Home » Pokerstrategien » Poker lernen (page 23)

Poker lernen

Poker lernen Bei einem Sit-and-go wird normalerweise nur an einem Tisch gespielt, vielleicht zu sechst oder zu neunt. Jeder muss einen bestimmten Betrag zahlen, der unterschiedlich ausfallen kann. Das Preisgeld wird an den ersten und zweiten Platz ausgezahlt, bei neun Spielern bis zum dritten. Das Tolle an den Sit-and-gos ist, dass sie normalerweise nicht länger als eine Stunde dauern. Die Strategie ist ähnlich wie bei den MTTs, aber natürlich komprimierter, weil es auch weniger Teilnehmer sind.Sobald Sie ein paarmal ein Sit-and-go gespielt haben, werden Sie merken, dass Sie nur zwei- oder dreimal einen ordentlichen Pot einkassieren müssen, um auf den Plätzen zu landen, die später einen Gewinn ausgezahlt bekommen. Jedenfalls wenn Sie sich ansonsten ein wenig in Acht nehmen. Mein Rat lautet also: Warten Sie auf die richtig guten Hände, und spielen Sie sie dann aggressiv. Lassen Sie sich nicht in Versuchung fuhren, zu Anfang zu viele Hände zu spielen, weil die Blinds so niedrig sind – die Kosten dafür summieren sich nämlich schnell, wenn Sie dann auf dem Flop nicht mehr die richtigen Karten dazubekommen. Und wenn Sie mit 1500 Chips ins Rennen gehen (das ist so ziemlich der Standard) und plötzlich nur noch 500 haben, geraten Sie bitte nicht in Panik. Die Blinds sind immer noch niedrig genug, und Sie können es sich leisten, eine gute Hand abzuwarten, um Ihre Chips wieder aufzustocken.

Wen soll man im Texas Holdem bluffen – hilfreiche Information

Bester Buchmacher in Deutschland und Österreich mit 150€ Willkommen Bonus!Man blufft nicht in einem Vakuum, sondern braucht ein Ziel. Und je größer und runder Sie es zeichnen, desto besser werden Sie es treffen. Schwache Persönlichkeiten als Beute ausmachen Wenn es Ihnen durch das Konzept, auf Leute einzuschlagen, die sowieso schon am Boden liegen, übel wird, dann ist Poker vielleicht nicht ...

weiterlesen »

Wie wichtig kann der River im Texas Holdem werden

Der River ist der Ort, an dem Ihr Pokerblatt zu Boden geht, sowohl wörtlich (es wird aufgedeckt) als auch im übertragenen Sinn – wenn Sie verlieren. Viel Glück! Ich hoffe, Sie gewinnen – es sei denn, Sie spielen gegen mich, dann hoffe ich natürlich, Sie vergeigen fürchterlich. Und, glauben Sie mir, das ist mein Ernst. Letzte Wettrunde Rein theoretisch betrachtet ...

weiterlesen »

Die Spieler im Texas Holdem klassifizieren zu können

Wenn Sie mich nach dem einzig wirklich wichtigen Faktor beim Lernen und Spielen von Poker fragen, ist meine Antwort immer die gleiche: Sie müssen Ihre Gegner so gut wie irgend möglich verstehen lernen. Wenn für ein Artikel in diesem Poker-Ratgeber eine absolute Lese- und Verständnispflicht gilt, dann für dieses. Betrachten Sie das komplette Artikel, als trüge es ein großes Erinnerung-Symbol. Leute, ...

weiterlesen »

Wann genau soll man im Texas Holdem bluffen – hilfreiche Information

Ein Schlüsselelement des erfolgreichen Bluffs ist die Auswahl des richtigen Zeitpunkts. Wenn das Timing stimmt, bedeutet das viel für Ihre Chips, und es ist wahrscheinlicher, dass der Bluff gelingt. Entsprechend Ihres Images Von Vorhersagbarkeit bluffen Es gibt zwei diametral gegensätzliche Denkweisen dazu, wie Gegner Sie am Kartentisch sehen sollten. Die eine besagt, die Leute sollten Sie als Unbekannten sehen, der ...

