Auf der See zocken – gute Schiffskasinos

Die jahrzehnte alte TV-Serie Das Traumschiff hat die etwas angestaubte Urlaubsform einer Kreuzfahrt wieder populär gemacht. Auf einem schwimmenden Luxushotel zu den schönsten Urlaubszielen der Welt zu reisen, ist ohne Frage wieder in.
Fast jedes Kreuzfahrtschiff, ja sogar die meisten Fähren haben mittlerweile ein Kasino an Bord. Die Spanne reicht von kleinen Spielstätten, die nur Automaten haben, bis zu großen glitzernden Palästen, die den Vergleich mit Las Vegas und der Karibik nicht scheuen müssen.

Keine Zeit für eine 14-tägige Kreuzfahrt? Wie wäre es mit einem Kurztrip für ein paar Stunden. Eine Reihe von Reedereien (hauptsächlich in Florida angesiedelt) bieten sogenannte Reisen nach Nirgendwo (cruises-to-nowhere) an. Sie fahren in internationale Gewässer und sobald die Dreimeilenzone überschritten ist, gehen die Kasinotüren auf. Mit all den Gratisgetränken, leckeren Buffets und den Shows an Bord werden Sie glauben, in Las Vegas zu sein.

Die meisten Schiffskasinos haben die Regeln und Chancen bei ihren Spielen noch mehr zur Seite des Hauses gewichtet. Die Gewinnchancen sind dort meist geringer als an Land.

Zum Glück haben nicht alle Schiffskasinos so schlechte Quoten. Die Reederei Norwegian Cruise Lines (NCL) bietet großzügige Gutscheinsysteme (sogar Gratiskreuzfahrten) und die Spiele sind fair. Ich war schon mehrfach mit NCL unterwegs und habe auf jeder Reise gewonnen. Ich weiß nur nicht mehr, was aufregender war – meine Taschen mit Chips zu füllen oder als Erster für das fantastische Mitternachtsbuffet anzustehen.