Home » Fußballwetten » Fussball Tipps » PSG Favorit für die Champions League – aber reicht Messi aus

PSG Favorit für die Champions League – aber reicht Messi aus


PSG Favorit für die Champions League – aber reicht Messi aus
Während die Fußballfans in Paris auf die Ankunft von Lionel Messi warteten, waren die Buchmacher damit beschäftigt, ihre Prognosen für die neue Fußballsaison neu zu berechnen. Die meiste Zeit des Sommers galt Manchester City als Favorit auf den Champions-League-Titel, der im Mai in St. Petersburg vergeben wird. Auch dem amtierenden Meister Chelsea und dem FC Bayern München wurden gute Chancen eingeräumt, den größten Preis im europäischen Fußball zu gewinnen.

Als jedoch bekannt wurde, dass Lionel Messi zu Paris Saint Germain wechselt, sahen die Buchmacher die Pariser als Favoriten für die Champions League an. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird PSG bei den Online Wetten von Mr. Green mit 3/1 quotiert. City liegt bei 4/1, während Chelsea und Bayern bei 7/1 liegen.

Die Vorfreude auf Messis Ankunft ist unbestritten, zumal er zusammen mit Neymar und Kylian Mbappé einen furchterregenden Dreier-Sturm bilden wird. Man fragt sich in der Tat, ob dies das beste Angriffs-Trio im modernen Fußball ist? Auf jeden Fall kann es mit dem Angriff von Messi, Suarez und Neymar bei Barcelona mithalten, und vielleicht auch mit Messi, Eto’o und Henry, als der Argentinier die Szene betrat.

PSG hat in der letzten Saison die Ligue 1 nicht gewonnen
Aber reicht Messis Ankunft bei PSG aus, um den Parisern die erste Champions League überhaupt zu sichern? Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten. Mit seinen 34 Jahren steht Messi unter Druck, PSG einen Titel zu bescheren, bevor er in Rente geht. Die Qualität von Neymar und Mbappé ist unbestritten, aber sind die anderen Spieler in Paris gut genug, um die drei Stars zu unterstützen? Und ist Mauricio Pochettino der beste Trainer, um diese Trophäe zu holen?

Aus reiner Wettperspektive erscheint es nicht richtig, dass PSG Favorit ist. Ein besserer Tipp wäre die 7/1-Wette auf Chelsea. Der Londoner Klub fängt gerade erst an, sein Potenzial unter Trainer Thomas Tuchel auszuschöpfen. Und Chelsea hatte diese Woche seine eigene große Transfergeschichte, als Romelu Lukaku für 115 Millionen Euro von Premier League zum Verein kam. Die Blues haben alle Chancen, erneut Meister zu werden.

Messi kann nicht alles alleine schaffen
Bei PSG schien in der vergangenen Saison nichts zu stimmen. Obwohl PSG über Ressourcen verfügt, die alle Konkurrenten in der französischen Ligue 1 in den Schatten stellen, konnte der Verein nicht einmal den Titel gewinnen. Messi ist eine wunderbare Bereicherung für die Mannschaft, aber er braucht Unterstützung von allen Seiten auf dem Spielfeld. Man muss sich nur die Schwierigkeiten Barcelonas in den letzten Jahren anschauen, vor allem in der Champions League, um zu verstehen, dass Messi nicht alles alleine schaffen kann.
Man kann verstehen, warum die Buchmacher PSG als Favoriten sehen. Schließlich ist Messi ein einzigartiger Zauberer. Doch wenn sich die Hysterie über seinen plötzlichen Abgang aus Barcelona und seine Ankunft in Paris gelegt hat, werden die Wettenden vielleicht etwas pragmatischer sein.

Photos von pixabay . com