2. Bundesliga Prognosen 12. Spieltag – 02.11 bis 05.11

2. Bundesliga Prognosen 12. Spieltag

1) Dynamo Dresden – SV Sandhausen Expertentipp
In Dresden wird es langsam wieder etwas unruhiger. Nach einem durchwachsenen Saisonstart fingen sich die Sachsen eigentlich und schafften den Anschluss ans obere Tabellendrittel. Aus den letzten vier Spielen konnten die Männer von Maik Walpurgis nur 3 Punkte holen. Zuwenig um oben mitzuspielen. Mit einem Sieg gegen Sandhausen können die Dresdener oben wieder Anschluss finden. Mit einer Niederlage müsste man allerdings schon wieder nach unten gucken. Und nun kommen die formstarken Sandhausener. Seit dem Trainerwechsel spielt das Team von Uwe Koschinat deutlich verändert auf. Mit vier Punkten aus zwei Spielen wurde der Abstand auf die Nichtabstiegsplätze aufgelöst und die Badener stehen nun punktgleich mit Magdeburg auf dem Relegationsplatz. Durch einen weiteren Sieg könnte das Team aus Sandhausen die Abstiegsränge verlassen.

Bei Dresden fallen Florian Ballas, Jannik Müller und Niklas Kreuzer aus. Der SV Sandhausen muss auf Marcel Schuhen, Tim Knipping, Ken Gipson und Nejmeddin Daghfous verzichten.

Das Spiel findet am 02.11.2018 um 19:30 Uhr statt.
Unser Expertentipp ist: Unentschieden – X

2) Greuther Fürth – VFL Bochum Expertentipp
Verfolgerduell in Franken – beide Teams wollen den Anschluss zur Spitze halten. Die Fürther spielen eine überraschend starke Saison. In der dieses Jahr gut besetzten zweiten Liga halten sich die Franken souverän in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen. Trotz der Niederlage am letzten Spieltag in Darmstadt beträgt der Abstand zu Spitzenreiter Köln gerade einmal zwei Punkte. Das Team von Damir Buric möchte mit einem Sieg an den Hamburgern oder an den Kölnern vorbeiziehen. Auch die Bochumer stehen voll im Soll. Mit 16 Punkten steht das Team aus dem Ruhrpott nur drei Punkte hinter den Fürthern – mit einem Sieg könnte man ganz oben angreifen und die Franken überholen. Allerdings holten die Spieler von Trainer Robin Dutt aus den vergangenen sechs Spielen nur einen Sieg. Und auch der Punkt gegen Regensburg am letzten Montag fühlt sich nach einer Niederlage an.

Bei den Fürthern fallen Yosuke Ideguchi, Nik Omladic, Daniel Steininger und Shawn Parker aus. Der VFL muss auf Jannik Bandowski, Sebastian Maier, Thomas Eisfeld, Milos Pantovic und Silvère Ganvoula verzichten.

Das Spiel findet am 02.11.2018 um 19:30 Uhr statt.
Unser Expertentipp ist: Heimsieg – 1

3) Holstein Kiel – FC Ingolstadt Expertentipp
Die heimstarken Kieler empfangen die tief in der Krise steckenden Ingolstädter. Nach dem 1:0 Sieg am vergangenen Spieltag im Nordderby gegen St.Pauli kommt wieder gute Stimmung in Kiel auf. Das Team von Tim Walter hat mit vier Punkten aus den letzten zwei Spielen den Platz im Tabellenmittelfeld gefestigt und mit einem Sieg gegen Ingolstadt könnte es schnell ins obere Tabellendrittel gehen. Ganz anders sieht die Welt in Ingolstadt aus. Durch das 1:1 am letzten Spieltag gegen Duisburg sicherte Marvin Matip seinem Trainer Alexander Nouri den ersten Punkt seiner Amtszeit – und zumindest vorerst auch den Job. Ein Punkt aus sechs Spielen ist trotzdem zu wenig. Bei einer weiteren Niederlage wird es schwer für die Verantwortlichen an Nouri festzuhalten.

