoleben.

Also, bereit einen Versuch zu wagen? Nun, die Regeln für Poker, Black Jack und Craps sind online identisch zu Kasinos mit vier Wänden. Aber im Cyberspace fassen Sie nichts an. Karten und Würfel werden durch Mausklicks ersetzt.
In diesem Artikel zeige ich Ihnen die wesentlichen Elemente des Onlinespiels: Üben, ein Konto einrichten, spielen und – hoffentlich – Gewinne zählen.

Verbindung zum Cyberspace aufbauen
Internetspiel ähnelt dem Video-Poker. Sie haben einen Videobildschirm (Ihren Monitor), Knöpfe (an der Maus) und ein paar Mikrochips anstelle von Karten bestimmen das Ergebnis. Beim Onlinespiel wechselt Geld den Besitzer genau wie im Video-Poker. Die Methode mag ein wenig anders sein, aber auf Ihrem Bankkonto merken Sie nichts davon.
Um online spielen zu können, brauchen Sie Zugang zu einem Computer. Um zu spielen, müssen Sie Folgendes tun:
1. Nehmen Sie Verbindung zum Internet auf.
2. Dann haben Sie zwei Möglichkeiten:

Laden Sie die Spielsoftware auf Ihren PC herunter.
Verbinden Sie sich direkt mit dem Mutterschiff im Cyberspace (mithilfe von Flash oder Java).

Normalerweise ist es besser, das Kasinoprogramm herunterzuladen. Es kostet nichts und dauert nur ein paar Minuten. Mit einem modernen ISDN- oder DSL-Anschluss ist es allemal besser als per Direktverbindung, die manchmal wackelige Bilder und Zeitverzögerungen hervorruft.
Laden Sie keine Software aus dem Internet ohne ein gutes und ständig aktualisiertes Virenschutzprogramm. Ansonsten haben Sie demnächst ungebetene Besucher, die Sie vielleicht überhaupt nicht bemerken.

Übungsbereiche: Wo man Spielgeschwindigkeit kennen lernt
Viele Internetkasinos bieten reine Übungsbereiche an, wo das Spiel nichts kostet. Das ist großartig, wenn Sie die Spiele oder deren Cyberumgebung noch nicht gewohnt sind. Sie können zunächst probieren und sich orientieren, bevor Sie echtes Geld riskieren.
Ich empfehle auch erfahrenen Spielern, zunächst die Übungsbereiche zu besuchen, denn jedes Onlinespiel hat einen Lernprozess. Zu leicht klickt man den falschen Knopf an und verdoppelt aus Versehen beim Cyber Black Jack, obwohl man 20 Punkte hat (ist mir zweimal passiert).

Es ist keine Blamage, um Gratischips zu spielen. Vielen Leuten reicht es aus, um Punkte oder die Ehre zu spielen, statt um harte Euros. Außerdem ist es sicherer, als wenn es um Bargeld geht, wegen der zurzeit noch nicht geklärten rechtlichen Probleme und wegen der latenten Gefahr der Spielsucht.

Bodog Casino ist eine gute Site, um das Wasser zu testen. Man kann gratis spielen, ohne Software herunterladen zu müssen und muss auch kein Konto einrichten oder eine E-Mail-Adresse hinterlassen. Man kann direkt loslegen. Und es kommt noch besser. Die Site hat einen speziellen Bereich für die Leser dieses Buches (bodog*comblackwood), wo sie viele Tipps zum Onlinespiel finden.

Ein Spielerkonto einrichten
Leider reicht es vielen Spielern nicht, nur mit Gratischips zu bluffen. Sobald Sie sich im Cyberkasino zurechtfinden und auskennen, möchten Sie vielleicht doch einmal um richtigen Zaster spielen.

Nachdem Sie sich auf einer Site umgesehen haben und sich auskennen (ich zeige im nächsten Artikel, wie man eine gute findet), ist der nächste Schritt, ein Spielerkonto einzurichten. Dazu gibt man typischerweise ein paar Informationen wie Name, Adresse, E-Mail-Kontaktdaten usw. an die Site weiter. Man wählt einen Benutzernamen und ein Passwort (aufschreiben und sicher deponieren, denn die Informationen werden gebraucht, um spielen zu können und Geld zu transferieren). Wenn Sie trotzdem einmal die Zugangsinformationen verlieren, kontaktieren Sie den Kundenservice der Site. Dann bekommen Sie temporäre Zugangsdaten, die Sie zu Hause wieder für Ihre Zwecke ändern können.

Auf den meisten Sites können Sie ein Bild oder eine virtuelle Figur (Avatar) wählen, die Sie dort repräsentiert. Manche lassen sogar zu, dass persönliche Fotos heraufgeladen werden, so dass jeder im Cyberspace weiß, wie man aussieht.