Home » Pokerstrategien » Poker lernen » Cashgame-Spiel Strategien auf Turniere übertragen – hilfreiche Information

Cashgame-Spiel Strategien auf Turniere übertragen – hilfreiche Information

Das Spiel mir un üblichen Cashgame-Größen kann ein wertvolles Training für einige Turniersituationen sein. Wie sehr Sie üben sollten, hängt von der Art des Turniers ab. das Sie interessiert.

Für Mehrtischturniere trainieren
Alle Mehrtischturniere enden mit verkürztem Spiel. Um darauf vorbereitet zu sein, müssen Sie zunächst Erfahrungen in Cashgames mit wenigen Teilnehmern sammeln. Mehrtischturniere bieten diese Möglichkeit nicht ausreichend, denn die meiste Zeit verbringt man dort an vollen Tischen. Wenn Sie es letztlich fast ganz bis zum Schluss geschafft haben und die Spielerzahl immer mehr abnimmt, wird die Erfahrung im short-handed-Spiel ganz wesentlich. Nur eine Stufe höher auf der Preisgeldleiter kann manchmal doppelt so viel Geld bedeuten. Aus diesem Grunde empfehlen wir, dass Sie so viel short handed- und Heads-up- Spiel trainieren wie möglich. Wenn die Einsätze hoch sind, werden Sie auch so nervös genug, ohne denken zu müssen: Super, jetzt ist nur noch ein Gegner da. Ich habe keine Ahnung, wie ich vorgehen soll, und $ 5.000 stehen auf dem Spiel. Wenn Sie eine längere Turnierstrecke außerhalb des Preisgeldes erdulden-müssen, sollten Sie nachdenken, ob Sie nicht Ihre short-handed-Kenntnisse etwas durch Cashgames auffrischen sollten (denn außerhalb des Preisgeldes bedeutet. Sie haben länger keinen Tisch mit wenigen Leuten gespielt).

Vorbereitung auf Einzeltischturniere
Wenn Sie Einzeltischturniere auf Abruf spielen wollen, sollten Sie vorab an unüblichen Tischgrößen trainieren, denn bei dieser Art von Turnieren nimmt die Spielerzahl schnell ab. Anfangs volle Tische haben dann nur noch vier oder weniger Spieler, und plötzlich sind Sie – mit ein wenig Glück Mann gegen Mann. Deswegen müssen Sie in allen Zwischenphasen fit sein (der gesamte Prozess des Heruntergehens bei der Tischgröße wird in Poker-Artikel erklärt). Wenn Sie dauerhafte Erfolge bei Einzeltischturnieren erleben, müssen Sie nicht mehr zu-rück an die Cashgame-Tische, um dort mit kleiner Spielerzahl zu üben. Wenn Sie allerdings kontinuierlich an einer bestimmten Phase des Turniers verlieren – selbst wenn Sie schon im Preisgeld sind – dann sollten Sie zurück zu einem Cashgame der gleichen Größenordnung gehen und erneut üben. Wenn Sie zum Beispiel bei No Limit-Turnieren immer an zweiter Stelle rausfliegen, sollten Sie eine Weile Heads-up-Cashgames probieren.