Zehn sichere Tipps, um beim Pokern sicher zu verlieren – Pokerstrategien für fortgeschrittene

Geld verliert man am schönsten mit Frauen, am schnellsten beim Roulette, am sichersten mit Computern. Das soll geistreich sein? Wer diesen Spruch erfunden hat, saß wohl noch nie an einem Pokertisch! Da kann man sein Geld nämlich zugleich schön, schnell und sicher verlieren. Wie das geht? Ganz einfach. Hier sind die zehn bewährtesten Tipps:

1. Auch mit einer Starthand Zwei-Sieben in unterschiedlichen Farben kann man mühelos gegen zwei Asse gewinnen. Man muss es nur oft und hartnäckig genug probieren!
2. Schuster bleib bei deinen Leisten! Niemals die Spieltaktik ändern. Immer mit schwacher Hand bluffen. Immer ein verdrießliches Gesicht ziehen, wenn man starke Handkarten bekommt. Bedingungslose Verlässlichkeit ist nämlich eine Tugend.
3. Wahrscheinlichkeitslehre ist etwas für dumme, fantasielose Pedanten.
Wer auf solche Hilfsmittel angewiesen ist, beweist nur seinen Mangel an natürlicher Begabung für das Pokerspiel.
4. Ein paar kräftige Schlückchen Cognac vorher und während des Spiels weiten die Sinne und schärfen die Wahrnehmung.
5. Den Respekt der Mitspieler muss man sich erarbeiten. Spontane Bluffs bei hoffnungslosen Händen lassen dich unberechenbar und souverän wirken.
6. Eine starke Hand muss man nicht unbedingt verborgen halten. Im Gegenteil. Wenn die folgenden Spieler sehen, welche Gefahr auf sie zuwalzt, werden sie kampflos aufgeben und auf den Pot verzichten.
7. Das eigene Bankkonto bis zum Limit zu überziehen und auf Kredit zu spielen ist keine Schande. Nur wer mutig investiert, kann Spielverluste schnell wieder hereinholen.
8. Schwächlinge werden im Leben wie am Pokertisch schamlos ausgenutzt. Deshalb niemals Schwäche zeigen! Jede Starthand spielen. Jede!
9. Verzettel dich nicht. Konzentriere dich auf eine Kartenkombination und probiere nicht gedanklich lauter sinnlose Alternativen durch. Wenn du zum Beispiel anhand deiner Startkarten beschlossen hast, das Spiel mit einem Straight Flush zu beenden, darfst du dich durch nichts und niemanden davon abbringen lassen.
10. Sei ehrlich – zu dir, aber auch zu deinen Mitspielern. Zeig am Ende einer Partie immer freiwillig allen dein Blatt und erläutere deine Strategie. So gewinnst du ehrliche Freunde!

Dabei sein ist alles? Blödsinn. Wer beim Pokern nicht unbedingt gewinnen will, sollte sich gar nicht erst auf dieses Spiel einlassen. Für den Sieg muss man allerdings zuweilen schon mal tief in die psychologische Trickkiste greifen: Wie wär’s zum Beispiel mit ein paar coolen Pokersprüchen?

Die fiesesten Pokersprüche
• „Ich weiß, dass TBC ansteckend ist.
Ich versuche ja auch, nicht in deine Richtung zu niesen.“
• „Sollten Sie später Ihren Autoschlüssel suchen, keine Panik: Ihre Frau hat ihn mir freiwillig überlassen, damit ich Ihnen nicht alles Geld abnehme.“
• „Was ich da summe? Das ist das Requiem für deinen baldigen Abgang.
Ich übe schon mal.“
• „Lepra hin, Lepra her: Ich ziehe jetzt die Handschuhe aus. Einverstanden?“
• „Wissen Ihre Kinder eigentlich, dass Sie gerade ihre Zukunft aufs Spiel setzen?“
• Und – zum Einstieg in die Runde:
„Wo sind meine Gegner? Ich sehe hier nur Opfer.“
„Nicht sehr sportlich“, meinst du?
Dann spiel doch Federball…