Home » Sportwetten » Den besten Wettbonus im Wust der ganzen Anbieter finden

Den besten Wettbonus im Wust der ganzen Anbieter finden

Den besten Wettbonus im Wust der ganzen Anbieter finden
Sportwetten werden hierzulande immer beliebter. Laut einer Veröffentlichung auf www.statista.com wurden in Deutschland allein 2017 ca. 7,7 Milliarden Euro umgesetzt. Insbesondere im Internet treten heute immer mehr Anbieter im Bereich Sportwetten auf.
Für Spieler ist das gut, denn es gibt eine Auswahl, aber andererseits gilt hier die Qual der Wahl. Wie können Tipper einen guten Anbieter finden? Wie lässt sich im Bereich der Wettboni absahnen und was müssen Spieler dabei alles beachten?


Bild: Ein cooler Bonus im Bereich der Sportwetten macht das Wetten noch interessanter – er sollte jedoch nie das einzige Merkmal bei der Anbietersuche sein. Bildquelle: 123sportwetten.eu

„Dieser Hammerbonus wartet auf dich, wenn…“ Bonusbedingungen beachten
Die meisten Wettanbieter locken mit einem Bonus. „Allerdings ist dieser häufig an Bedingungen geknüpft, die erst auf den zweiten Blick erkennbar sind“, wie der Betreiber des Portals und Sportwetten Bonus Vergleichs auf www.besterwettbonus.de ausführt. Aus so manchem Bonus wird beim genaueren Hinsehen ein sprichwörtlicher Rohrkrepierer oder schlichtweg eine Bindungsmaßnahme, von der Paartherapeuten nur zu träumen wagen. Eine Guthabenauszahlung erfolgt nämlich immer erst dann, wenn die Bedingungen erfüllt wurden.

Das Spiel mit dem Umsatzziel – die Umsatzbedingungen für den Wettbonus
Es gibt viele Bedingungen, die an einen Bonus gekoppelt sein können. Die Umsatzbedingungen stehen hier ganz oben auf der Liste. Unter Umständen können das Erspielen eines Bonus nämlich zu einem teuren Vergnügen machen. Gleichzeitig zeigen sie, welcher Buchmacher empfehlenswert ist und welcher nicht.

Das Umsatzziel sagt aus, wie oft ein Bonusbetrag umgesetzt werden muss, bevor das Guthaben ausgezahlt wird. Ist die Quote zu hoch, zahlt ein Spieler letzten Endes drauf. Gute Bedingungen lassen den Bonus höchstens fünffach umsetzen, bevor er ausgezahlt wird. Bei einem Bonus von 10,00 Euro müssten also 50,00 Euro eingezahlt und verwettet werden.
Die Mindestquote als Stolperstein beim Wettbonus – was sind qualifizierende Wetten?

Mit dem Umsetzen des Bonus werden gerne noch weitere Bedingungen gekoppelt:
– Mindestquote: Sie ist wesentlich, denn die Umsetzung des Bonusbetrags hat mit dieser Quote zu erfolgen. Die Mindestquote sollte dabei nach Möglichkeit nicht über 2,0 liegen.
– Qualifizierende Wetten: Sie ergeben sich aus der Mindestquote. Spielt ein Tipper eine Wette unterhalb der Quote, so zählt diese nicht für das Erspielen des Bonus.
Achtung: Diese Form der qualifizierenden Wette ist auch bei Gratiswetten zu finden. Der Bonus wird nun nicht auf die Einzahlung berechnet, sondern erst auf die erste Wette, die tatsächlich abgeschlossen wurde.

Schnell, schnell – der eingeräumte Zeitraum für den Wettbonus
In der Regel sind die Bonusangebote mit einer Frist versehen. Diese beginnt oft schon, sobald der Bonusbetrag im Konto angezeigt wurde. Sinnvoll sind Fristen, die über mehrere Wochen oder einen Monat gehen, sodass der Spieler Zeit hat. Boni, deren Bedingungen binnen weniger Tage erfüllt werden müssen, sind eher ungünstig.
Und übrigens: Manche Anbieter verzichten ganz auf eine Fristsetzung.
Das Objekt der Begierde – welche Boni sind möglich?

Video: Neben den Boni sollten sich Tipper vor allem um die eigene Strategie sorgen. Wer wissen will, wie Value-Bets funktionieren, findet in diesem Video eine gute Zusammenfassung.

Generell gibt es verschiedene Bonustypen, die sich auch in ihrer Höhe unterscheiden. So können Spieler mitunter nicht nur Geldbeträge erhalten, sondern auch Tickets, einen Jackpot oder gar den Ersatz einer verlorenen Wette.

