Home » Sportwetten » Eishockey Wetten » Die Play-offs in der NHL und die anderen Turniere – Eishockey Wetten Tipps

Die Play-offs in der NHL und die anderen Turniere – Eishockey Wetten Tipps

In den Play-offs der NHL geht es um Alles oder Nichts. Die Teams spielen verstärkt defensiv und versuchen, unnötige Fehler zu vermeiden. Dumme Penaltys sind selten. Es gibt weniger Torchancen, was das Toreschießen schwieriger macht als in den regulären Conference- Spielen. Das Team, das ein Tor schießt, wird versuchen, seinen Sieg früh zu sichern. Nicht einmal Heimmannschaften sorgen sich um weitere Tore, solange sie gewinnen. Die Teams versuchen, Kräfte zu sparen für die bevorstehenden Spiele, und wollen, so gut es geht, unglückliche Verletzungen vermeiden. Diese Faktoren garantieren, dass relativ wenige Tore erzielt werden. Damit steigt die Chance für ein Unentschieden.

Die Substanz des Teams ist der entscheidende Faktor in den Play-offs. Alle Teams sind hoch motiviert und feuern aus allen Kanonen. Die besten Teams haben weniger Punkte in den Conference-Spielen gesammelt, als man erwarten würde. Die mittelmäßigen Teams müssen sich richtig Mühe geben, um einen Platz in den Playoffs zu sichern. Die Play-offs sind für diese Teams schon eine Leistung. Das Ende der regulären Saison ist eine Belastung für die weniger geschickten Teams. Diese Teams haben selten Reserven für große Überraschungen in den Play-offs, die mit acht Paarungen beginnen.

Nur eine dieser Paarungen ist normalerweise eine
Überraschung. Das Publikum wird sich an die Überraschung erinnern, wie man sich an Davids Sieg über Goliath erinnert. Aber Goliath hätte sich wahrscheinlich auf Dauer als die sicherere Wette erwiesen. Auch in der NHL ist das Wetten auf Favoriten vorteilhafter. Die starke Spielbelastung nivelliert in der NHL, aber die favorisierten Teams sind immer noch geschickter als die Teams aus dem Mittelfeld der Liga. Die gesamte Qualität des Spielermaterials ist ebenfalls ein wichtiger Faktor in der NHL.

Die Intensität der Play-off-Spiele lässt den Heimvorteil unwichtig werden. Das Heimpublikum spielt bei den Conference-Spielen die Rolle eines zusätzlichen Spielers auf dem Eis. In den entscheidenden Play-off- Spielen aber kann das Heimpublikum einen großen Druck auf das Heimteam ausüben. Wetten auf Favoriten in Auswärtsspielen ist normalerweise ein vorteilhaftes Angebot. Der Rückspiel-Faktor ist in den Play-offs geringer zu bewerten. Ein gedemütigter Gegner gewinnt weniger wahrscheinlich in den ausgeglichenen Play-offs. Das Team, das das letzte Spiel gewonnen hat, hat einen psychologischen Vorteil, der das Selbstvertrauen der Spieler stärkt, besonders wenn das Team nur ein Spiel entfernt ist von der nächsten Runde in den Play-offs.

Renommierte Turniere
Es gibt keinen Grund, sich auf vorherige Begegnungen zu verlassen, wenn Sie auf Hockeyspiele bei den Olympischen Spielen oder den Weltmeisterschaften wetten. Wir müssen die Teams während des Turniers gründlich beobachten. Die ersten paar Spiele geben uns einen Eindruck von der relativen Stärke der Teams. Einige Länder haben eine Hockey-Kultur, die weiter entwickelt ist als in anderen Ländern. Sie bilden deshalb Qualitätsspieler auf einem gleichen Leistungsniveau heran. Allgemeine Trends in der Eishockey-Welt sind auch wichtig und bemerkenswert. Russisches Eishockey litt, als die Sowjetunion zusammenbrach. Andererseits erfuhr finnisches Eishockey einen gigantischen sprunghaften Aufschwung nach dem Gewinn des Weltmeisterschaftstitels im Jahre 1995.

Der Heimvorteil ist bei Weltmeisterschaftsturnieren bedeutend. Deutschland und die Vereinigten Staaten spielten bei der Weltmeisterschaft 1998 in Tschechien gegeneinander. Die Quoten lagen bei 5,3 für einen deutschen Sieg, obwohl das Spiel für die Deutschen fast ein Heimspiel war. Die Zuschauer hatten sich deutlich in zwei Lager geteilt: einerseits Tausende von deutschen Schlachtenbummlern mit Trommeln und Trompeten, andererseits eine Handvoll amerikanischer Diplomaten mit ihren Bekannten. 5,30 für die Deutschen war deutlich überbewertet. Der Wetter sollte nie zulassen, dass patriotische Gefühle seine Wetten beeinflussen. Der Wetter muss lernen, seine Gefühle zu kontrollieren und still zu genießen. Das Publikum zerreißt die Wettscheine, während der kluge Wetter seine Gewinne erntet.

Die Gewinnspanne ist nicht annähernd so wichtig wie der Gewinn renommierter Turniere. Eine Führung mit zwei Toren genügt den meisten Teams. Die Demütigung des Gegners bringt niemandem etwas. Das überlegene Team möchte oft Kräfte sparen für die kommenden Spiele. Internationale Turniere sind in den letzten Jahren ausgeglichener und wettbewerbsfähiger geworden. Die Spielweise im Hockey ist defensiver geworden, was in den letzten Jahren den Tore-Durchschnitt pro Begegnung gesenkt hat. Das Publikum übertreibt die Überlegenheit der traditionellen Favoriten. Eine sinkende Torausbeute sichert in Spielen mit klaren Favoriten oft hohe Quoten.