Chancen am Automaten im Kasino herausfinden und verstehen

Bevor Sie entscheiden, 20 oder 50 Cents oder einen Euro in einen Automaten zu stecken, müssen Sie verstehen, wie die Gewinnchancen aussehen. Es ist traurig, aber wahr, den Hausvorteil, der an Automaten so wuchtig ist, wird man mit keiner Strategie schlagen können (zum Thema Hausvorteil siehe auch Kasino-Artikel 3).
Die Auszahlungsquote eines Automaten bewegt sich im Bereich von 90 (selten) über 95 (häufig) bis (selten) 98 Prozent. D. h. je nach Gerät verliert man langfristig zwischen 2 bis 10 Euro von jedem Hunderter, den man investiert. Mit diesen unfairen Hausvorteilen reihen sich die Automaten in die Gruppe der schlechtesten Spiele im Kasino ein. Wenn man dazu noch die Spielgeschwindigkeit berücksichtigt, wird es leicht verständlich, warum amerikanische Kasinos fußballfeldgroße Automatenbereiche haben und warum die meisten deutschen Spielbanken zusätzlich mehrere Automatendependancen betreiben.

Ein Zug am Hebet Verändert das ganze Leben. Zweimal.
Obwohl ich persönlich das Spiel an den progressiven Automaten für Zeitverschwendung halte, kann der Blitz doch einschlagen und Menschen über Nacht reich machen. Und manchmal schlägt er auch zweimal ein: Am 19. September 2005 wurde ein Einwohner von Las Vegas der erste Mensch, der den Megabucks-Jackpot traf – zum zweiten Mal. Eimer Sherwin gewann 21,1 Millionen Dollar, als er in einem Kasino von Nord Las Vegas den Jackpot erwischte. Nur – anders als die meisten anderen Jackpot-Gewinner kannte er den Adrenalinrausch schon. 1989 hatte er im Kasino Mirage schon einmal 4,6 Millionen kassiert. Mit 92 Jahren sollte er allein ganz oben im Pantheon der Automatenspieler stehen, denn die Chancen, den Jackpot zweimal zu erwischen, sind nahezu unkalkulierbar.

Wenn Sie ernsthaft an Automaten spielen, hilft Ihnen die Website wizardofodds*com. Dort können Sie online die aktuellsten Auszahlungsergebnisse für Automaten abrufen. Diese Wachhunde nennen die Namen von Kasinos in Las Vegas und welche Automaten welche Quoten zahlen. Sie werden sehen, dass an den 5-Cent-Automaten die miesesten Chancen existieren, bei den höheren Einsätzen sind sie besser (um die 95 %).

Konkurrenz belebt das Geschäft, heißt es. Deswegen wird man die besten Quoten erwartungsgemäß dort finden, wo der Wettbewerb groß ist. Am Strip von Las Vegas, wo sich Kasinos häufen, versucht jedes Haus an Ihre Dollars zu kommen und es herrscht ein regelrechter Quotenkampf um die Gunst der Gäste. Auf der anderen Seite ist das Automatenspiel auf dem Wasser wirklich eine nasse Angelegenheit. Weil z. B. Kasinosauf Kreuzfahrtschiffen keiner Regulierungsbehörde unterstehen, sind die Auszahlungsquoten an manchen schwimmenden Automaten bei lächerlichen 80 %. Konsequenterweise sollten Sie warten, bis Sie mit Ihrer Geldbörse wieder festen Boden unter den Füßen haben.