Home » Sportwetten » Lotto Tipps » Die vierte Dimension und die Unendlichkeit – Lotto Tipps

Die vierte Dimension und die Unendlichkeit – Lotto Tipps

Unsere letzten drei Kapitel tragen uns über die Wirklichkeit hinaus. Die Mathematik wird nicht von der profanen Wirklichkeit eingeschränkt. Sie kann Luftschlösser errichten und Konzepte im Geist entwickeln, deren Schönheit, Groß-artigkeit und Faszination so grenzenlos sind wie die Ideen selbst. Wir wollen hier zwei transzendente mathematische Bereiche erforschen, die die Vorstellungskraft neugieriger Menschen in allen Zeitaltern gefangen genommen haben, nämlich die vierte Dimension und die Unendlichkeit.

Die vierte Dimension ist eine Idee, eine Schöpfung des menschlichen Geistes, die auf dem soliden Fundament echter Erfahrung gegründet ist. Die vierte Dimension taucht auf, wenn wir mit der Beantwortung der Frage Was wäre, wenn? ein neues Universum konstruieren. Was wäre, wenn es möglich wäre, sich in eine Richtung fortzubewegen, die jenseits unserer Alltagserfahrung liegt? Lässt sich unsere Intuition so weit strapazieren, dass sie ein Konzept umfassen kann, das eine ausschließliche Schöpfung der Vorstellungskraft ist? Die Antwort lautet ja. Wir können ein stimmiges Konzept entwickeln, in dessen Rahmen wir fragen und Möglichkeiten erforschen, erklären und untersuchen können, die uns über die Grenzen der geometrischen Wirklichkeit hinausführen.

Die Unendlichkeit entsteht aus der Frage: Und was kommt jetzt? Welche Zahl liegt jenseits all der Zahlen, die wir zählen können? Lässt sich ein vernünftiges Gefühl für das Unendliche entwickeln? Die Antwort lautet ja. Wir machen uns eine einfache, kindliche Vorstellung zunutze und werden in der Lage sein, bequem unter den Riesen unendlicher Größe zu flanieren. Beim Nachdenken über unsere endliche Erfahrung werden wir die Unendlichkeit entdecken und uns dann selbst noch über jene Grenzen hinauskatapultieren und uns mit Größen anfreunden, die jede tatsächliche Zahl in den Schatten stellen.

Wir beenden unsere Reise, indem wir die letzte Grenze der Unendlichkeit selbst überqueren und dabei entdecken, dass unsere ganze Vorstellung von der Unendlichkeit wachsen muss, um die erstaunliche Einsicht zu integrieren, dass die Unendlichkeit an sich nicht selbstbeschränkt ist. Es muss Unendlichkeiten jenseits der Unendlichkeit geben. Wir werden sie aufspüren und den großen Panoramarundblick auf eine Idee genießen, die wahrhaft grenzenlos ist.

Das Vehikel, das uns über unsere eigene Welt hinausträgt in die Welten der stimmigen Vorstellungen, ist das leistungsstarke Werkzeug der Konzentration auf einfache Ideen – Vorstellungen, die so grundlegend sind, dass sie häufig unbemerkt und unerschlossen bleiben. Mit dem Blick auf einfache alltägliche Erfahrungen finden wir diese funkelnd klaren Kristalle der Einsicht, die es uns gestatten, Welten zu erschaffen, die kein Mensch jemals sehen wird, die wir uns jedoch vorstellen und erforschen können. Das tiefe Verständnis einfacher Dinge ist der Schlüssel, der neue Dimensionen erschließt und einen neuen Glanz verbreitet, den zu suchen und zu genießen sich lohnt.