Home » Kartenspiele » Gute Kasinos » Das Personal im Kasino – dienstbereit für die Tischspieler

Das Personal im Kasino – dienstbereit für die Tischspieler


Eine weite und manchmal komplizierte Hierarchie von Angestellten mit einer Vielzahl von Titeln, Verantwortungen und manchmal sogar rollentypischer Kleidung bevölkert das Kasino. Diese Masse an Angestellten arbeitet in vielfältiger Weise für die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste und natürlich der Kasinobesitzer. Egal wer sie sind, die Kasino-Angestellten arbeiten alle am gleichen Ziel: Sie sollen den Gästen zahllose Möglichkeiten bieten, ihr Glück auf die Probe zu stellen – und zwar gegen die besseren Chancen des Hauses.

Die Angestellten sind immer ausgesprochen freundliche, professionelle, bestens ausgebildete Personen (wenn man mit Höflichkeit und Respekt behandelt wird, bleibt man länger und gibt mehr Geld aus, oder?): In diesem Artikel lernen Sie die netten Leute kennen, die Ihnen begegnen werden. Ich erkläre deren Rollen und Funktionen. Mit dem Wissen sind Sie dann besser vorbereitet, deren Dienstleistungen zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

Dienstbereit für die Tischspieler
Um die Verantwortungsfelder der verschiedenen Kasino-Angestellten zu erläutern, ist es hilfreich, das Kasino in zwei Bereiche aufzuteilen:

✓ Das Gebiet wo sich die Automaten in endlosen Reihen hinziehen (siehe dazu den Artikel Dienst am Automaten)
✓ Den Kasinobereich wo die Tischspiele wie Black Jack und Roulette stattfinden.

Die Spieltische sind meist in Gruppen angeordnet und jede dieser Gruppen heißt im Kasinoslang Pit. Jede Gruppe ist als autonomes, voll funktionierendes Profitcenter eingerichtet. Dazu gehört auch eine Gruppe von Angestellten, die ständig bereit ist, Ihr Bargeld in Richtung Kasinotresor zu befördern. Natürlich existiert bei den Angestellten eine gewisse Hierarchie:

Der Pit Boss
Dieser ausgesprochen höfliche und erfahrene Kasinospezialist ist verantwortlich für den kompletten Spielbetrieb seiner Tischgruppe. Er ist genau dass, was seine Bezeichnung bedeutet: ein Boss. Er überwacht die Floorpersons, die Dealer und natürlich die Spieler an seinen Tischen. Seine Aufgabe ist sehr an Details orientiert. Er muss nicht nur jedes Spiel in seinem Bereich genauestens kennen und in allen Aspekten beherrschen, er muss auch die Unsummen an Bargeld und Chips, die über seine Tische gehen im Auge behalten. Obwohl ein Durchschnittsspieler selten mit einem Pit Boss in Kontakt kommt, ist er letztendlich derjenige, der im Fall eines ernsthaften Disputs am Spieltisch die letzte Entscheidung fällt.

Eine weitere Aufgabe des Pit Bosses ist es. Kredite an Spieler zu überwachen (Kredite werden in etwas stärkerem Umfang in Kasino-Artikel 4 beschreiben) und Gutscheine, sogenannte comps auszugeben. Es gibt Gutscheine in unterschiedlicher Höhe, von einem Gratisessen am Buffet über eine Einladung zur ausverkauften Show oder freie Übernachtungen. Die Höhe wird nach einer komplizierten Formel anhand der aktiven Spielzeit und Einsatzhöhen eines Spielers berechnet. Im Artikel Gastgeber später in diesem Kasino-Artikel erfahren Sie mehr über Gutscheine.

Gewinn und Verlust großer Geldbeträge lässt oft die Emotionen hoch kochen. Daher muss der Pit Boss auch dafür sorgen, dass aus hochgehenden Emotionen keine Konflikte werden. Seine Aufgabe ist es ebenso zu gratulieren, wie zu beruhigen, zu trösten und wenn notwendig auch fest zuzupacken. Er ist also in einer Person Sicherheitsmann, Vorgesetzter. Glücksspielexperte und Öffentlichkeitsarbeiter.

Floorpersons
Eine Reihe von Floormen untersteht dem Pit Boss. Ihnen untersteht eine Reihe von Tischen aus dem Pit. Sie sind wie die Pit Bosse gekleidet und verhalten sich auch so, daher kann man den Rang von außen nicht erkennen. Sie sind – wie der Pit Boss – für einwandfrei ablaufende Spielprozeduren verantwortlich. Dazu gehören Chips zu bevorraten. Kredite zu überwachen und Gutscheine auszuhändigen, wenn es angebracht ist. Bei all‘ dem Stress bleiben sie immer ruhig und cool.

