Die wichtigsten Erkenntnisse auf einen Blick baim Tennis-Wetten

Außenseitersiege bei großen Turnieren sind in der Praxis nahezu ausgeschlossen. Günstige Spielpläne in Verbindung mit großen Formschwankungen sorgen für wenige Ausnahmen. Buchmacher beziehen bei der Bewertung meist stark die Vorjahresergebnisse ein. Aber bei Absagen, Verletzung oder schwacher Form einzelner Stars kann die Formkurve einer Mannschaft stark schwanken. Gerade beim kleinen Teamwettbewerb World Team Cup üblich.

 

Langzeitwetten
Risiko abwägenAußenseitersiege bei großen Turnieren sind in der Praxis nahezu ausgeschlossen. Günstige Spielpläne in Verbindung mit großen Formschwankungen sorgen für wenige Ausnahmen.
TeamwettbewerbeBuchmacher beziehen bei der Bewertung meist stark die Vorjahresergebnisse ein. Aber bei Absagen, Verletzung oder schwacher Form einzelner Stars kann die Formkurve einer Mannschaft stark schwanken. Gerade beim kleinen Teamwettbewerb World Team Cup üblich.
Einzeltipp
Männer / FrauenDie Szene im Männertennis ist üblicherweise eng, die Leistungsunterschiede unter den Top-100 lassen in Einzelfällen immer wieder Überraschungen zu. Bei den Frauen stehen aber die Top-10 normalerweise klar über den Dingen. Gerade in den ersten Runden sind Überraschungen sehr unwahrscheinlich.
Der Faktor FormNach verletzungs- oder krankheitsbedingten Pausen bzw. in aktuellen Schwächephasen sind auch Spitzenspieler für Überraschungen anfällig.
Der Faktor SpielplanSpielpläne werden üblicherweise auf der Basis der aktuellen Rangliste erstellt. Die allerdings gibt nicht immer in jedem Detail den tatsächlichen Leistungsstand wider.
Bisweilen kommt es in einer Hälfte des Tableaus zu größeren Favoritenkonzentrationen. In der anderen Hälfte werden dann Außenseitererfolge wahrscheinlicher.
Der Faktor BodenInternationale Tennis-Turniere werden üblicherweise auf drei verschiedenen Bodentypen ausgetragen: Sand, Gras oder Hartplatz.Nicht jeder Spieler kommt auf allen drei Typen gleichermaßen zurecht. Bei Mannschaftswettbewerben wie dem Davis Cup wird der Boden, wenn möglich, gezielt als Vorteil für die Heimmannschaft eingesetzt.