Die Umsetzung, wenn Sie ein tight-passiver Pokerspieler sind

Wenn Sie ein tight-passiver Spieler sind, hat Sie dieses Poker-Artikel in puncto Selbsterkenntnis und Spielstil sehr viel weitergebracht. Wir wollen dies mit den Fragen, die Sie bereits früher beantwortet haben, in Zusammenhang bringen. Wann immer Sie aufgefordert werden, Bewertungen aus einem vorhergehenden Poker-Artikel zu überprüfen oder zu übernehmen, könnte es nützlich sein, dieses noch einmal flüchtig durchzulesen, um sich den Inhalt ins Gedächtnis zurückzurufen.

Die folgenden Übungen werden einige Zeit in Anspruch nehmen und die Antworten, die Sie heute geben, werden mit fortschreitender Verbesserung Ihres Spiels möglicherweise revidiert. Vielleicht langweilt oder ärgert es Sie, so viel Zeit aufzuwenden, aber es könnte sich außerordentlich bezahlt machen.

Wie stark ist bei Ihnen das gewisse Etwas ausgeprägt?
Blättern Sie zum „Fragebogen über das gewisse Etwas“ auf unserem Poker-Ratgeber vor. Sie sollten sie mit einem Eselsohr oder einer Büroklammer versehen. Die nächsten Zeilen stimmen mit jenen auf genannter Seite überein. Schauen Sie sich Ihre vor einiger Zeit gegebenen Antworten noch einmal an. Geben sie den Sachverhalt immer noch korrekt wieder? Wenn nein, revidieren Sie diese und schreiben Ihre Antworten hier auf.
Welche Einschätzung Ihres gewissen Etwas stellt für Sie einen Vorteil oder eine Bürde dar oder ist von neutralem Wert?

Vorteil
………………..
………………..
………………..
Bürde
………………..
………………..
…………………
Neutral
…………………
…………………
…………………
Wie können Sie die Vorteile gewinnbringend ausnutzen?
………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
Wie können Sie die Auswirkungen Ihrer Schwächen mindern?
………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Die Bewertung Ihrer Fähigkeiten in der Handanalyse
Blättern Sie zurück zu unserem Poker-Ratgeber. Sie sollten diese Seite mit einem Eselsohr oder einer Büroklammer markieren. Beantworten Sie die folgenden Fragen.

Meine Bewertung liegt nahe bei der Ecke mit der Bezeichnung
………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
Folgende Ähnlichkeiten beziehungsweise Unterschiede zu diesem Spielertype zeichnen mich aus:
Ähnlichkeiten
………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
Unterschiede
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Inwiefern beeinflussen diese Ähnlichkeiten und Unterschiede Ihren Pokerstil?
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Was werden Sie aufgrund dieser Erkenntnisse tun?
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Die Bewertung Ihres Spielstils
Gehen Sie noch einmal zu der Bewertung Ihres Spielstils zurück, die Sie auf der ersten Seite dieses Abschnitts abgegeben haben. Schreiben Sie diese hier auf.
Meine Bewertung im Spielstil-Raster ist: ….. , …..
Trifft diese Bewertung – jetzt, wo Sie diesen Abschnitt gelesen haben – noch zu? Machen Sie um die richtige Antwort einen Kringel: JA NEIN. Wenn Sie „NEIN“ markiert haben, schreiben Sie jetzt eine eher zutreffende Einschätzung auf: …. ,….
Geben Sie eine kurze Begründung ab, wenn Sie eine oder beide Bewertungen geändert haben. Je umfassender diese ausfällt, desto mehr werden Sie davon profitieren.
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Ihre Motive zu spielen
Schauen Sie sich die Selbsteinschätzung Ihrer Motive von unserem Poker-Ratgeber an und übertragen Sie diese in die „Selbsteinschätzungs“-Spalte der nachfolgenden Tabelle. Machen Sie das am besten mit einem Bleistift und stellen Sie sicher, dass als Gesamtwert 100 Prozent herauskommt.

Tabelle X: Meine Motive zu spielen

Meine Motive Selbstein­

schätzung

Revidierte

Einschätzung

Geld gewinnen % %
Kontakte knüpfen, Leute treffen % %
Entspannung % %
Der Reiz des Risikos % %
Sich selbst im Wettbewerb beweisen % %
Selbstbestätigung als Sieger % %
Zeitvertreib % %
Andere Gründe (spezifizieren) % %
% %
% %
Gesamtergebnis (muss 100 % ergeben) % %

Geben diese Prozentzahlen – ausgehend von allem, was Sie bisher gelesen haben – den wahren Sachverhalt wieder? Wenn nein, fügen Sie in der Spalte „Revidierte Einschätzung“ zutreffendere Bewertungen ein. Machen Sie das am besten mit einem Bleistift und stellen Sie sicher, dass als Gesamtwert 100 Prozent herauskommt.

Allgemeine Fragen
Beantworten Sie die folgenden sehr allgemein gehaltenen Fragen: Mein gegenwärtiger Spielstil befriedigt diese Motive:
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Mein gegenwärtiger Spielstil behindert diese Motive:
Ich sollte meinen Spielstil von ………… , ……….. in………… , ………… abändern, weil ich folgendes erreichen möchte:
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Zielgerichtete Aktionen
Gehen Sie das gesamte Poker-Artikel noch einmal durch und notieren Sie sich zielgerichtete Aktionen, die Sie vornehmen möchten.
Ich sollte in folgenden Partien spielen: ………………………………..
Und zwar aus folgendem Grund: …………………………………..
Ich sollte folgende Partien meiden: ………………………………….
Und zwar aus folgendem Grund: ………………………………..
Ich sollte folgende zielgerichtete Veränderungen in meiner Strategie vornehmen:
1. ……………………………………………………………………………………
2. ……………………………………………………………………………………
3 . ……………………………………………………………………………………
4 . ……………………………………………………………………………………

Versehen Sie die Seiten dieses Abschnitts mit einem Eselsohr oder einer Büroklammer. Von Zeit zu Zeit gehen Sie Ihre hier gefassten Pläne noch einmal durch, notieren sich, wie gut Sie diese umgesetzt haben, und revidieren sie, wenn nötig.
Viel Glück!