weiterlesen »

Gewinne und bluffen durch Checkraisen – empfehlenswerte Information

Als Investor möchten Sie Gewinne maximieren und Verluste minimieren. Wenn Sie ein r starkes Blatt getroffen haben (Sie verdammter Glückspilz, nicht schon wieder!), kommt es als Nächstes darauf an, damit möglichst viel Geld zu machen. Checkraisen Checkraisen bedeutet, Sie schieben in einer Wettrunde und erhöhen in der gleichen Runde, wenn nach Ihnen jemand angespielt hat. Ein Checkraise signalisiert Stärke und ...

weiterlesen »

Auf Roboter aufpassen und Bandenspiel entdecken – Texas Holdem Online Tipps

Auch die Onlinewelt ist nicht ohne tückische Ecken. In den folgenden Abschnitten zeige ich, wie Sie daran vorbeikommen. Im Sinne dieses Buches ist ein Roboter keine wandelnde und fiepende Blechbüchse wie R2D2 in Star Wars, sondern ein Programm, das entwickelt wurde, um automatisch Poker zu spielen. Als ich vor 2 Jahren unseren Poker-Ratgeber schrieb, gab es allenfalls einige Gerüchte, dass ...

weiterlesen »

Die richtige Formel Poker-Mathe im Texas Holdem richtig verstehen

Jetzt, wo ich genug Zeit damit verbracht habe, Sie von der Unwichtigkeit der Mathematik zu überzeugen, wird es Zeit, Ihnen tatsächlich etwas davon zu präsentieren. Das Zählen Ihrer Outs Ein Out ist eine Karte (oder manchmal eine Kartenfolge), die aus einer Verliererhand eine Gewinnerhand macht. Man könnte Out also als eine Art hilfreiche Karte(n) in einer bestimmten Situation bezeichnen. Viele ...

weiterlesen »

Mit der Equity-Theorie im Texas Holdem Geld verdienen

Unter Equity versteht man den nach dem Wahrscheinlichkeitswert zu erwartenden Anteil aus einem Pot in Prozent ausgedrückt. Dazu ein Beispiel: Heiko spielt mit 20 € an und zwei Gegner gehen mit, wodurch sich 60 € im Pot befinden. Heiko hat sich mit 20 € eine Chance erkauft . 60 € zu gewinnen. Nehmen wir an, seine Gewinnwahrscheinlichkeit beträgt 50 Prozent, ...

weiterlesen »

Zehn bad Beats im Poker – Texas Holdem Tipps

Eine Möglichkeit, die Normalsterblichen von den Halbgöttern am Pokertisch zu unterscheiden, ist, darauf zu achten, wer am lautesten darüber klagt, dass er gerade übel geschlagen wurde. Bad Beats gehören zu jedem Pokerspiel, nur im Hold’em (besonders im No Limit) mit seiner besonderen Dynamik werden sie etwas lauter und öfter erzählt. Unglücklicherweise (für Ihre Ohren) versteht nicht jeder diese Dynamik. Ich habe ...

weiterlesen »

Die Vorteile der Mathematik im Texas Holdem richtig anwenden

Weil ich eh’ schon meinen Mathe-Schutzhelm aufgesetzt habe, werde ich jetzt ein wenig tiefer in die verschlungenen unterirdischen Höhlen der Pokermathematik eindringen. Ein Wenig Auswendiglernen hilft sehr Weit Die Mathematik dieses Artikels wirkt vielleicht zunächst wie ein unbezwingbarer Gipfel, aber wenn Sie nochmals zurückblättern und es erneut durchlesen, erkennen Sie vielleicht, dass alles schon einen Sinn ergibt. Wenn nicht, können ...

weiterlesen »