Home » Kasinospiele » Black Jack » Das Protokoll beim Black Jack im Kasino und wie man Ärger Vermeidet

Das Protokoll beim Black Jack im Kasino und wie man Ärger Vermeidet

Wenn Sie Black Jack spielen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihnen kein Fauxpas passiert. So wie jedes anderen Kasinospiel hat auch Black Jack seine spezielle und wichtige Etikette (lesen Sie Kasino-Artikel 5 mit allgemeinen Benimmregeln im Kasino). Black Jack ist ein soziales Spiel bei dem Sie offen mit anderen über Ihre Karten reden können. Aber aufpassen – Black Jack hat – zusammen mit Poker – eine lange Geschichte von innovativen oder verzweifelten Spielern, die Betrügereien versucht haben, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Moderne Kasinos sind äußerst wachsam, um verdächtige Aktivitäten wie das Markieren von Karten sofort stoppen zu können. Deswegen müssen Sie – besonders als Anfänger – aufpassen, wie Sie sich verhalten und wie Sie mit Karten und Chips umgehen.

Hier nun ein paar Tipps, wie Sie sich als aufrechter Bürger am Black Jack-Tisch verhalten sollten:
✓ Wenn Sie unsicher sind, welches Verhalten Verdacht erregen könnte, sagen Sie dem Geber. dass Sie neu sind. Bitten Sie ihn. er möge Sie informieren, wenn Sie einen Fehler machen.
✓ Folgen Sie genau dem Spielablauf und decken Sie auf (wenn verdeckt mit Einzeldeck gespielt wird), wenn Sie sich überkauft haben. Beim Spiel mit offenen Karten erledigt der Dealer den Rest.
✓ Sie spielen nicht gegen die anderen am Tisch. Deswegen müssen Sie Ihre Karten nicht verbergen wie im Poker.
✓ Zum Schluss: Bitte keine Ratschläge geben. Selbst wenn Sie es gut meinen, mögen andere Spieler Hilfe nur selten, zumal jeder Ratschlag zum Bumerang werden kann, wenn ein Spieler ihn befolgt und dann verliert. Anderen Menschen zu sagen, wie sie zu spielen oder ihr Geld auszugeben haben, ist außerdem schlechtes Benehmen.