Home » Sportwetten » Geschichte der Sportwette » Wetten und Gesetzgebung in Deutschland – empfehlenswerte Information

Wetten und Gesetzgebung in Deutschland – empfehlenswerte Information

Aufsichtsinstanzen auf der ganzen Welt haben immer versucht, Massenwetten zu kontrollieren und zu regeln. Staatlich geführte Toto- und Lotterie-Monopole leiten Geld in andere Bereiche des öffentlichen Lebens. Einige Länder haben es geschafft, den Wettmarkt völlig in die Enge zu treiben. Inoffizielle Buchmacher sind immer ein Gegengewicht zu staatlich geführten Wettgemeinschaften und ähnlichen Einrichtungen. Der amerikanische Wettmarkt wird dominiert von inoffiziellen Buchmachern, während die Märkte in England und Österreich liberal und uneingeschränkt sind. Das Internet hat diesen Zustand völlig verändert. Es ist nicht mehr so einfach, Wetten zu überwachen. Jeder Spieler mit einem Internet-Anschluss kann an dem globalen Wettmarkt teilnehmen.

Leute mit einem echten Interesse am Wetten werden immer in der Lage sein, Mittel und Wege zum Wetten zu finden, trotz größter moralischer Anstrengungen, Wetten abzuschaffen. Wetter machen Geld und zahlen – hoffentlich – Steuern, das sollte ihnen das Recht geben, im Internet innerhalb der gesetzten Fristen und Bedingungen zu wetten. Zugleich zahlen die Wetter für ihre Aufregung und die Chance, ihr Wissen zu testen. Einige amerikanische Behörden wollen sowohl den Wettern als auch den Buchmachern ein Ende bereiten. Senator Jon Kyl aus Arizona versucht, einen Gesetzentwurf durchzusetzen, der alle Wettaktivitäten im Internet betreffen würde. Der Antrag, bekannt als Kyl Bill, will per Gesetz aus jeder Form von Wetten im Internet ein kriminelles Vergehen machen. Australien ist den entgegengesetzten Weg gegangen. Die Landesregierungen des föderalen Staates erlauben unbegrenzte Wettaktivitäten, solange diese kontrollierbar sind und die Gewinne in Australien bleiben.

Europa hat schon immer einen mittleren Standpunkt eingenommen. Die staatlich geführten Unternehmen haben nur widerstrebend die Existenz des Internets anerkannt.
Das Internet ist ein demokratisches Forum, zu dem jeder Zugang hat und wo jeder Teilnehmer das tut, was er für richtig hält. Jeder Versuch, das Internet zu kontrollieren, ist zum Scheitern verurteilt. Das Internet ist ein politisch heißes Eisen für demokratische Länder, da es ein praktisch unkontrollierbares Medium ist. Diejenigen, die an der Macht sind, müssen sich an die Möglichkeiten des Internets anpassen und nicht umgekehrt. Die Bedeutung der Gesetzgebung wird in Zukunft noch geringer werden. Jeder von uns wird in der Lage sein, über das Mobiltelefon und Fernsehen zu wetten, Monopole werden zusammenbrechen, da Wetten eine uneingeschränkte Aktivität werden wird. Die Hauptaufgabe der Gesetzgebung wird sein, Buchmacher zu überwachen und ehrliche Wettpraktiken zu garantieren.