Home » Pokerstrategien » Poker lernen » Gute Hilfsprogramme und Software und was sie wirklich im Poker bringen

Gute Hilfsprogramme und Software und was sie wirklich im Poker bringen

Kommen wir nun zu einer weiteren Eigenheit des Onlinepokers: Hilfsprogramme. Es gibt deren viele und nicht alle sind auch wirklich nützlich. Doch das eine oder andere Programm kann Sie bei Ihrem Spiel unterstützen.

Nichts kann den Spieler ersetzen
Unbedingt notwendig, um profitabel spielen zu können, sind Hilfsprogramme sicher nicht. Sie können Ihnen aber helfen, die eine oder andere korrekte Entscheidung zu fällen – insbesondere beim Multitabling. Sie finden im Netz Programme zum Berechnen der Gewinn-Wahrscheinlichkeiten sowie zum Berechnen Ihres ICMs. Etwas komplizierter, aber auch ausführlicher sind Programme wie Holdem Indikator oder Poker Office, die jede Hand – sowohl Ihre eigene als auch die der Gegner – auswerten und daraus entsprechende Schlüsse ziehen. Sie können so ersehen, wie aggressiv der Gegner spielt, wie oft er bettet, wie oft der Flop gesehen wird, wie hoch die Einsätze sind. Doch es geht durchaus auch ohne. Wie im Livespiel können viele gute Online- Spieler auf solche Hilfsmittel verzichten und machen sich stattdessen lediglich ein paar Notizen zu den verschiedenen Spielern. In den verschiedenen Pokerräumen klicken Sie auf den jeweiligen Spieler und können direkt ein paar Sätze zu dieser Person einfügen:-Aggressiv oder passiv, limpt er oft, wie spielt er auf den verschiedenen Straßen, wie reagiert er auf Raises, wie verhält er sich in den Blinds. Wenn Sie dann das nächste Mal auf diesen Spieler treffen, werden Ihnen diese Notizen sicherlich weiterhelfen.

Beschäftigen wir uns jetzt also mit einer kleinen Auswahl verschiedener Hilfs-programme, die wir ein wenig näher beleuchten.

Poker Stove errechnet Wahrscheinlichkeiten
Hierbei handelt es sich um ein Programm, welches Ihnen die Wahrscheinlichkeiten (Odds) errechnet, mit welcher Hand Sie gegen ein bestimmtes Blatt vorne bzw. hinten liegen. Zudem ergibt sich die Möglichkeit, Ihre Hand einem beliebigen Blatt gegenüberzustellen. Die Ergebnisse werden farblich hinterlegt, was zeigt, ob Ihr Blatt eine positive oder negative Gewinnerwartung (Equity) besitzt. Es macht sehr viel Spaß, mit Poker Stove herumzuspielen. Die Ergebnisse bezieht das Programm übrigens aus einer bestimmten Menge an gespielten Händen, die der Auswertung zugrunde gelegt wurden. Inzwischen dürfte sich diese Summe auf etwa 35.000.000 belaufen. Sicher fragten auch Sie sich schon einmal, wie sich z. B. QTo gegen eine beliebige Hand (Radom) schlagen würde. Ganz besonders dann, wenn Sie in der späten Phase eines Turniers als Smallstack irgendetwas tun müssen. Dank Poker Stove werden Sie erfahren, dass Sie mit knapp 58% vorne liegen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, nicht nur Ihre Karten und die des Gegners einzugeben, sondern auch das dazugehörige Board. Auf diesem Weg erfahren Sie haargenau, ob sich ein weiterer Einsatz noch lohnt oder ob Sie lieber aufgeben sollten. Pokerstove ist auf jeden Fall eine Bereicherung und da es kostenlos angeboten wird, sollte es auf keinem PC fehlen.

Gute Hilfsprogramme und Software und was sie wirklich im Poker bringen21

Bild 14.1 Im obigen Beispiel können Sie erkennen, wie sich QJs gegen eine beliebige Hand schlägt (etwa 60% zu 40%). Das untere Kästchen offenbart Ihnen alle ausgewerteten Hände (in diesem Beispiel ca. 8,4 Millionen) sowie die gewonnenen und die verlorenen Pötte mit eben dieser Hand. Besonders wenn Sie als Smallstack auf eine Verdopplung angewiesen sind, können Sie Ihre jeweilige Hand mit Hilfe von Pokerstove rasch checken lassen. So erfahren Sie, ob sich ein All-In lohnen würde oder eher nicht. (Quelle: pokerstove*com)

PokerTrace zeichnet Partien auf
Bei PokerTrace handelt es sich um ein weiteres kostenloses Programm. Es erlaubt Ihnen, verschiedene Partien noch einmal nachzuspielen. Es werden also die Verläufe mitgeschrieben und analysiert. So können Sie sich alles in Ruhe ein weiteres Mal zu Gemüte führen und nach eventuellen Schwachstellen Aus- schau halten. Es ist immer besser, nochmal alles in Ruhe durchzugehen und zu schauen, was an welcher Stelle eventuell falsch gemacht wurde, um diesen Fehler das nächste Mal auszuschließen. Wie Sie wissen, lernt man beim Pokern nie aus und jede Partie ist ein wenig anders. Aus diesem Grund sollten Sie sich mit Ihren schlechteren Spielen sehr genau auseinandersetzen und das nächste Mal darauf achten, ein besseres Spiel abzuliefern.

Gute Hilfsprogramme und Software und was sie wirklich im Poker bringen22

Bild 14.2 PokerTrace listet die gespielten Hände in allen Einzelheiten nochmal auf. Es werden sowohl die getätigten Einsätze als auch die Gemeinschaftskarten gezeigt. So können Sie nochmal nachverfolgen, wie die verschiedenen Spieler in welcher Situation gehandelt haben. (Quelle: pokerstove*com)