Zeitverschwendung im Baccarat Vermeiden – gute Kasinospiele

Ich habe es bereits erwähnt, sage es aber hier nochmals: Baccarat ist pures Glücksspiel. Ich weiß, ich weiß. Wenn ein cleverer Typ wie James Bond es gespielt hat, muss es doch irgendwie mit Köpfchen zu tun haben oder zumindest mit guten Geschmack was Klamotten angeht. Die Wahrheit ist, dass alle meine Tipps eher dazu dienen sollen, den Spaß beim Baccarat zu erhöhen, als die Gewinnchancen zu steigern. Halten Sie sich aber bitte an meine letzten paar Ratschläge: Was Sie unbedingt vermeiden sollten:

Auf Unentschieden setzen
Wetten Sie niemals, dass es ein Unentschieden gibt. Selbst wenn die Gewinnquote dabei höher ist (8:1 statt 1:1) kommt ein Unentschieden nur etwa alle 9,5 Hände, deswegen ist das Risiko für die Belohnung zu groß (der Hausvorteil beträgt knirschende 14,6 %). Diese Wette ist Zeit- und Geldverschwendung.
Im Fall von Unentschieden verlieren weder die Einsätze auf Banker noch auf Player. Man sollte also immer auf Banker (wegen der etwas höheren Chancen) oder Player, aber nie auf das Ereignis Tie setzen.

Ergebnisnotizen
Notizen sind beim Baccarat reine Zeitverschwendung. Trotzdem stellt das Kasino für abergläubische oder falsch informierte Spieler sogar entsprechende Vordrucke zur Verfügung und gibt die Stifte gleich noch gratis dazu. Damit können Spieler aufzeichnen, wie die Blätter gelaufen sind. Allerdings gilt hier genau das Gleiche wie beim Roulette: Ereignisse sind unabhängig voneinander. die Vergangenheit beeinflusst nicht die Zukunft. Stift und Papier dürfen Sie dankbar annehmen, Sie sollten darauf aber nur die Einkaufsliste für den nächsten Supermarktbesuch notieren.

Karten zählen
Es existiert kein erfolgreiches Zählsystem für Karten im Baccarat. Obwohl einige Untersuchungen gezeigt haben, dass niedrige Karten vorteilhaft für den Spieler sind und hohe Karten den Bankhalter favorisieren, lässt sich daraus keinerlei statistisch relevante Setzmethode entwickeln, die irgendeinen Vorteil brächte.

Instinktives Spiel
Manche Menschen glauben, sie hätten einen Glücksstern. Sie meinen, so unfehlbar zu sein, dass sie immer Voraussagen könnten, ob ein Münzwurf Kopf oder Zahl ergibt. Oder vielleicht sagt ihnen ihr Instinkt am Tisch, wann eine Glückssträhne beginnt… oder endet.
Meine Meinung zu diesem Thema ist eindeutig rational geprägt: Es existiert keine Methode, negative Chancen in positive Erwartungswerte zu verwandeln. Obwohl Baccarat wegen seines langsamen Tempos und kombiniert mit dem niedrigem Hausvorteil zu den besten Spielen gehört, werden Sie – auf längere Sicht – dabei langsam verlieren, trotz des vermeintlichen Voodoo, der – wie Sie glauben – für Sie arbeitet. Kurzfristig kann man gewinnen, aber keine Geistesleistung bringt die Chancen auf Ihre Seite.

Versuchen Sie nicht einmal auf Ihr Bauchgefühl zu hören. Genießen Sie das Erlebnis im Ambiente des eleganten Spiels zusammen mit einem schönen Cocktail. Und immer daran denken: Lassen Sie sich nicht von der vornehmen Menge einschüchtern. Sie haben jedes Recht, direkt neben einem Milliardär zu sitzen und mit ihm dieses traditionsreiche Spiel zu genießen.