Home » Pokerstrategien » Poker lernen » Online-Tücken und Gegenmaßnahmen – Internet Pokerstrategien und Tipps

Online-Tücken und Gegenmaßnahmen – Internet Pokerstrategien und Tipps


Wie Sie sich sicherlich denken können, gibt es auch im Onlinebereich einige schwarze Schafe, die versuchen, aus der Unwissenheit bzw. Sorglosigkeit der User Nutzen zu ziehen. Einige kleinere Onlineräume nehmen z. B. eine Art Eintrittsgeld. Das bedeutet im Klartext, dass der User zunächst einen Betrag X entrichten muss, bevor er auf dieser Seite spielen kann. Bei dem vielfältigen Angebot verschiedenster Pokerseiten aus aller Welt wäre dies wohl eine ziemlich schlechte Wahl. Wozu bezahlen, wenn es auch umsonst geht? Andere Seiten schleusen unbemerkt Trojaner auf die Rechner der User, um damit z. B. die Kontodaten auszuspionieren. Dies fällt gerade bei einer Seite, bei der man um Echtgeld spielen kann, nicht sonderlich schwer. Sobald Sie eine Einzahlung auf Ihr Konto tätigen, ist es der anderen Seite möglich, diese Transferaktion nachzuvollziehen. Und Sie bemerken die Installation des Trojaners nicht einmal, da Sie ja die Pokersoftware installieren müssen – inklusive Spion. Ganz wichtig ist also ein guter Schutz vor Attacken (Firewall) sowie ein Viren- bzw. Anti-Spyware-Programm. Dafür müssen Sie keine großen Investitionen tätigen, es gibt viele Angebote, die eine Lizenz für ein Jahr liefern und einmal im Jahr erneut bezahlt werden müssen. Natürlich sind alle Updates sowie umfang-reiche Schutzmaßnahmen im Preis inbegriffen. Doch gibt es dies auch kostenlos. Hierzu einige Beispiele.

Der Virenscanner AVG
Dieses Programm ist zwar auf Englisch, jedoch leicht verständlich. Es bietet zusätzlichen E-Mailschutz, zeigt im Suchprogramm Google hinter jeder Seite an, ob diese sicher ist oder nicht, und blockt sogar gefährliche Seiten. Die Updates sind kostenlos und werden mehrmals am Tag angeboten. Sie sollten auch nicht vergessen, des Öfteren Ihren PC scannen zu lassen.

Anti – Spywareprogramm Ad-Aware
Dieses Programm ist ebenfalls nur auf Englisch verfügbar und ebenfalls leicht verständlich. Auch hier sind das Programm sowie die täglichen Updates umsonst. Ad-Aware scannt den kompletten Computer (oder auch nur ausgewählte Bereiche) nach eventuellen Spionen, die danach gelöscht oder in Quarantäne gepackt werden können.

Online-Tücken und Gegenmaßnahmen29

Bild 15.1 Das kostenlose Antivirenprogramm AVG bietet Ihnen alle Möglichkeiten, die Sie brauchen: Tägliche Updates, E-Mail-Check, automatisches Blocken gefährlicher Seiten in Suchprogrammen. Dennoch sollten Sie nie vergessen, Ihren PC von Zeit zu Zeit scannen zu lassen! (free.avg*com)

Online-Tücken und Gegenmaßnahmen30

Bild 15.2 Ad-Aware macht sich auf die Suche nach möglichen Spionen, die auf Ihrem PC nach sensiblen Daten suchen und diese an Dritte weitergeben. Scannen Sie Ihre Daten regelmäßig und beseitigen Sie diese Störenfriede. (Quelle: testde.lavasoft*com/Produkts/ad aware free.php)

Updates nicht vergessen!
Führen Sie tägliche Updates durch, da ständig neue Viren und Trojaner entwickelt werden.

