Wie geht Ein- und Auszahlungen bei Online-Poker – detailliertere Information

Was alle Onlinespieler gleichermaßen beschäftigt, sind die Fragen: Wie sicher ist mein Geld bei meinem Online-Gaming-Anbieter? Bekomme ich mein Geld problemlos wieder ausgezahlt? Wie sicher sind meine Transaktionen über das Internet? Nachfolgend geben wir Ihnen Hinweise zu Ein- und Auszahlungsmethoden, zu evtl. anfallenden Kosten und zu Hemmnissen bei der Auszahlung.

Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass die seriösen Online-Gaming- Anbieter sorgsam mit Ihrem Geld und den dazugehörigen Daten umgehen. Es gibt aber auch immer wieder Vorfälle, bei denen Spieler nicht an ihre Gewinne kommen und sich deswegen betrogen fühlen. Bevor Sie sich dieser Gefahr aus-setzen, informieren Sie sich über den Anbieter. Sollte es sich um einen ernsthaften Anbieter handeln, wird er ein Prüfsiegel eines seriösen Watchdog-Unternehmens haben. In dem Fall können Sie davon ausgehen, dass das Unternehmen überprüft und seriös ist. Sollten Sie dennoch Probleme bei der Auszahlung haben, können Sie sich an den Zertifikatsgeber wenden, um den Problemfall klären zu lassen.

Die wichtigsten Ein- und Auszahlungsmethoden
Kreditkarte
Der einfachste Weg, eine Ein- bzw. Auszahlung vorzunehmen. Die Palette der Kreditkartenanbieter ist riesig und ebenso variiert die Akzeptanz bei den Online- Pokeranbietern. Machen Sie sich also vorher schlau, welche Kreditkarten für Ein- und Auszahlung akzeptiert werden (Visa, Master, etc.). Seien Sie sich auch darüber im Klaren, dass es nicht zwingend der Fall sein muss, dass eine Kreditkarte sowohl für Ein- als auch Auszahlungen akzeptiert wird. Schauen Sie also genau hin, welche Karten akzeptiert werden. In dem Artikel Welcher Pokeranbieter ist der richtige für mich? geben wir Ihnen einen Überblick u.a. über die Ein- und Auszahlungsoptionen einiger bekannter Seiten. Sollten Sie keine Kreditkarte besitzen, gibt es natürlich noch viele weitere Optionen, Ein- und Auszahlungen vorzunehmen. Entsprechende Alternativen werden von nahezu jeder Pokerseite angeboten, um Ihnen das Pokerspiel zu ermöglichen und den Anbietern Umsatz zu bescheren.

Bankeinzug und Lastschriftverfahren
Viele Seiten bieten neben der Kreditkartenzahlung auch den Service des Bank-einzugs, bzw. Lastschriftverfahrens an. Sollte Ihnen das allerdings zu heikel werden, können Sie sich auch bei einem der zahlreichen Anbieter für Online- Geldgeschäfte anmelden.

Online-Payment
Zu den bekanntesten Anbietern zählen:
• Neteller (neteller*com)
• Moneybookers (moneybookers*com)
• ClickandBuy (clickandbuy*com)
• Click2Pay (click2pay*com/de/home)

Sollten Sie den Online-Casino-Anbietern nicht zutrauen, vertrauenswürdig mit Ihren Daten umzugehen, steht Ihnen die Möglichkeit offen, über einen Dritt-anbieter Geld bei Pokerräumen einzuzahlen. Über die genannten hinaus gibt es noch viele weitere Anbieter. Letztendlich bieten alle den Service an, nämlich Geldgeschäfte für Sie zu tätigen. Die Unterschiede liegen lediglich in den Gebühren und dem Umfang des Services über die Überweisung von Geld hinaus. Schauen Sie sich also genau an, wie viele Gebühren welcher Anbieter erhebt, wie lange es dauert, bis Ein- und Auszahlungen vorgenommen werden, und ob es zur Not einen deutschsprachigen Support gibt. Aus eigener Erfahrung kann ich hier Click2Pay empfehlen. Dieses Unternehmen hat ein Büro in Berlin und einen deutschsprachigen Kundenservice, sodass hier Probleme schnell und einfach geregelt werden können. Ein- und Auszahlungen erfolgen sofort. Das einzige Problem ist, dass aufgrund der Wechselkurse die Cent Beträge nach dem Komma nicht ausgezahlt werden können. Gebühren fallen bei diesem Serviceanbieter nicht an.

