Home » Pokerstrategien (page 12)

Pokerstrategien

Ihre Position am Tisch richtig verstehen – Internet Poker Grundlagen

Expert Wettscheine und Buchmacher Vergleich 2020!Bevor wir uns dem Wert und der Spielbarkeit der Anfangskarten widmen können, müssen wir uns mit einem grundsätzlichen Kriterium vertraut machen: unserer Position am Tisch! Natürlich verschiebt sich die Position in jedem Spiel um einen Platz (immer im Uhrzeigersinn). In der folgenden Erklärung ist der 1. Platz der neben dem Dealer: Die Position am Tisch ...

weiterlesen »

Der Flop ist der nächste wichtige Schritt, die Outs – Internet Poker Grundlagen

Während es für Ihre beiden Anfangskarten genau 1.326 verschiedene Kombinationen gibt – und die meisten davon für uns nicht günstig sind so sind es beim Flop, der aus drei Karten besteht, bereits 19.600. So wie die meisten Anfangskarten nicht unserem Wunsch entsprechen, so werden wir natürlich auch wesentlich öfter mit unpassenden Flops konfrontiert als mit solchen, die unseren Karten zur ...

weiterlesen »

Die Auswahl der besten Webseite – Internet Pokerstrategien

Die Auswahl ist groß! Nach welchen Kriterien sollte man seine Webseite auswählen? Grundsätzlich sind es vier Punkte, die berücksichtigt werden sollten: ■ Die allgemeine Reputation ■ Die Qualität der Software ■ Die Zahl der Spieler ■ Angebotene Bonusse Eine (erfolgreiche) Pokerseite zu betreiben ist ein gutes Geschäft. Wo immer gutes Geld zu verdienen ist, wächst die Konkurrenz mit rasender Geschwindigkeit. ...

weiterlesen »

Der Flop ist der nächste wichtige Schritt, Quoten – Internet Poker Grundlagen

Die Quote (Odds) am Pokertisch ist das Verhältnis unseres jeweiligen Einsatzes zur Summe der Einsätze im Pot. Wir haben drei Gruppen zu berücksichtigen: ■ Potquote ■ Einsatzquote ■ Indirekte Quote Die Potquote ist die Summe der Chips, die sich aus der oder den Vorrunden bereits im Pot befindet im Verhältnis zu dem von uns geforderten Einsatz. Die Einsatzquote ist die ...

weiterlesen »

Erklärung englischer Begriffe im Internetpoker – hilfreiche Information

Ace: (A) Ass. Action: Aktive Beteiligung am Spiel. Einsätze. Active: (aktiv) Spielweise, die häufiges Erhöhen mit sich bringt. Gegensatz: passive – passiv. Alexander: Treff König. All-in: Einsatz aller am Tisch verfügbaren Chips eines Spielers. Eine weitere Erhöhung ist diesem Spieler gegenüber nicht mehr möglich. Sollte es zu Erhöhungen unter anderen Teilnehmer kommen, so teilt sich der Pot entsprechend. American Airlines: ...

weiterlesen »

Poker ist doch kein Glücksspiel – detailliertere Information und Beweise

Kein Glücksspiel? 52 Spielkarten werden gemischt, dem Zufallsprinzip entsprechend verteilt – und wer die beste Kombination erhält, ist der Sieger! Hängt der Gewinn somit nicht vom Zufall ab? Was sollte entscheidend sein, wenn nicht das Glück? Obwohl so genanntes Glück auf jedes einzelne Spiel einen gewissen Einfluss ausübt, so hängt es, langfristig gesehen, ausschließlich vom Geschick des Spielers ab, ob ...

weiterlesen »

Die Dynamik des Tisches nachvollziehen – neue Pokerstrategien lernen

Die Eigenschaften einer bestimmten Anzahl von Spielern an einem Pokertisch verleihen diesem Tisch seine spezifische Dynamik. Und somit unterscheiden wir zwischen: ■ Passiv/verhaltenen Tischen ■ Passiv/lockeren Tischen ■ Aktiv/verhaltenen Tischen ■ Aktiv/lockeren Tischen Natürlich kann sich die jeweilige Tendenz von einem Spiel zum nächsten plötzlich verschieben. Einerseits deswegen, weil ein oder mehrere Spieler den Tisch verlassen, neue hinzukommen, andererseits aber ...

weiterlesen »

Anfangskarten richtig spielen ohne Limit – No Limit Pokerstrategien

Wir haben bereits besprochen, dass starke Anfangskarten, in ihrer prozentualen Gewinnchance, einem einzigen Blatt gegenüber deutlich höher stehen als einer Mehrzahl. Sie kennen die besten Karten bereits in ihrer Wertigkeit, von A – A, über K-K, A-K, Q-Q und den minimalen Vorteil von Taschenpaaren gegenüber hohen ungepaarten Karten. Von den alles überragenden Pocket Rockets, mit einem Gewinnpotenzial von fast 90%, ...

weiterlesen »

Das Spiel Texas Holdem richtig verstehen – Internet Poker Grundlagen

Vermutlich ist Ihnen die klassische Variante des 5-Card-Drawpoker bekannt. Jeder Spieler erhält fünf Karten. Danach folgen die Einsätze. Wer nicht passt, darf einmal Karten tauschen, und es wird wieder gesetzt. Sind nur mehr Spieler im Pot, deren Einsätze ausgeglichen sind, kommt der Showdown, die Karten werden offen auf den Tisch gelegt. Die übliche Anzahl von Spielern ist meist 4-6. Im ...

weiterlesen »

Der passiv-verhaltene Tisch kann gefährlich werden Teil II – neue Pokerstrategien lernen

Karten wie J – 3 und 10-3 können Sie generell ausschließen. J – 10 wäre möglich. Wenn wir uns nun mit dem Big Blind auseinander setzen, so müssen wir uns hier vor Augen halten, dass dieser nicht den Einsatz nach Einsicht seiner Karten erbracht hat, sondern davor. Insbesondere in einem Spiel ohne Erhöhung bedeutet das, dass absolut jede Kombination, von ...

weiterlesen »