Sportinformationen und Quoten bestimmen beim Wetten – Sportwetten Strategien

Jede Methode, Sportinformationen in Quoten umzuwandeln, ist Quotenbestimmung. Amateur-Wetter bestimmen ihre Quoten instinktiv. Eine typische Analyse lautet ungefähr so: Fulhams Gewinnchancen sind 50 Prozent oder knapp darüber. Ein professioneller Wetter ist weit genauer, da seine Quoten auf mathematisch errechneten statistischen Informationen beruhen. Die meisten talentierten Quotenschreiber können die Wahrscheinlichkeiten in einem Spiel auf zwei Prozentpunkte genau bestimmen. Sie können somit eine 53-Prozent- Chance eines Heimsiegs, ein 28 Prozent eines Unentschiedens und eine 19-Prozent-Chance eines Auswärtssiegs für ein Spiel oder eine Veranstaltung Voraussagen. Der Profi-Wetter vertraut seinem Urteilsvermögen, wenn er eine 47-Prozent-Chance auf einen Heimsieg in Betracht zieht. Wenn ihm Quoten von 2,40 angeboten werden, wird er ganz bestimmt große Geldsummen in das Spiel investieren.

Er wird dies in aller Ruhe tun, da sein Vertrauen nach Tausenden von Wetten die ganzen Jahre hindurch gewachsen sein wird. Quoten bestimmen gehört zum Einmaleins des Wettens und entscheidet über Erfolg und Versagen. Niemand weiß die genauen Quoten für ein bestimmtes Sportereignis, weshalb man auch nie weiß, ob die eigene Analyse ganz korrekt ist. Man kann nur seine eigenen Fertigkeiten für das Quotenschreiben durch vergangene Erfolge prüfen. Die Schätzungen eines Wetters müssen gut sein, wenn er eine konsequente Gewinnsträhne über einen längeren Zeitraum von über 50 Prozent nachweisen kann. Erfolgschancen, die nur auf Glück beruhen, gibt es praktisch nicht.

Verschiedene Methoden
Es gibt zahlreiche Methoden, Quoten zusammenzustellen. Keine Methode allein ist korrekt und fehlerlos. Sportwetten würde veralten und sinnlos werden, gäbe es eine solche Methode. Zum Glück ist dies nicht der Fall, da Buchmacher weiterhin Fehler machen. Die geschicktesten Quotenschreiber haben eine nahezu fehlerfreie Technik des Quotenschreibens entwickelt. Ihre Schätzungen sind innerhalb einer Spanne von einigen Zehnteln korrekt. Inoffizielle Buchmacher in Nord-europa bieten Quoten von 2,40 für beide Mannschaften in einem ausgeglichenen Eishockey-Spiel an. Somit gewinnt der Buchmacher Geld im Fall eines Unentschieden. Ein Fehler von einigen Zehnteln kann sich als fatal erweisen, wenn die Gewinnspanne so niedrig ist wie hier.