Sicheres Passwort und verschlüsseltes WLAN
Haben Sie sich also halbwegs gegen Angriffe von außen geschützt, sollten Sie Ihr Passwort nicht vergessen. Nehmen Sie auf keinen Fall ein zu leichtes Wort, auf das eventuelle Hacker leicht kommen könnten, wie z. B. einfache Namen, Jahreszahlen oder ähnliches. Ebenfalls sollten Sie nie stets dasselbe Passwort für mehrere Zugänge benutzen. Entscheiden Sie sich für verschiedene Passwörter, die aus Buchstaben (unter Umständen Groß und Klein geschrieben) und Zahlen bestehen. Machen Sie es möglichen Angreifern so schwer wie möglich und ändern Sie die Passwörter von Zeit zu Zeit – nur vergessen Sie diese nicht! Wenn Sie über ein drahtloses Netzwerk ins Internet gehen, tun Sie dies niemals über ein offenes Netzwerk, auf das jeder zugreifen kann. Nicht nur, dass andere Personen so leichten Zugang zu allen Daten auf Ihrem Rechner erhalten. Sie können auch über Ihre IP-Adresse illegale Dinge im Internet tun, wie z. B. Spiele, Musik oder Filme herunterladen. Wenn dann plötzlich die Polizei vor der Tür steht, hilft Ihnen auch keine Ausrede mehr.

Firewall Sygate
Um die bösartigsten Angriffe von außen abzublocken, ist zudem eine Firewall vonnöten. Sie können die Windows-Firewall aktivieren, die bei jedem Windows XP- bzw. Vista-System integriert ist, oder Sie entscheiden sich für ein Produkt, das nicht aus dem Hause Microsoft stammt. Auch hierfür gibt es ein kostenloses Produkt, welches Sie sich aus dem Internet herunterladen können. Es handelt sich hierbei um die Standard-Version der Sygate Personal Firewall (hierzu sei gesagt, dass dieses Programm leider nicht unter Vista läuft). Sobald Sie das Programm installiert haben, warnt es Sie davor, bestimmte Seiten mit gefährlichem Inhalt zu öffnen. Sie können daraufhin einstellen, welchen Seiten Sie den Zugriff erlauben möchten und welchen nicht.

Online-Tücken und Gegenmaßnahmen31

Bild 15.3 Mit Hilfe einer Firewall können Sie bestimmte Seiten daran hindern, auf Ihren PC zuzugreifen, bzw. sich überhaupt zu öffnen. Außerdem wird sich die Firewall automatisch melden, wenn sie etwas Verdächtiges findet. Dann werden Sie gefragt, ob Sie der jeweiligen Seite den Zugriff erlauben möchten oder nicht. (Quelle: sygate*de)

Fazit zur Systemsicherheit
in Verbindung mit einem Virenprogramm, dem Programm zum Finden und Eli-minieren von Spionen sowie der regelmäßigen Änderung der Passwörter bietet Ihnen die Firewall einen ausreichenden Schutz, um zumindest Gelegenheitshacker abzuschrecken. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass es keinen 100%igen Schutz gibt. Wenn sich ein Profi in den Kopf gesetzt hat, gerade Ihren Computer zu knacken, wird es ihm auf die eine oder andere Art gelingen. Doch muss er sich hierzu erstens richtig ins Zeug legen und zweitens wird ihm das Ergebnis nicht viel versprechend genug sein. Würde sich eine umfangreiche Attacke lohnen, nur um die Daten eines privaten Rechners einsehen zu können? Ich denke nicht. Würde es dem Hacker hingegen gelingen, durch ein paar Handgriffe in Ihr System einzudringen, würde er dies sicherlich eher in Erwägung ziehen. Nicht nur um Zugriff auf Ihr Pokerkonto zu erhalten, sondern auch um an Passwörter, Adressen, Bankdaten und Sonstiges zu gelangen. Beherzigen Sie also unsere Ratschläge und schützen Sie sich so gut es geht gegen derartige Angriffe. Sie sehen also schon, wie wichtig es ist, auf verschiedene Dinge zu achten, um ungestört seinem Spaß im Internet nachgehen zu können. Es ist nicht wirklich viel, auf was Sie achten müssen. Diese wenigen Dinge aber sollten Sie auf jeden Fall berücksichtigen, wenn Sie in Ruhe Onlinepokern möchten.