Was ist ein guter Wettbonus?
Der Wettbonus sollte sich auf dem Konto bemerkbar machen. Wobei Zahlen hier aufgrund der verschiedenen Bonusarten schwer zu nennen sind. Ein Bonus von 10,00 Euro, der an keine Bedingung geknüpft ist, kann besser sein, als einer von 100,00 Euro mit strengen Bedingungen.

Prozentuale Einzahlungsboni können sehr attraktiv ausfallen
Zusätzlich zu festen Beträgen gibt es die Variante, dass eine Einzahlung prozentual vervielfacht wird. Ein gutes Beispiel ist hier ein Einzahlungsbonus von 100% auf die erste Einzahlung ab 10 Euro (bis zu 150 Euro) – wie von betway angeboten.
Von der Gratiswette zum VIP-Bonus – welche Bonusarten sind gängig?
Es gibt freilich verschiedene Boni, die sich unterschiedlich auswirken. Hier ist beispielsweise die Kombiwetten-Versicherung zu nennen, die greift, wenn ein Spieler bei einer Kombiwette verliert. Je nach Art des Bonus wird dem Spieler dennoch ein Teil des Gewinns gutgeschrieben oder aber, er erhält den Einsatz komplett zurück.

Alles neu macht der Bonus – der Neukundenbonus
Der Neukundenbonus ist bei allen Anbietern absolut gängig. Für die Neuanmeldung gibt es einen Bonus gutgeschrieben, der aus einem festen Betrag oder aber aus der Verdoppelung der ersten Einzahlung bestehen kann. Die Boni sind an Bedingungen geknüpft, können aber auch direkt abgelehnt werden, wenn die Bedingungen zu harsch sind.

Wetten kostet nix – die Gratiswette
Gratiswetten kommen sowohl Neukunden als auch Bestandsspielern zugute. Wie der Name schon sagt, kann der Spieler eine Wette kostenlos spielen. Wie dies geschieht, ist unterschiedlich. Manchmal kann direkt kostenlos gespielt werden, bei anderen Anbietern oder Angeboten wird die getätigte Wette rückwirkend erstattet.

Nur für besondere Spieler – VIP-Boni
Wettanbieter möchten ihre festen Spieler mit hohen Umsätzen freilich behalten, daher werden auch diese immer wieder mit Angeboten und Boni bedient. Sie bestehen aber nicht immer aus einem Geldbetrag, sondern können sich an Sachleistungen bedienen. Boni im Überblick:

GewinnspielDie Gewinnspiele sind nur für die VIP-Kunden.
JackpotDer Buchmacher lost einen Jackpot aus.
CashBackWetteinsätze, erstattete Einzahlungen
GroßveranstaltungenKonzertkarten, Fußballtickets etc.

Tabelle 1: VIP-Boni im Bereich der Sportwetten

Boni ohne Einzahlung – ein besonderer Kniff?
Dieser Bonus ist beliebt, aber schwer zu finden. Die Spieler gehen absolut kein Risiko ein, da sie vom Buchmacher bei der Anmeldung ein Startkapital zugesprochen erhalten. Oft macht der Bonus hier eher einen geringen Betrag aus. Dafür ist er perfekt, um sich unverbindlich im Wettgeschehen umzusehen.

Bild: Ein Anbieter mit fairen Bonusbedingungen zeigt, dass er einen fairen Umgang mit seinen Spielern pflegt. Bildquelle: 123sportwetten.eu

Fazit – Augen auf bei der Bonuswahl
„Wer stets aufs falsche Pferd setzt, ist wahrlich kein Freund, mit dem man Pferde stehlen kann.“ – Fritz-Jochen Schaarschuh
Boni im Bereich der Sportwetten sind also sehr vielfältig und so gut wie immer an bestimmte Bedingungen geknüpft. Dennoch gibt es sie, die fairen und richtig guten Boni. Sie bieten niedrige Hürden, punkten mit guten Quoten und sind innerhalb eines langen Zeitraums erspielbar. Faire Bonusbedingungen sind also durchaus möglich, wenn Spieler sich vorher genau umschauen.

Boni sind niemals alles
Generell gilt aber, sich niemals auf die Bonusangebote zu versteifen, sondern die Spielbedingungen allgemein zu betrachten. Der fairste Bonus bringt nichts, wenn die Auszahlungsquote des Buchmachers miserabel ist und weit unter 90 Prozent liegt. Ob sich der Deutsche Sportwetten-Markt in Zukunft ändert, ist übrigens noch offen: Wie auf www.welt.de berichtet wird, soll nun endlich eine gemeinsame gesetzliche Grundlage aller Bundesländer geschaffen werden.

Bildquelle: stock.adobe . com