Was Zuverlässigkeit und Seriosität der anderen Anbieter angeht, können Sie davon ausgehen, dass sich sämtliche genannten Unternehmen schon seit mehreren Jahren auf dem Markt befinden und Online-Geldgeschäfte in allen Bereichen des Internets abwickeln. Die Services sind also nicht nur aufs Onlinepoker beschränkt sondern auch in anderen Bereichen verfügbar. Der Erfahrungsschatz der Unternehmen auf diesem Sektor steht Ihnen somit zur Verfügung und Sie können hier bedenkenlos Ihre Geldgeschäfte tätigen. Achten Sie lediglich auf eventuell anfallende Gebühren.

Prepaidkarten
Sollte selbst dieser Service Ihnen nicht Zusagen, gibt es als letzte Möglichkeit noch die PaySafe-Karte, VISA Prepaid- oder VISA-Geschenkkarte. Hier handelt es sich um Prepaidkarten, die einen entsprechenden Wert haben, der mittels Code bei dem jeweiligen Anbieter freigeschaltet werden kann – ähnlich den Handy- Prepaidkarten. PaySafe-Karten sind mittlerweile an vielen Tankstellen und Zeitungsläden erhältlich, sodass Sie hier die Möglichkeit haben, Onlinepoker spielen zu können, ohne Ihre Konto- oder Kreditkartendaten offenbaren zu müssen.

Beispiel: Einzahlung bei Full Tilt Poker
Sehen Sie anhand der Full-Tilt-Seite, wie eine mögliche Einzahlung vonstattengehen kann. Hierbei handelt es sich um die Startseite, wo solche Dinge wie Zahlungslimits und Zahlungsmethoden festgelegt werden. Zudem können Sie sich hier auch für alternative Zahlungsmöglichkeiten entscheiden.

Klicken Sie auf der Startseite auf das rechte untere Kästchen (Eine neue Einzahlungsoption hinzufügen), öffnet sich das folgende Fenster:

Wie geht Ein- und Auszahlungen bei Online-Poker38
Bild 16.7 Diverse Einzahlungsmöglichkeiten bei Full Tilt Poker. (Quelle: fulltiltpoker*com/deA

Hier können Sie wählen, auf welche Art Sie Geld einzahlen möchten. Wie Sie sehen, steht Ihnen eine gewisse Auswahl zur Verfügung, unter anderem auch ziemlich sichere Methoden über Treuhänder. Dennoch muss gesagt werden, dass Sie bei den großen Anbietern ruhigen Gewissens auch per EC überweisen können – die Seiten sind sicher.

Haken und Ösen bei der Auszahlung von Gewinnen
Um den Spaß am Gewinn nicht zu trüben, sollten Sie sich bereits im Vorfeld dar-über informieren, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, um sich Gewinne auszahlen zu lassen. Häufig gibt es Hürden, die nicht unbedingt sofort ersichtlich sind. Diese Haken finden sich meist in Verbindung mit Bonusangeboten. Bei der Auszahlung Ihres selbst eingezahlten Geldbetrags gibt es bei den großen Seiten keinerlei Probleme. Teilweise ist die Auszahlung der Boni aber an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Abgesehen von den Zeitlimits zum Freispielen der Boni gibt es gelegentlich Beschränkungen, bei denen das freige-spielte Geld mehrfach eingesetzt werden muss, bevor eine Auszahlung möglich ist. Diese Voraussetzung soll sicherstellen, dass Sie nicht nur auf der Seite spielen, um Bonusangebote abzugrasen, sondern länger auf der Seite verweilen, mehr Rake produzieren und die Pokerseite somit mehr Geld an Ihnen verdienen kann. Diese Praxis ist eher selten, kann aber Vorkommen. Lesen Sie also in jedem Fall auch das Kleingedruckte, wenn Sie ein Bonusangebot wahrnehmen sollten, denn nichts ist ärgerlicher als die Vorfreude auf einen Gewinn, der nicht ausgezahlt werden kann.

Zudem gibt es Unterschiede in der Dauer, die die Auszahlung in Anspruch nehmen kann. Dies hängt in der Regel von Ihrer Wahl der Auszahlungsmethode ab. Manche Optionen erlauben es Ihnen, innerhalb eines Tages das ausgezahlte Geld auf Ihrem Konto wiederzufinden. Andere Möglichkeiten hingegen nehmen mehrere Tage in Anspruch. Werfen Sie diesbezüglich einen genaueren Blick auf die Seite Ihres Vertrauens.