Die Kieler müssen auf Mathias Honsak und Aaron Seydel verzichten. Bei den Ingolstädtern fallen Christian Träsch und Joey Breitfeld aus

Das Spiel findet am 03.11.2018 um 14:00 Uhr statt.
Unser Expertentipp: Heimsieg – 1

4) MSV Duisburg – SC Paderborn Expertentipp
In Duisburg treffen zwei Fußballwelten aufeinander. Aufsteiger Paderborn spielt oben mit, Duisburg sucht den Anschluss zu Platz 15. Dem MSV Duisburg hat der Trainerwechsel wieder halbwegs zurück in die Spur geholfen. Mit vier Punkten aus drei Spielen ist man im Ruhrpott nicht unzufrieden – so muss es nun allerdings auch weitergehen. Der Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt weiterhin drei Punkte und mit einer Niederlage könnten die Spieler von Torsten Lieberknecht den Anschluss verlieren. Mit der Hoffnung eine Saison im Tabellenmittelfeld zu spielen waren die Paderborner gestartet. Nach einem starken ersten Saisondrittel stehen die Ostwestfalen auf Platz 6 der Tabelle – mit nur 2 Punkten Abstand auf den Relegationsplatz. Die Serie von vier ungeschlagenen Spielen soll in Duisburg fortgesetzt werden, am besten direkt mit drei Punkten.

Bei den Duisburgern fallen Sebastian Neumann, Christian Gartner, Moritz Stoppelkamp und Joseph-Claude Gyau aus. Paderborn muss auf Sven Michel verzichten.

Das Spiel findet am 03.11.2018 um 14:00 Uhr statt.
Unser Expertentipp: Auswärtssieg – 2

5) SV Darmstadt – Magdeburg Expertentipp
Nach einer zwischenzeitlichen Krise mit vier Niederlagen in Folge haben sich die Darmstädter wieder gefangen. Vier Punkte aus zwei Spielen stellen Trainer Dirk Schuster vorerst zufrieden. Mit einem weiteren Sieg gegen Magdeburg könnte man den Abstand auf die Abstiegszone weitervergrößern und den Platz im Mittelfeld sichern. Dabei sollte den Darmstädtern ihre Heimstärke in die Karten spielen. Anders in Magdeburg. Bei dem starken Auftritt gegen den HSV am letzten Spieltag stand man am Ende trotzdem wieder ohne Punkt da – und so trennt die Magdeburger von der Abstiegszone nur noch das Torverhältnis. Die Mannschaft von Trainer Jens Härtel zeigt sich in dieser Saison vor allem in der Defensive unsicher – 18 Gegentore sind zu viel. Und für Auswärtsstärke sind die Magdeburger auch nicht bekannt.

Bei den Darmstädtern fehlen Rouven Sattelmaier und Felix Platte. Die Magdeburger beklagen die Ausfälle von Joel Abu Hanna, Rico Preißinger und Mergim Berisha.

Das Spiel findet am 03.11.2018 um 14:00 Uhr statt.
Unser Expertentipp: Unentschieden – X

6) Arminia Bielefeld – FC St. Pauli Expertentipp
Für die Bielefelder wird die Luft langsam dünner. Mit der Niederlage gegen Erzgebirge Aue sind die Spieler von Trainer Jeff Saibene jetzt seit vier Spielen ohne Punkt und der Abstand auf die Abstiegszone ist auf 3 Punkte zusammengeschmolzen. Zu wenig für die Ansprüche auf der Alm. Eigentlich wollte man dieses Jahr mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Die Arminia muss zeitnah Punkte sammeln. Auf St. Pauli sieht es anders aus. Trotz der Niederlage gegen Kiel im Nordderby ist der Abstand auf die Aufstiegsplätze nicht gewachsen – mit einem Sieg könnte man theoretisch sogar Platz 1 erobern. Mit einem Sieg auf der Alm wollen die Hamburger zurück in die Erfolgsspur – und wenn es gut läuft, gleich auch noch den HSV überholen.

Bei den Bielefeldern fallen Tom Schütz, Stefan Ortega und Nils Quaschner aus. Der FC St. Paul muss auf Waldemar Sobota, Luca Zander, Ih-Yeong Park und Jan-Philipp Kalla verzichten.

