Home » Fußballwetten » Europameisterschaft 2020 » Wetten auf EM 2020 – die Außenseiter haben Chancen auf Überraschungserfolg

Wetten auf EM 2020 – die Außenseiter haben Chancen auf Überraschungserfolg

Wetten auf EM 2020 – die Außenseiter haben Chancen auf Überraschungserfolg
Die EM 2020 steht vor der Tür. Die Qualifikationsrunde ist schon abgeschlossen, die letzten freien Teilnahmeplätze werden im März in den Play-Offs der UEFA Nations League vergeben. Im Sommer ist es dann soweit: Am 12. Juni erfolgt in Rom der Anpfiff des ersten Spiels der Vorrunde. Unter Fußballfans ist schon längst eine heiße Diskussion entbrannt, wer bei dem Turnier den Pokal mit nach Hause nimmt. Und jeder, der gerne die eine oder andere Sportwette platziert, stellt sich dieselbe Frage. Schließlich möchte er eine gute Strategie parat haben, um seinen Unibet Bonus sinnvoll einzusetzen. Die Frage nach den Favoriten lässt sich dabei leicht beantworten. England, Frankreich, Deutschland, Holland – alles altbekannte Anwärter auf den Sieg bei diesem Turnier. Dementsprechend niedrig sind auch die Quoten bei einer Wette auf diese Länder. Aber auf wen können Wettfreunde eigentlich setzen, wenn sie aufs Ganze gehen wollen? Wer auf eine Außenseiter-Mannschaft setzt, geht immer ein hohes Risiko ein. Im Erfolgsfall winkt dafür auch ein verlockender Gewinn. Welche Mannschaften kommen für einen solchen Überraschungserfolg in Frage? Hier sind fünf Teams, die es bei der EM 2020 allen Erwartungen zum Trotz weit bringen könnten. 

Polen WM2020
Die Polen haben schon bei der letzten EM gezeigt, dass sie nicht nur den Willen, sondern auch das fußballerische Können haben, um in die KO-Runde einzuziehen. Im Viertelfinale verloren sie zwar gegen Portugal, das sich wenig später die Meisterschaft holte. Doch wer weiß, wie weit sie es gebracht hätten, wenn ihnen ein anderer Gegner zugelost worden wäre. Mit Robert Lewandowski und Krzysztof Piatek hat das Team jedenfalls einige hochkarätige Spieler in der Aufstellung.

Ukraine WM2020
Bei der EM 2016 schied die Ukraine in der Gruppenphase aus. Seither hat die Mannschaft von Trainer Andriy Shevchenko hart an sich gearbeitet. Während der Qualifikation kassierte das Team in 55 Spielen nur ein einziges Gegentor. Und mit einem eindrucksvollen 5:0 gegen Serbien Anfang 2019 bewiesen die Ukrainer, dass sie es ernst meinen. Auch wenn die meisten Beobachter einen Titelgewinn für unwahrscheinlich halten, dürften die Ukrainer bei diesem Turnier weit kommen.

Österreich WM2020
Auch die österreichische Nationalelf schied 2016 in der Vorrunde aus. Auf dem internationalen Parkett gelingt es den Österreichern nur selten, sich zu beweisen. Und das obwohl sie durchaus passablen Fußball spielen. Nach einer jahrzehntelangen Durststrecke, bei der die Alpennation sich kein einziges Mal für die EM-Teilnahme qualifizierte, hat es das Team zum dritten Mal seit 2008 in die Vorrunde geschafft. Ob es dieses Mal endlich für die Finalrunde reicht?

Wales WM2020
Auch Wales hat mit der EM noch ein Hühnchen zu rupfen. Schließlich haben sie es beim letzten Mal bis ins Halbfinale geschafft. Obwohl Wales eigentlich Teil des Vereinigten Königreichs ist, hat es eine eigene Fußball-Nationalmannschaft. Mit zahlreichen Namen aus der englischen Premier League hat diese auch 2020 wieder das Potenzial, der Elite des Europäischen Fußballs gefährlich zu werden.

Kroatien WM2020
Kroatien ist ein Dauergast auf dieser Liste. Nach dem zweiten Platz bei der WM 2018 in Russland zählen viele Beobachter die Kroaten eher zu den Favoriten als zu den Außenseitern. Dennoch hat das Team es bei einer Europameisterschaft noch nie weiter als bis zum Viertelfinale geschafft. Vielleicht ist es ja bei der aktuellen Austragung endlich soweit – die Fans dürfte es sicherlich freuen. 

Bilder von unsplash . com