Home » Sportwetten » Die Einzelwette und Kombinationswette richtig verstehen – Sportwetten Strategien

Die Einzelwette und Kombinationswette richtig verstehen – Sportwetten Strategien

Die Einzelwette ist die klassische Wette bei Sportwetten. Alle Wetten, die das Ergebnis für ein Spiel Vorhersagen, sind im Prinzip Einzelwetten. Was wir normalerweise als Einzelwette bezeichnen, ist eine Wette mit festen Quoten wie zum Beispiel in einem Fußballspiel.
Eine hypothetische Einzelwette sieht so aus:

Arsenal – Manchester United 2,35 2,55 2,35
Angenommen, der Wetter will Geld auf einen Auswärtssieg für Manchester United setzen. Gewinnt Manchester United das Spiel, dann erhält der Wetter 2,35- mal seinen Originaleinsatz. Eine Einheit ist sein Originaleinsatz, während 1,35 Einheiten sein Gewinn sind. Die Marge des Buchmachers ist bei Kombinationswetten größer, da der Wetter das Ergebnis von mehreren Events erfolgreich Vorhersagen muss, um zu gewinnen. Die Gewinnausschüttung ist niedriger bei Kombinationswetten.

Angenommen, der Auszahlungsprozentsatz des Buchmachers beträgt 89 Prozent:
Die Gewinnausschüttung für ein Dreifach:
0,89 x 0,89 x 0,89 = 0,705 = 70 Prozent

Die Gewinnausschüttung für eine sechsfache Kombi-nationswette:
0,89 x 0,89 x 0,89 x 0,89 x 0,89 x 0,89 = 0,496 = 50 Prozent

Die Gewinnausschüttung sinkt, wenn wir mehrere Spiele auf unseren Wettscheinen abhaken.

Deshalb ist die Einzelwette die vorteilhafteste Wette. Professionelle Wetter gehen normalerweise nach Einzelwetten. Ein bedeutender Vorteil der Einzelwette ist, dass sie nicht mehrere überbewertete Quoten benötigt. Der Wetter ist oft gezwungen, eine anderweitig gute Wette zu vernachlässigen zugunsten weniger attraktiven Auswahlen bei Kombinationswetten. Es ist oft schwierig, drei überbewertete Spiele auf demselben Wettschein zu finden. Ein anderer Vorteil der Einzelwette besteht darin, dass Sie die Gewinne öfter als bei einer Kombinationswette erhalten. Bei der Einzelwette gewinnen Sie jedes Mal, wenn Ihre Vorhersage richtig ist, während die Kombinationswette von den Ergebnissen mehrerer Spiele abhängig ist.

Die Einzelwette hat oft die besten Gewinnausschüttungen. Ein niedriger Prozentwert ist nicht unbedingt ein Problem, wenn die Buchmacher mehrere grobe Preisfehler gemacht haben. Das Problem mit der niedrigen Gewinnausschüttung ist, dass dem Buchmacher eine sichere Fehlerspanne gewährt wird. Theoretisch muss der Wetter drei überbewertete Veranstaltungen finden, um bei einer Dreifachwette mitzumachen. Soll er Erfolg haben, müssen alle diese Spiele mit den Vorhersagen des Wetters übereinstimmen. In der Praxis reichen zwei überbewertete Veranstaltungen. Es liegt auf der Hand, dass Erfolg bei Kombinationswetten mit mehr Geduld und Disziplin verbunden ist als bei der Einzel wette.