Häufeln und Herzein – Spielkarten und Spielverlauf – Kartenspiele für Erwachsene

Häufeln spielen
Häufeln ist ein lustiges Glücksspiel, das gerne in geselliger Runde gespielt wird.

Häufeln und Herzein - Spielkarten und Spielverlauf35

Spielkarten: 52 Karten (Rommeblatt); Spielmarken (Chips)
Rangfolge der Karten: Ass – König – Dame – Bube – Zehn – Neun – Acht -… – Drei – Zwei
Rangfolge der Farben: keine Ziel des Spiels: Mit etwas Glück soll durch eine möglichst hohe Karte – immer die unterste in einem Stapel – der gesetzte Einsatz gewonnen oder sogar verdoppelt werden.

Vorbereiten und Geben: Ein Bankhalter (= Geber) wird bestimmt. Er mischt die Karten und teilt sie in so viele Stapel auf, wie Mitspieler vorhanden sind. Die Menge der Karten innerhalb eines Talons wird nicht abgezählt, weil jeweils nur die unterste Karte entscheidet. Jeder Spieler zieht einen beliebigen Kartenstoß zu sich und lässt ihn verdeckt vor sich liegen, Der Geber erhält den letzten Kartenstapel.

Spielverlauf und Taktik: Jeder Mitspieler setzt einen beliebigen Einsatz auf seinen verdeckten Talon. Der Mindesteinsatz ist eine Spielmarke! Anschließend dreht jeder seinen Kartenstoß um. Die nun auf liegende unterste Karte entscheidet über Sieg oder Verlust. Ist die Karte im Punktwert höher als die unterste Spielkarte vom Bankhalter, erhält der Spieler den doppelten Einsatz von der Bank. Liegt der Kartenwert des Spielers unter dem des Bankhalters, muss er seinen Einsatz an die Bank zahlen. Bei Wertgleichheit der Karten kann der Spieler seine Chips wieder einsammeln. In der folgenden Runde wird der linke Nachbar des Bankhalters der neue Geber.

Herzein
Herzein ist ein nettes Spiel für die Familie, an dem auch ältere Kinder Spaß haben.

Häufeln und Herzein - Spielkarten und Spielverlauf36

Spielkarten: 52 Karten
Rangfolge der Karten: Ass – König – Dame – Bube – Zehn – … – Zwei.
Rangfolge der Farben: Keine. Die Pik-Dame zählt 13 Punkte, jede Herzkarte 1 Punkt.
Ziel des Spiels: Das Spiel ist beendet, sobald ein Spieler 100 Punkte erreicht hat. Gewinner ist, wer zu diesem Zeitpunkt die wenigsten Punkte erzielt hat.

Vorbereiten und Geben: Alle Karten werden gleichmäßig verteilt; die Mitspieler erhalten jeweils 13 Karten. Nun darf jeder Spieler drei möglichst hohe Karten an einen Mitspieler weitergeben. Vorhand, der Spieler links vom Geber, beginnt. In der ersten Runde gibt er nach links weiter, dann nach rechts, in der dritten Runde an den Spieler gegenüber. In der vierten Runde werden keine Karten weitergegeben. Nach der vierten Runde wird wieder von vorne begonnen.

Spielverlauf und Taktik: Der Spieler, der die Kreuz- Zwei besitzt, spielt aus. Farbe muss bedient werden. Hat man keine passende Farbe, darf man eine beliebige Karte abwerfen. Achtung: Im ersten Stich sind die Pik-Dame und die Herzkarten nicht erlaubt! Wer gestochen hat, spielt erneut aus. Herz darf man erst loswerden (schmieren), wenn man auf der ausgespielten Farbe blank ist. Dies ist aber erst ab dem zweiten Stich möglich. Die erste Herzkarte darf nicht ausgespielt werden, sondern muss in einen Stich fallen.

Den Mond abschießen: Hat ein Spieler am Ende einer Runde alle Herz-Karten und die Pik-Dame in seinen Stichen, hat er den Mond abgeschossen. In diesem Fallbekommt jeder der anderen Spieler 26 Minuspunkte. Da die Pik-Dame 13 Punkte und die Herzkarten je 1 Punkt zählen, sollte man versuchen, keine Stiche mit diesen Karten zu machen, außer man möchte jemanden daran hindern, einen Mond abzuschießen. Hohe Karten sollte man möglichst früh ausspielen, wenn die Mitspieler noch bedienen können.

Abrechnung: Am Ende einer Runde zählt jeder seine Punkte. Sobald ein Spieler 100 Punkte erreicht hat, ist die Partie beendet. Gewinner ist, wer die wenigsten Punkte hat.

Die Pik-Dame zählt 13 Punkte, jede Herzkarte 1 Punkt
Häufeln und Herzein - Spielkarten und Spielverlauf37