Das Spiel findet am 04.11.2018 um 14:30 Uhr statt.
Unser Expertentipp: Auswärtssieg – 2

7) SSV Regensburg – Union Berlin Expertentipp
Der späte Punktgewinn am letzten Spieltag gegen Bochum hat sich für die Regensburger wie ein Sieg angefühlt. Der mehr als verdiente Punkt gegen die favorisierten Bochumer unterstreicht die Qualität der Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer. Gegen die Union wollen die Regensburger nun ihre Serie von sechs ungeschlagenen Spielen fortsetzen. Die Berliner sind das einzige noch ungeschlagene Team in der Liga – allerdings holte man aus den vergangenen drei Spielen auch nur drei Punkte. Das Problem der Berliner liegt in der Offensive. Das letzte Tor der Mannschaft von Urs Fischer, wohlgemerkt am neunten Spieltag erzielte der eigene Torwart. Das soll sich nun gegen die Regensburger ändern.

Regensburg muss auf Oliver Hein und Sebastian Nachreiner verzichten. Bei der Union fallen Marc Torrejón und Felix Kroos aus.

Das Spiel findet am 04.11.2018 um 14:30 Uhr statt.
Unser Expertentipp: Unentschieden – X

8) FC Heidenheim – Erzgebirge Aue Expertentipp
Das 1:1 in Köln am letzten Spieltag hat die Heidenheimer zwar nicht viel weitergebracht, das Ergebnis – und vor allem der Auftritt der Mannschaft von Trainer Frank Schmidt – dürfte das Selbstbewusstsein allerdings erhöht haben. Daran will man nun anknüpfen, die Serie von vier Spielen ohne Niederlage ausbauen und ins obere Tabellendrittel vordringen. Auch im Erzgebirge ist etwas Ruhe eingekehrt. Durch die erlangten fünf Punkte aus den letzten drei Spielen konnten sich die Auer etwas von der Abstiegszone lösen und haben sich einen fünf-Punkte-Puffer auf den Relegationsplatz erarbeitet. Die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer hofft mit einem Sieg einen Platz noch näher an der Mitte der Tabelle erreichen zu können.

Bei den Heidenheimern fällt Maximilian Thiel aus. Bei den Auern sind alle Spieler fit und einsatzbereit.

Das Spiel findet am 04.11.2018 um 14:30 Uhr statt.
Unser Expertentipp: Unentschieden – X

9) Hamburger SV – FC Köln Expertentipp
Das absolute Topspiel des Spieltages. Erster gegen Zweiten. Das Duell der Absteiger. Beide Mannschaften sind mit dem Ziel „Aufstieg“ in die Saison gestartet. Nach dem Trainerwechsel konnten die Hamburger zwar Auswärts drei Punkte holen, restlos überzeugen konnte das Team von Trainer Hannes Wolf allerdings noch nicht. Nun konnte der Trainer seine Vorstellungen mit der Mannschaft einüben und die Hamburger wollen die drei Punkte zuhause behalten und damit die Spitze übernehmen. Die Geißböcke aus Köln stehen zwar auf dem ersten Platz, allerdings konnte man nur eines der letzten vier Spiele gewinnen – der Vorsprung auf die Verfolger ist dahin. Das Team um Trainer Markus Anfang geht durch die erste kleinere Krise, die Unruhen aus dem Umfeld scheinen die Mannschaft zu beeinflussen. Die Kölner hoffen auf ihre Auswärtsstärke und drei Punkte in Hamburg um die Spitze zu verteidigen.

Beim HSV fallen Kyriakos Papadopoulos, Gideon Jung, Jairo Samperio und Hee-chan Hwang aus. Die Kölner müssen auf Lasse Sobiech, Vincent Koziello, Christian Clemens und Nikolas Nartey verzichten.

Das Spiel findet am 05.11.2018 um 21:30 Uhr statt.
Unser Expertentipp: Unentschieden – X

 

Die aktuellen 1. Bundesliga Prognosen finden Sie hier

  1. Bundesliga aktuelle Vorhersagen