Poker lernen

Poker lernen
Bei einem Sit-and-go wird normalerweise nur an einem Tisch gespielt, vielleicht zu sechst oder zu neunt. Jeder muss einen bestimmten Betrag zahlen, der unterschiedlich ausfallen kann. Das Preisgeld wird an den ersten und zweiten Platz ausgezahlt, bei neun Spielern bis zum dritten. Das Tolle an den Sit-and-gos ist, dass sie normalerweise nicht länger als eine Stunde dauern. Die Strategie ist ähnlich wie bei den MTTs, aber natürlich komprimierter, weil es auch weniger Teilnehmer sind.

Sobald Sie ein paarmal ein Sit-and-go gespielt haben, werden Sie merken, dass Sie nur zwei- oder dreimal einen ordentlichen Pot einkassieren müssen, um auf den Plätzen zu landen, die später einen Gewinn ausgezahlt bekommen. Jedenfalls wenn Sie sich ansonsten ein wenig in Acht nehmen. Mein Rat lautet also: Warten Sie auf die richtig guten Hände, und spielen Sie sie dann aggressiv. Lassen Sie sich nicht in Versuchung fuhren, zu Anfang zu viele Hände zu spielen, weil die Blinds so niedrig sind – die Kosten dafür summieren sich nämlich schnell, wenn Sie dann auf dem Flop nicht mehr die richtigen Karten dazubekommen. Und wenn Sie mit 1500 Chips ins Rennen gehen (das ist so ziemlich der Standard) und plötzlich nur noch 500 haben, geraten Sie bitte nicht in Panik. Die Blinds sind immer noch niedrig genug, und Sie können es sich leisten, eine gute Hand abzuwarten, um Ihre Chips wieder aufzustocken.

Ihre Chips vorteilhaft benutzen Teil I – Pokerstrategien am Einzeltisch

Sie können Ihren Chipstand zum Vorteil nutzen, egal ob Sie vorn oder hinten liegen. Wie Sie das machen können, erfahren Sie jetzt. Spielen, wen man vorn liegt Wenn Sie in der glücklichen Position sind, deutlich vorn zu liegen (sagen wir zweimal so viel wie der nächste Gegner), erhöhen Sie in jedem Holdem- oder Omaha-Pot. bei dem Sie dabei sind, besonders ...

Read More »

Wann bin ich bereit für Poker mit echtem Geld Teil I – Internet Pokerstrategien

Wenn Sie eine Weile mit kostenlosen Chips gespielt haben und sich auf der Site und mit den Spielen auskennen, zücken Sie Ihr echtes Geld und werfen Sie es auf den virtuellen Spielfilz (nicht bevor Sie nochmals Poker-Artikel über die Grundlagen des Geldtransfers gelesen haben). Vorbereiten auf das echte Spiel Bevor Sie ins kalte Wasser der harten Währungen springen, hier in ...

Read More »

Erforschen Sie Ihre Online-Spielmöglichkeiten mit Cashgames – Internet Pokerstrategien

Die Welt des Internet-Poker ist wirr und wild. Große Sites beherbergen schnell mal bis zu 10.000 und mehr Spieler gleichzeitig, und das zu jeder Zeit (Können Sie sich das in einem Casino mit vier Wänden vorstellen?) Da könnte man lange auf das Cocktailgirl warten). Wegen der hohen Teilnehmerzahl im Onlinespiel kann man nahezu jedes denkbare Spiel zu jedem denkbaren Einsatz ...

Read More »

Die Wichtigkeit der Onlineturniere festlegen – Poker Turnierstrategien

Allein wegen der bloßen Zahl an Onlinespielern weltweit kann man Turniere jeder Größe und Art nahezu ständig spielen (d.h. Holdem, Omaha und Seven-Card Stud mit festen Limits oder in der Pot Limit- oder No Limit-Form). Dieser Abschnitt führt Ihre Auswahlmöglichkeiten auf. Allein gegen eine Person: Das Turnier Mann gegen Mann In der realen Pokerwelt ist ein Turnier Mann gegen Mann, ...

Read More »

Turnierstrategien abhängig von der Tischgröße entwickeln – hilfreiche Information

Einzeltischturniere sind in der Turnierwelt insofern einzigartig, als man es sofort mit schwindenden Teilnehmerfeldern zu tun bekommt. Der Teilnehmerschwund ist keine langsame Angelegenheit, und die Änderungen in der Spieldynamik sind nicht subtil. Sie müssen ständig konzentriert sein und schnell, oft und zielgerichtet reagieren. In den folgenden Abschnitten unterscheiden wir drei Formen von Tischgrößen: voll, verkürzt (short-handed) und Mann gegen Mann ...

Read More »

Bluffen im Poker Texas Holdem ist entscheidend – empfehlenswerte Information

Der berühmte Mathematiker und Mitarbeiter beim Manhattan-Projekt John von Neumann schrieb 1944 gemeinsam mit Oskar Morgenstern das Buch Spieltheorie und wirtschaftliches Verhalten. Darin entwickelten die beiden Autoren einen Zweig der Mathematik, den sie Spieltheorie nannten. Die Spieltheorie ist zusammengefasst eine Methode, um Alltags- und Wettbewerbssituationen mathematisch zu erklären. In einem Kapitel, das sich ausschließlich dem Pokern widmet, liefert von Neumann ...

Read More »

Falschspieler und Betrüger im Texas Holdem Poker – hilfreiche Information

Ich weiß nicht, weshalb so viele Menschen beim Karten spielen betrügen. Vermutlich geht es ihnen ums Geld. Vielleicht wollen manche auch nur herausfinden, ob sie dazu in der Lage sind. Ich weiß nur, weshalb ich zum Falschspieler wurde. Ich war damals ein notgeiler Vierzehnjähriger und drauf und dran, bei einer ausufernden Partie Strip-Poker zu verlieren. Not macht bekanntlich erfinderisch, und ...

Read More »

Pokertheorie und Pokerstrategien richtig verstehen – hilfreiche Information

In seiner simpelsten Form ist Poker ein Nullsummenspiel. Ohne eine dritte Partei wie ein Spielsalon oder ein Casino, die für das Spielen eine Gebühr verlangen, bleibt die Geldsumme auf dem Tisch immer konstant. Wenn ein Spieler verliert, gewinnt ein anderer. Dieser Umstand gewinnt an Bedeutung, wenn man die Wahrscheinlichkeitstheorie auf das Pokern anwendet. Wenn zwei Spieler eine unendliche Partie spielen, ...

Read More »

Sex, Lügen und Poker spielen haben schon viel Gemeinsames

Viele meiner Freunde sagen, ihr Sexualleben hänge ganz davon ab, wie sie beim Poker abschnitten. Ihre armen Ehefrauen oder Freundinnen bleiben bis zwei Uhr nachts auf, sehen fern, geistern durchs Haus und warten ab, ob sie gewonnen haben. Wenn ja, ist alles in Butter, und das eigentliche Spiel kann beginnen. Dann dauert die Nacht noch ein bisschen länger. Na und ...

Read More »