Dealer (Croupiers)
Für die meisten Menschen ist Glücksspiel ein sozialer Sport. Weil es an den Automaten eher einsam zugeht, bevorzugen viele Spieler die kameradschaftliche Atmosphäre an den Spieltischen. Die Dealer befinden sich mitten im Zentrum dieses emotionellen Karussells. Exzellente Dienstleistungsbereitschaft ist das Kriterium für diesen Job, denn die Croupiers stehen ganz vorn und bekommen es manchmal mit wütenden, aggressiven und betrunkenen Spielern zu tun. Selbst wenn solcher Druck entsteht, müssen die Dealer weiter für eine entspannte und angenehme Atmosphäre sorgen.

Die Croupiers haben ihre Finger am Puls des Kasinos – bildlich und wörtlich gesprochen. Mit ihren Händen teilen sie die Black Jacks und Full Houses aus und ziehen Chips ein oder zahlen sie aus. Der Job geschieht unter Hochdruck mit einem fordernden Publikum. Sie müssen absolutes Selbstvertrauen in ihr Wissen haben, wenn sie mehrere Spieler an einem Tisch im Auge behalten wollen. Sie müssen wissen, wer im aktuellen Spiel gewonnen und verloren hat und wie viel sie den Gewinnern auszahlen müssen. Viele Spieler glauben, die Aufgabe der Dealer erschöpft sich im Mischen und Austeilen von Karten. Sie tun jedoch viel mehr. Sie müssen Würfel, Geld und Chips handhaben, Wechselungen vornehmen und das Roulette bedienen – und das Ganze schnell und präzise.

Bei den Croupiers gibt es die unterschiedlichsten Persönlichkeiten. Manche sind ausgesucht höflich, andere effizient und etwas schroff. Obwohl ein angenehmer Dealer weder bessere Karten noch größere Gewinne garantiert, kann er das Spielerlebnis wesentlich positiver gestalten und manchmal ist das alles was übrig bleibt. Einen guten Croupier erkennt man an seiner Art, seinem Lächeln, seinem Humor oder ganz einfach an der Menschentraube, die an seinem Tisch hängt. Wenn Sie einen finden, den Sie mögen, nehmen Sie Platz, aber denken Sie daran, er hat keinerlei Einfluss auf das Spielergebnis. Die meisten Dealer bevorzugen natürlich, dass Sie gewinnen, denn ein Großteil der Einkommen ergibt sich aus Trinkgeldern.

Angestellte bei den Automaten
Entlang der vielen parallelen Reihen von klingelnden und bimmelnden Maschinen geht es um viel Geld. Die Kasinos hegen und pflegen die Automaten daher mit Sorgfalt, damit sie eine hohe Lebensdauer erreichen. Und ebenso wie Pit Bosse und Dealer die Tischspiele überwachen, gibt es Personal für die Automaten: Alle passen sehr genau auf ihr großes Reich auf.

Automatenbedienstete
Wenn Sie an Ihrem Automaten ein Problem oder eine Frage haben, werden Sie vermutlich mit jemandem vom Automatenteam zu tun bekommen. Diese Leute sind immer wachsam und achten auf den nächsten Jackpot oder ob ein blinkendes Licht an einem Gerät eine Störung anzeigt. Meist tragen sie eine spezielle Uniform und schieben einen Wagen mit Unmengen an Münzrollen für Spieler, die Kleingeld benötigen. Sie sind genau die richtigen Ratgeber, wenn Sie nicht sicher sind, wie eine bestimmte Maschine zu bedienen ist. Sie kennen jedes dieser Geräte wie ihre Westentasche.

Wenn Sie Kleingeld brauchen, Hilfe an einem Automaten benötigen oder einfach nur einen alten Geldschein gegen einen neuen tauschen möchten, hilft Ihnen jemand vom Automatenteam. Wenn ein Gerät allerdings defekt ist, muss ein Techniker geholt werden.

Automatenaufsicht
Der Automatenaufseher herrscht im Reich der Automaten. Er ist für die Automatenteams verantwortlich und muss Sorge tragen, dass seine Geräte immer technisch einwandfrei arbeiten. Mit dem Aufseher kommt man meist nur in Kontakt, wenn man einen Jackpot gewinnt, den der Automat nicht in Münzen auszahlen kann.