Chips kaufen – Black Jack Spiel im Kasino

Nachdem Sie Ihren Tisch gewählt haben, müssen Sie Chips beim Croupier kaufen, wenn Sie sich nicht vorab an der Kasse mit den Plastikdingern versorgt haben. Nehmen Sie soviel Geld, wie Sie zum Start riskieren wollen und legen Sie es vor sich auf das Tuch des Tisches. Der Croupier wechselt es in Jetons oder Chips, zählt vor und schiebt Ihnen dann den Stapel zu.

Niemals das Geld direkt an den Croupier geben. Das wäre gegen die Etikette und Sie würden sich damit als Greenhorn outen. Nachdem Sie die Chips erhalten haben, lassen Sie sie auf dem Tisch vor sich. Chips und Jetons gibt es in verschiedenen Werten, Farben und Größen. Bei amerikanischen Chips existieren nahezu einheitliche Farbstandards, europäische Jetons sind nicht so einheitlich was Größe und Farbe angeht (siehe dazu auch Kasino-Artikel 1).
Beginnen Sie mit einer kleinen Menge an Chips. Ein guter Ansatz wäre, nicht mehr als 25 % des Tagesbudgets einzuwechseln, also z. B. 200 € von 800 €. Damit minimieren Sie die Versuchung, mehr einzusetzen, wenn Sie verlieren. Sie können später immer noch nachkaufen.