Home » Sportwetten (page 10)

Sportwetten

Wo liegen die Millionen, Wertpapiere und Paläste – Lotto und Glücksspiele Teil 2

Expert Wettscheine und Buchmacher Vergleich 2020!Wo liegen die Millionen, Wertpapiere und Paläste – Lotto und Glücksspiele Teil 1 Allenfalls moralische Bedenken will er gelten lassen: Die Anstellung der Exfrau des Geschäftsführers sei aus diesem Blickwinkel vielleicht nicht der Stein des Weisen gewesen. Außerdem beklagte sich der Finanzminister darüber, dass Wetter ihm Informationen über Beziehungen zu von ihm vorgeschlagenen Bewerbern um ...

weiterlesen »

Wirtschaftsförderung II im Lotto – grundsätzlich Haushaltsmittel nicht ersetzen

Paragraph 4 des brandenburgischen Lotteriegesetzes legt eindeutig fest, dass eine Erlaubnis für eine Lotterie nur dann ausgesprochen werden darf, wenn keine wirtschaftlichen /wecke verfolgt werden und der Ertrag ausschließlich und unmittelbar der Förderung gemeinnütziger, mildtätiger oder kirchlicher Zwecke dient. Das Gesetz, nicht ohne Absicht reichlich mit Begriffen aus dem steuerlichen Gemeinnützigkeitsrecht versehen, stammt aus dem Jahr 1994. Die Erträge der ...

weiterlesen »

Lotto Fallbeispiel 2 in Rheinland-Pfalz – hol dir die Millionen Teil 1

Der rheinland-pfälzische Lottokönig heißt Rolf Weiler. Sechs Richtige hatte er nie, aber der frühere Bürgermeister von Lahnstein war bis 1997 Geschäftsführer der Sport-Toto GmbH Staatliches Zahlenlotto Rheinland-Pfalz. Die Gesellschaft, ansässig in Koblenz, liegt – anders als in den anderen Bundesländern – in den Händen der Sportbünde, die auf der Basis eines Geschäftsbesorgungsvertrags dem Land das Lottogeschäft abnehmen. CDU-Mann Weiler war ...

weiterlesen »

Lotto und Glücksspiele – eine Steuer der exzellenten Gattung

Goldene Ringe, silberne Becher und Schalen im Wert von 106 rheinischen Gulden waren beim Münchner Schützenfest von 1467 zu gewinnen. Nicht für die Schützen freilich, sondern für diejenigen, die sich ein Los kauften. Es soll dies die älteste Lotterie Deutschlands gewesen sein. Andere folgten – sie hießen Glückshäfen. In München, hat der Mitarbeiter der Staatlichen Lotterieverwaltung Bayerns, Milli Weindl, festgehalten, ...

weiterlesen »

Dreister Zugriff im Lotto – Millionen für die Politik

Kultur ist in Deutschland Ländersache, aber bei wichtigen nationalen Projekten mischte vor allem Helmut Kohls Mannschaft gerne mit. Insbesondere die Geschichte, das wissen alle, ist das große Steckenpferd des ehemaligen Kanzlers. Berlin, das historische Zentrum der Republik, half da gerne mit: Das Deutsche Historische Museum (DHM) erhielt zwischen 1992 und 1994 rund sechs Millionen € von der DKLB-Stiftung: für drei ...

weiterlesen »

Springquell nachhaltiger Quasi-Steuereinnahmen in Lotto und Glücksspielen

Der Präsident des baden-württembergischen Rechnungshofs sprach im Finanzausschuss aus, was alle wissen, aber niemand sich zu sagen traut: Toto-Lotto werde einzig und allein betrieben, um ein Maximum an Geld aus der Bevölkerung […] herauszuziehen. Wenn man dem Bürger durch den Anreiz zum Glücksspiel Geld aus der Tasche ziehe, dann sei dies nur gerechtfertigt, wenn man dieses Geld soweit wie irgend ...

weiterlesen »

Umweltlotterie, wie die Länder ihre Pfründen verteidigen

In einem jahrelangen Ringen haben zehn grüne Verbände 1998 ihren ersten Punktsieg errungen: Seit Mai 1994 bemühten sich UNICEF, Deutsche Welthungerhilfe, Bund Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), Terre des Hommes, World Wildlife Fund (WWF), Greenpeace, Deutscher Naturschutzring, Naturschutzbund, Kindernothilfe und Misereor darum, eine Umwelt- und Entwicklungslotterie gründen zu dürfen. Das Konzept steht seit langem: Vorbild ist die niederländische Nationale Postcode ...

weiterlesen »

Feste feiern im Unternehmen von den Lotto und Glücksspielen

Im Juli 1995 gingen dem Rechnungshof Rheinland-Pfalz, der SPD-Fraktion und dem Finanzministerium anonyme Briefe zu. Sie enthielten schwere Vorwürfe gegen führende Lottomanager. Der Schreiber berichtete von einer Reise des Verwaltungsrats, einem Ausflug mit Frauen, nach Wien. Es gebe wohl kaum eine Reise, wo die Damen nicht auf Kosten des Lottos oder anderer Firmen mitfuhren: Amerika, Südafrika… Ein großer Teil der ...

weiterlesen »

Wirtschaftsförderung I im Lotto – die Hotels in der Stadt voll machen

Rund 30 000 junge Berliner unter 25 Jahren sind arbeitslos. Nur 21 Prozent der Hauptstadtbetriebe bilden aus, davon sind 60 Prozent staatliche Einrichtungen. Deshalb kam die SPD um Fraktionschef Klaus Böger auf eine phantastische Idee: Warum nicht die Betriebe dafür bezahlen, dass sie ausbilden? Die Idee fand Zustimmung. Das Geld nahmen die Politiker aus der Lottokasse. Umsetzen sollte das Programm ...

weiterlesen »

Die Klassenlotterien, ein Drittel für die Werbung – hilfreiche Information

Johannes Rau hatte es sehr eilig: Einen Tag nachdem die DDR der Bundesrepublik Deutschland beigetreten war und zehn Tage bevor in den neuen Bundesländern die Landtage gewählt werden sollten diskutierte das Parlament in Düsseldorf eine Änderung des Gesetzes zur Einführung einer Klassenlotterie. Die ostdeutschen Länder sollten eingeladen werden, so Finanzminister Heinz Schleußer, sich an der nordwestdeutschen Variante der Klassenlotterie, der ...

weiterlesen »