Home » Sportwetten » Eishockey Wetten » Eishockey-DEL 2019-2020 gewinnt Mannheim erneut

Eishockey-DEL 2019-2020 gewinnt Mannheim erneut

Eishockey-DEL 2019/2020 gewinnt Mannheim erneut
In den letzten fünf Jahren gab es nur zwei Eishockey-Meister in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL): Adler Mannheim und den EHC Red Bull München. Adler Mannheim ist amtierender Eishockey-Meister. Die Münchner errangen die Meisterschaft dagegen in den drei Jahren davor. Zusätzlich waren sie in der Saison 2018/2019 Finalist in der Champions-Hockey-League. Sie verloren hier jedoch gegen das schwedische Team Frölunda HC. Bei Sportwetten auf den Sieg in der DEL-Saison 2019/2020 dürften beide Teams erneut zu den Favoriten gehören.

Adler Mannheim war bisher siebenmal DEL-Meister
Zählt man Erfolge in der Eishockey-Bundesliga, dem Vorgänger der Deutschen Eishockey-Liga dazu, waren Adler Mannheim und der Mannheimer ERC als Vorgänger insgesamt achtmal Deutscher Meister und zwar 1980 in der Eishockey-Bundesliga und dann 1997 bis 1999 und 2001, 2007, 2015 sowie 2019. Damit sind sie in Deutschland Rekordmeister.

Betrachtet man ausschließlich die seit 1994 bestehende DEL, kommen sie auf „nur“ sieben Meisterschaften und liegen damit gleichauf mit den Eisbären Berlin. In der Saison 2018/2019 führte Adler Mannheim die Hauptrundentabelle am Ende mit 116 Punkten vor den Münchnern (109 Punkte) an. Play-off-Gegner vor dem Finale gegen München waren die Thomas Sabo Ice Tigers und die Kölner Haie.

Der EHC Red Bull München hatte es dagegen vor dem Finale mit den Eisbären Berlin und den Augsburger Panthern zu tun. Im Finale verloren die Adler Mannheim nur das erste Spiel mit 1:2 nach Verlängerung und gewannen die nächsten vier Spiele.

Verzichten muss Adler Mannheim möglicherweise in den ersten Spielen der neuen Saison auf Stürmer Markus Eisenschmid, der mit 14 Toren Platz 6 der besten Scorer 2018/2019 eroberte. Er bekam während der vergangenen Eishockey-WM einen Labrumabriss in der rechten Schulter und fällt für mindestens vier Monate aus. In der Champions Hockey League wird Adler Mannheim in der Gruppe F spielen und dort auf GKS Tychy (Polen), Djurgårdens IF Stockholm (Schweden) und die Vienna Capitals (Österreich) treffen. Wo die Online-Wetten und Livewetten die Mannheimer in dieser Gruppe verorten, bleibt abzuwarten.

Auch die Münchner können zufrieden sein
Der EHC Red Bull München kann mit der letzten Saison ebenfalls zufrieden sein. Zwar reichte es in der DEL am Ende nur zu Platz 2 und die Eishockey-Sportwetten sahen die Münchner vor dem letzten Finalspiel nur als Außenseiter. Aber ein zweiter Platz in der DEL und in der Champions Hockey League kann man ohne Frage als einen Erfolg werten.

Die kommende Saison wird für die Münchner die erste ohne Kapitän Michael Wolf sein, der ab 2014 für sie gespielt hat. 152-mal ist Wolf für die Nationalmannschaft angetreten. 330 Tore hat er in der DEL erzielt und ist damit aktuell die Nummer 1 der Bestenliste. Verstärkt haben sich die Münchner bisher beispielsweise mit dem 17-jährigen Ausnahmetalent Jason Peterka sowie mit den erfahrenen Stürmern Chris Bourque von den Bridgeport Sound Tigers und Derek Roy vom schwedischen Club Linköping HC.

Welchen Platz man den Münchnern in der kommenden Saison der DEL zutraut, werden die ersten Online-Wetten zeigen. Sportwetten wird es auch auf die Eishockey-Spiele der Münchner in der Champions Hockey League geben. Hier trifft der EHC Red Bull München auf Färjestad Karlstad aus Schweden, den HC Ambrì-Piotta (Schweiz) und HC05 Banská Bystrica aus der Slowakei.

Eishockey-Fans blicken derzeit auf die NHL
Für die DEL gibt es derzeit noch keine Sportwetten. Schließlich dauert es noch einige Monate bis zum Start der Liga. Wer dennoch wetten möchte, kann aktuell beispielsweise bei den Eishockey-Wetten auf das Stanley-Cup-Finale in den USA setzen. Hier treten die Boston Bruins gegen die St. Louis Blues an. Am 27. Mai siegten die Boston Bruins mit 4:2, während die St. Louis Blues am 29. Mai mit 3:2 in der Verlängerung gewonnen haben.

Bildquelle: Pixabay